Wie gefährlich ist das Einsetzen der Spirale?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jacquie!

Das Einsetzen der Spirale ist in keiner Weise gefährlich! Eine Betäubung oder gar Narkose ist dafür nicht nötig!!!!! Der Frauenarzt dehnt den Muttermund mit entsprechenden Instrumenten ein wenig, damit er mit der Spirale bis in die Gebährmutter hinein kommen kann. Dabei hat man höchstens ein leichtes Ziehen im Bauch, was aber nicht schlimm ist und schnell wieder vergeht. Die Spirale selbst ist in einem kleinen Röhrchen "zusammengefaltet" und öffnet sich dann erst beim Einsetzen in der Gebärmutter. Als erste Reaktion auf diesen "Fremdkörper" können auch schon mal Blutungen auftreten, die aber meist auch schnell wieder vergehen. Erst wenn diese wirklich stark und anhaltend ausfallen, dann ist eine Entfernung der Spirale angezeigt. Aber meist geht es schnell wieder besser und man merkt von der Spirale jahrelang überhaupt nichts!!

Alles Gute wünscht walesca

Das war bei mir leider anders, ich habe mich mit ihr immer unwohl gefühlt.

1
@dinska

Das ist schade, kann aber vorkommen. Nicht jeder aktzeptiert und verträgt diese Art der Verhütung gleich gut. Ich selbst hatte damit jahrzehntelang keine Probleme. LG

0
@walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich weiterhelfen konnte. LG

0

Eine Spirale einsetzen ist wie eine normale Untersuchung beim Frauenarzt, dauert nur etwas länger. Es hat keinerlei Nachwirkungen, man ist anschließend sofort wieder volltauglich. Trotzdem kann es Nebenwirkungen geben. Für mich war sie das reinste Abstinenzmittel. Ich habe sie immer als Fremdkörper gefühlt und bekam stärkere Blutungen und Krämpfe, die sogar noch anhielten, als die Spirale längst wieder entfernt war.

Was möchtest Du wissen?