Wie gefährlich ist Aflatoxin B1 wirklich?

3 Antworten

Hallo ..,

das Aflatoxin B1 ist ein Mykotoxin das sehr giftig ist. die EFSA,hat die Auswirkungen einer Erhöhung des Höchstwerts für Aflatoxine von 4 µg/kg auf 10 µg/kg für Baumnüsse außer Mandeln, Haselnüssen und Pistazien (also z. B. für Paranüsse und Cashewnüsse) auf die öffentliche Gesundheit zu bewerten. Eine solche Maßnahme würde die Durchsetzung der Höchstwerte erleichtern, und zwar besonders bei Nussmischungen. (Quelle http://www.efsa.europa.eu/de/topics/topic/aflatoxins.htm)

In dem Futtermais wurde eine Höchstmengenüberschreitung von Aflatoxin B1 in Höhe von bis zu 0,204 μg/kg Futtermittel festgestellt Nun sind schon die Höchstwerte in der EU unterschiedlich den Großbritannien hat einen Höchstwert von 20 μg/Kg in Tschechien, Ungarn sind es 5 μg / Kg

Also hatte das 2,204 μg Aflatoxin B1 wie schon beschrieben in Großbritannien gilt ein Wert der ca.9 mal so hoch ist also 20 μg/Kg Aflatoxin B1 als unbedenklich.

Jetzt könnte man fragen was da in Indien abgeht da produzieren Nicht nur Firmen aus der EU Medikamente. Die Abwässer landen direkt UNGEKLÄRT im Fluss

Die totale Umweltvergiftung schädigt die Menschen da direkt . Es erkranken Menschen nicht nur an Krebs. In Indien werden auch Medikamententest ungefragt an Menschen gemacht. (kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/gewaesserverschmutzung-durch-medikamente-bedroht-leben-auf-der-erde.html)

Wir haben also nicht nur ein kleines Problem ....! Man forscht welche Auswirkungen nur die Hormone der Pille hat auch in extrem kleinsten Konzentrationen.

Man hat dies an Fischen getestet und ist zu erschreckenden Ergebnissen gekommen ...

VG Stephan

Ich denke nicht, dass man hier von einem klassischen Lebensmittelskandal sprechen kann. Auch der Begriff vergammelt scheint mir nicht angebracht, die Produkte sind ja schließlich nicht ungenießbar. Die kontaminierte Milch hatte den Höchstwert von 50 ng/kg um 7 ng überschritten. 7ng sind übrigens 0,000 000 007g. Nehmen wir an du willst jemandem mit dieser kontaminierten Milch umbringen dann müsstest du diese Person (70kg) dazu bringen 1,2mio liter von dieser Milch zu trinken um die untere Grenze für eine letale Dosis von 0,001g(Aflatoxin)/kg(Mensch), das 10fache um die Obergrenze von 0,01g/kg zu erreichen. Dein Proband in diesem Fall wäre sicherlich schon an der Überdosis eines anderen Stoffs viel viel früher schon gestorben. Die Dosis macht nun mal das Gift. Nehmen wir mal das Rattenbeispiel auf Wikipedia, in dem eine Karzigonität nachgewiesen wurde bei 10 µg/kg täglicher Aufnahme. Für unseren Probanden würde das heißen er müsste jeden Tag, und jetzt halt dich nochmal fest, 12 000 Liter von dieser Milch trinken um im Vergleich zu dir, der dann als Kontrolle diese Milch nicht trinken würde, signifikant in absehbarer Zeit an Krebs zu erkranken. Also zu deiner Frage ist Aflatoxin wirklich so gefährlich? Nein, meiner Meinung nach. Problematisch wird es wenn du über mehrere Jahre Nahrung zu dir nehmen würdest, die erhöhte Aflatoxinwerte aufweist. Das wird aber wahrscheinlich nicht der Fall sein, weil zumindest hier in Deutschland regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden und überall die Alarmglocken läuten, wenn die zulässigen Höchstwerte nur um ein paar Nanogramm überschritten werden. Nochmals: der zulässige Höchstwert liegt bei 50ng und es wurden 57ng in der Milch festgestellt!

Zu deinem Frage warum die Grenzwerte nicht (einfach) bei 0 sind, das liegt daran, da es unmöglich ist ein anfälliges Erntegute, wie zbs. Mais komplett Aflatoxin frei zu halten. Wie bekannt seien sollte, ist Aflatoxin kein Industriemüll der durch dubiose Umwege im Futtermais gelandet ist, sondern ein Stoff der durch einen bestimmen Pilz produziert wird. Du kannst jetzt durch gewissen Maßnahmen, die Anwesenheit von diesem Pilz natürlich beschränken, aber ihn komplett aus einem Erntebestand zu entfernen ist mit vertretbarem Aufwand nicht möglich. Daher einigt man sich auf Höchstwerte, die nicht überschritten werden dürfen, weil schließlich jedes Lebensmittel, dass du testen wirst Spuren von Aflatoxin enthalten wird. Zum Abschluss noch ein Zahlenbeispiel, nehmen wir unseren Liter Milch mit besagten 57ng Aflatoxin, bei seiner molaren Masse von 312 g/mol kommen wir auf eine Dosis von 0,0000177 mol, und dies entspricht, halt dich nochmal fest, 10^19 Aflatoxin Molekülen, ausgeschrieben also 10 000 000 000 000 000 000 Aflatoxinen. Ich hoffe dir wird klar, dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist einen Grenzwert von 0 in der Realität um zu setzten.

Hallo doersam,

GEFÄHRLICH????...........wie kommst du denn darauf?...... sieh es doch mal soooo.......AflatoxinB1=Vitamin, Dioxin=Mineralstoff, Antibiotika=Spurenelement

Also wir leben doch Gesund!! Stell dir mal vor du bekommst von Jemandem ein völlig unbelastetes Nahrungsmittel,das würde mir dann aber Angst machen und sichlich auch Krank,weil mein Körper das dann nicht mehr akzeptieren würde.:)

In diesem Sinne bin ich schon in voller Vorfreude auf den nächsten Skandal !!!!!

Es ist wirklich zum k....n!!....und keinen Politiker hat ein wirkliches Interesse an einer Änderung der Vorschriften/Gesetze und Kontrollvorschriften.

LG bobbys

Da kann man Dir leider nur Recht geben . Die Antwort der Politik Medien darauf ist aber nur das wir angeblich als Kunden superbillige Lebensmittel fordern. Ja und dadurch so etwas ständig passiert.

Ich kaufe mir einen Teil im Bioladen den Rest halt bedingt durch mein Einkommen im Supermarkt. Die niedrigen Lebensmittelpreise haben unsere sozialen Frieden etwas erhalten - den die Löhne....

VG Stephan

0

Was möchtest Du wissen?