Wie gefährlich ist Schleim durch Rauchen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Schleim am Morgen, kann sich verschlimmern und zum Raucherhusten auswachsen.

Raucherhusten

Wer kennt keinen begeisterten Raucher, der unter Raucherhusten morgens leidet? Oft müssen solche Personen jeden Morgen erst einmal eine halbe Stunde ihren Raucherhusten mit Auswurf durchmachen, bevor sie am alltäglichen Leben teilnehmen können. Viele Betroffene denken, dass Raucherhusten loswerden kein Problem sei. Doch das ist ein fataler Irrtum. Denn Raucherhusten ist keine lästige, aber harmlose Begleiterscheinung jahrelangen Zigarettenkonsums, sondern eine sehr ernste Erkrankung der Atemwege, die ohne wirksame Behandlung sogar zum Tod führen kann. Deswegen ist es so wichtig, dass Raucher die Anzeichen von Raucherhusten erkennen und unverzüglich zum Arzt gehen, damit nach einer entsprechenden Diagnose sofort mit der Therapie begonnen werden kann.

wie schlimm es werden kann siehe hier:

http://www.leitfaden-gesundheit.de/rauchen/raucherhusten.ht

Also versuche aufzuhören mit dem Rauchen.

Der Schleim ist nicht gefährlich. Er zeigt nur an, dass dein Körper versucht, die Stoffe, die durch das rauchen in deine Lunge kommen, loszuwerden. Aber der Schleim ist ein deutliches Signal, dass du das Rauchen bleiben lassen solltest. Das ist nämlich gefährlich für die Lunge.

Was möchtest Du wissen?