Wie gefährlich sind Salmonellen?

3 Antworten

Salmonellen sind Bakterien. Davon gibt es viele verschiedene Bakterienarten. Wer an einer Salmonellose erkrankt kann Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber und Erbrechen haben. Für alle mit einem eingeschränkten Immunsystem, für Babys und Kinder und auch alte Menschen kann die ERkrankungen gefährlich sein. Bei manchen zeigen sich jedoch noch nicht einmal Krankheitszeichen. Ich glaube die Krankheit wird meist durch Salmonellen in Lebensmitteln übertragen. Grüße hanjuer

Salmonellen werden meist durch verdorbene Eier oder Milchprodukte übertragen. Ein gesunder Körper wird mit ein paar Salmonellen sicher auch ohne Symptome fertig. Aber wie hanjuer sagt, für Immungeschwächte ist es gefährlich. Manche Leute bleiben nach einer Salmonelleninfektion ihr Leben lang Ausscheider (sie sind zwar nicht krank, übertragen jedoch die Bakterien),das besonders problematisch bei Leuten, die mit immungeschwächten Patienten arbeiten oder in der Lebensmittelindustrie!!

Salmonellen sind gefährlich wenn sie in lebendem Zustand verzehrt werden. In abgekochter Ware sind sie angeblich harmlos. (Lebensmittelrecht)

Kann man Salmonellen über entsprechende Ernährung "aushungern" ?

hallo ... ich plage mich seit Mitte Juni unwissentlich mit einer Salmonelleninfektion herum. Eine vermeintliche Antibiotika-Unverträglichkeit - wie ich meinte - welche ich aufgrund einer Blaseninfektion nahm war die Ursache. Nach drei Wochen hatte ich wieder eine Blaseninfektion - wieder Antibiotika. Der Darm hattte sich noch nicht wieder erholt. Nun habe ich die dritte BE - und es stehen wieder Antibiotika an ... aber: jetzt ist es amtlich - ich bin Salmonellenträgerin. Mit den vorher genommenen Antibiotika habe ich meine Bakterien unwissentlich wohl gehen die zwei wirkungsvollsten Antibiotikas resistend gemacht.

Ich weiß bei Pilzinfektionen kann man als Therapie den Pilz auch mit einer speziellen Pilzdiät aushungern. Ob man das bei Salmonellen auch kann ? Diese Bakterien ernähren sich von Traubenzucker ... was dürfte ich dann nur noch essen ? Oder doch mal eine 0-Diät = nichts mehr essen - ins Auge fassen ? Gibt es ggf. in Naturheilverfahren Alternativen ?

Für jeden Tipp bin ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?