Wie gefährlich ist Streß nach einer Gehirnblutung??

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Lilli21, ich kann bobbys und berberi nur zustimmen. Ein Freund von mir, ich trauere jetzt noch um ihn, hatte auch einen leichten Infarkt. Hatte sich leider überhaupt nicht geschont, sich ständig weiter unnötigen Streßsituationen ausgesetzt und 8 Wochen nach seinem Reha-Aufenthalt ist er leider tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Achte auf Dich - Dein Körper hat Dich schon gewarnt. Die Leute, die Dich kennen, wollen Dir nichts einreden, sondern Dir gut zureden. Das ist ein Unterschied. Grüße Gerda

Hallo Lilli21, gut zu hören, das es dir besser geht. Trotzdem muss ich dich anmahnen ,du solltest froh sein, das alles so gut verlaufen ist. Deshalb kann ich auch nicht verstehen, das du dich noch soviel Stress aussetzt. Gerade Stress ist so was von gefährlich in deiner Situation. Du solltest auf jeden Fall kürzer treten. Hast du schon mal darüber nach gedacht? Dein Umfeld hat recht. Was den Schlaganfall anbelangt, den hast du bereits erlitten siehe Stammganglieninfarkt.= ischämischer Hirninfarkt=Schlaganfall .Auch wenn er nur "Klein" war, er hat Spuren hinterlassen und eine 2.Chance bekommt man meistens nicht . Dein Körper hat dich bereits gewarnt. Du solltest darauf hören.

Ich hoffe das du noch mal darüber nach denkst und wünsche dir Alles Gute!

LG Bobbys :)

Das kann wirklich tötlich für dich verlaufen!!! Da solltest du unbedingt auf dich aufpassen und wirklich einen Gang runter schalten...

Was möchtest Du wissen?