Wie funktioniert das mit der Schrecksekunde?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Adrenalin ist das, was in der Sekunde eines Schreckes produziert wird, und das wirkt sehr schnell auf das vegetative Nervensystem und somit auf den gesamten Körper.

Adrenalin ist ein Hormon der Nebenniere, das in Stresssituationen ins Blut ausgeschüttet wird und den Körper in einen Alarmzustand versetzt. Es wird auch als Stresshormon bezeichnet.

Warum macht der Arzt das?

Hallo! Wegen meiner Synkopen und Ohnmachtsnafälle bin ihc in den letzten Tagen unter anderem auch auf einer neurologischen Station gewesen. Meiner Zimmernachbarin ging es ähnlich wie mir, auch sie wurde zwischendurch immer einfach mal so bewusstlos.

Die manchmal hinzugezogenen Ärzte haben dann unterschiedlich reagiert, z.B. laut angesprochen und gekniffen oder in die Augen gesehen.

Einmal habe ich dann mitbekommen, dass ein Arzt den Arm der Patientin angehoben und dann losgelassen hat. Weil sie bewusstlos war, ist der Arm natürlich direkt runtergefallen, in dem Fall in das Gesicht der Patientin. Dies hat der Arzt so dann auch nochmal wiederholt.

Später hörte ich, wie er zu einem Kollegen sagte, dass er den "arm-Test" (oder wie er es auch immer nannte) gemacht hätte und der Arm immer ins Gesicht gefallen wäre...

Was hat das zu bedeuten? Warum macht ein Arzt solch eine Art der Untersuchung? Worauf gibg das einen Hinweis?

Viele Grüße

Lexi

...zur Frage

Amyotrophe lateralsklerose?

Letztes Jahr im August bin ich beim Fußball mit meinem Gegenspieler zusammengeprallt dabei zog ich mir eine platzwunde über dem Auge zu die mit 2 stichen genäht wurde ich hatte daraufhin 3 Monate stark ziehenden Kopfschmerzen. Ich habe auch einen Monat nach dem Zusammenprall Faszikulationen an beiden Waden festgestellt. Wiederum einen Monat später stellte ich eine Schwäche der Beine fest. Seid Anfang November letzten Jahres Kämpfe ich jetzt mit schwäche am ganzen körper es ist so dass ich Fußball spielen kann die Beine aber schneller ermüden ich kann im Fitness immer noch gewichte Stämmen aber die Muskeln ermüden schneller ich kann nach wie vor Joggen gehen 5 km in 20 min danach sind meine Füße aber platt nun habe ich seid Anfang November starke Angst an als erkrankt zu sein ich war schon in der als Ambulanz in Ulm und in der Neurologischen Klinik in München jeder versichert mir dass alles gut sei und es psychisch bedingt ist. Ich war immer ein Mensch der sehr lebensfroh war aber seid der Angst vor dieser Krankheit kann ich mich für nichts mehr begeistern. Was meint ihr ist diese Schwäche am ganzen körper Schultern Arme Beine Nacken Faszikulationen nur in den Waden auf eine als abzuleiten. Wenn man bei Google Faszikulationen und schwäche eingibt kommt nur als! Kann es auch was anderes sein? Danke euch für eure Hilfe im voraus

...zur Frage

brennen/kloß in der lunge, schwindel, husten, kopfschmerzen - was kann das sein?

Hallo vor ca. 1 monat war ich schonmal erkältet bzw. hatte einen grippalen infekt oder so (war nicht beim arzt), auch mit ziemlich starkem husten. Das dauerte so ca. 2 wochen. Vor 3 tagen hatte ich dann plötzlich Schwindelanfälle, mir wurde auch immer für wenige sekunden schwarz vor augen und mir wurde plötzlich total kalt und ich habe stark gezittert. Am nächsten tag in der schule war mir dann auch durchgehend schwindelig, in meinem kopf hat sich alles so ein bisschen gedreht, ich hatte starke kopfschmerzen, mir war wieder kalt, ich hatte durchgehend gänsehaut und zittern und war total neben der spur und irgendwie verwirrt. Bei der einfachen einteilung einer achse habe ich z.B. die zahlen total vertauscht (anstatt 100, 90, 80...hab ich 100,70,60,80,90 geschrieben, ohne es zu merken)Hinzu kamen noch starke rückenschmerzen. Als ich zu hause war wurde mir dann abwechselnd kalt und heiß und abends hatte ich dann so ein komisches gefühl in der lunge wie ein kloß im hals nur weiter unten,im brustbereich. Außerdem hab ich auch die ganze zeit so ein brennen in der lunge, wie wenn man z.B. joggen geht und es draußen sehr kalt ist. Alle Symptome sind bis jetzt bestehen geblieben, nur das mit der lunge wird schlimmer (ich habe jetzt auch die ganze zeit so ein stechen und heute habe ich 3 mal geräusche in der lunge gehört. Kann das etwas schlimmes sein und muss ich zum arzt ?

...zur Frage

HWS-Syndrom und mögliche Folgen?

Hallo,

bei mir ist vor einiger Zeit ein HWS-Syndrom festgestellt worden. Seitdem hab ich regelmäßig Massagen, die das Ganze zumindest ein bisschen lindern. Ich leide öfter unter Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich, auch unter Schwindel. Vor 5 Jahren hatte ich einen Schlaganfall, mein Neurologe ist aber überzeugt, dass gerade der Schwindel keine neurologische Ursache hätte und neurologisch bei mir alles ok ist. Beim EEG letzte Woche war auch alles bestens. Letzte Nacht wurde ich wach mit Schmerzen in der linken Schulter und ich spürte, dass mir schwindelig war, die kleinste Bewegung hat den Schwindel noch verstärkt. Bin dann aufgestanden und ziemlich wackelig auf den Beinen bin ich zur Toilette, hatte normalen Stuhlgang. Danach hab ich mich noch kurz auf die Couch gesetzt, in der Hoffnung, dass eine Besserung eintritt. Wenige Minuten später verspürte ich einen Brechreiz und Sekunden darauf musste ich mich übergeben. Raus gekommen sind nur Wasser und der Tee von gestern Abend. Paar Minuten später hab ich mich wieder ins Bett gelegt und es ging mir zum Glück wieder besser und konnte auch wieder ein paar Stunden schlafen. Ich hatte gestern Mittag bereits stärkere Schmerzen an Schulter und Nacken - keine Nackensteifigkeit! Heute tagsüber hatte ich keinen Schwindel mehr, Schmerzen so gut wie auch nicht mehr. Kann ein HWS-Syndrom solche Reaktioen hervorrufen? Eine andere Vermutung wäre noch das Gleichgewichtsorgan im Ohr... Bin für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Wie schädlich ist Blitzlicht fürs Auge?

Hallo. Ich bräuchte mal Rat. Gestern hab ich dooferweise voll in den Blitz meiner Polaroid Kamera geguckt, als ich sie ausprobieren wollte (wusst nicht so genau wie das funktioniert). Ich war so 40 cm entfernt schätz ich. Danach hab ich 10-15 min erst einen grünen, später gelb, bräunlichen Fleck gesehen. Aber das ging dann weg. Jetzt fühlt sich mein linkes Auge aber irgendwie angestrengt an, bisschen trocken und es tut etwas weh. Ob es echt vom Blitz kommt oder doch von was anderem weiß ich nicht. Ich denk ich geh morgen mal zum Augenarzt, aber ich dacht, ich frag trotzdem mal hier. Denkt ihr, sowas kann Schäden hinterlassen? Also man muss dazu sagen, ich hab schon öfters versehentlich in den Blitz geguckt, z.B. vom iPhone, aber ich weiß nicht ob's da Unterschiede bei verschiedenen Kameras gibt. Danke euch schonmal!

...zur Frage

Mammographie mit 24

Mein Frauenarzt hat mir eine Überweisung zur Sonographie der Brust ausgestellt, da meine Tante mütterlicherseits an Brustkrebs erkrankt ist und ich während des Zyklus gelegentlich leichte Schmerzen habe. Knoten oder ähnliches sind nicht vorhanden, die Sono ist also eher eine Vorsichtsmaßnahme.

Nun habe ich den Termin bei der Radiologin gemacht und auf dem Bestellzettel ist sowohl Sonographie als auch Mammographie angekreuzt worden (was ich erst später Zuhause gesehen habe). Letztere hat mein Arzt ja nicht verordnet.

Ist das üblich, dass gleich beides gemacht wird, obwohl überhaupt kein konkreter Verdacht besteht? Abgesehen davon, dass ich erst 24 Jahre alt bin und eigentlich beschwerdefrei.

Ist die Mammographie in dem Fall nicht eine unnötige Belastung für den Körper?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?