Wie gefährlich ist es, an Prostatakrebs erkrankt zu sein?

1 Antwort

Ein Prostatakrebs kann sowohl sehr langsam wachsend, aber es gibt auch Krebsformen dieser Art, die schnell wachsend, also aggressiv sind. Hilfreich ist dabe m.E. nach immer auch ein PSA-Test, auch wenn das oft umstritten wird. Es ist aber eine Art Vorsorge bei gewissen Anzeichen, die sehr hilfreich sein kann. In der Aggessivität des Prostatakrebses gibt es dann verschiedene Gradeinteilungen (Gleason-Score),

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/prostatakrebs/befunde.php

die durch eine Biopsie bestimmt werden können.Ein meist günstiger Heilungsverlauf liegt vor, wenn der Krebs frühzeigit erkannt wird und auch, wenn die Krebszellen die Kapsel noch nicht durchbrochen haben.



Was möchtest Du wissen?