Wie fühlt sich eine Nierenbeckenentzündung an?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Nierenbeckenentzündung kann man sehr wohl von Rückenschmerzen verschiedenster Ursachen unterscheiden. Eine heftige Nierenbeckenentzündung bringt definitiv hohes Fieber mit. Ob dann ein stationärer Aufenthalt notwendig ist, ist unterschiedlich, dies entscheidet von Fall zu Fall der behandelnde Arzt. Abhängig von gegebenen Faktoren (körperliche Konstitution, Alter, bestehende Dauer der Beschwerden, Fieber...). Jedenfalls ist dies eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung. Gute Besserung für die Freundin.

Ich hatte vor 1 Jahr auch eine. Lag lange im Krankenhaus und hatte starke Schmerzen im Seitenbereich und Rücken(ca. wie seitenstiche) tat tierisch weh. ausserdem beim wasserlassen hast du tierische schmerzen.alles verkrampft sich.. ich durfte 5 monate keinen sport machen und darf erst seit einem monat wieder in die schule...lg

Eine Nierenbeckenentzündung ist immer sehr schmerzhaft. Ohne Antibiotika geht da auch gar nichts. Zusätzlich zum Fieber fühlt man sich sehr schwach und abgeschlagen. Eine Nierenbeckenentzündung muß nicht zwingend im Krankenhaus geheilt werden aber immer mit einem Arzt.

Wann deuten Schmerzen auf eine Krebserkrankung hin?

Hallo, ich frage glücklicherweise ohne konkreten Anlass, aber in meinem Bekanntenkreis sind in den letzten Jahren zwei Menschen an Krebs verstorben. Genaues weiß ich nicht, die Frau an Brustkrebs. Sie ging zum Arzt, weil sie wochenlang an 'Muskelkater' litt, der nicht wegging. Daraufhin wurde es diagnostiziert. Der Mann (ich weiß nicht, welcher Tumor) litt unter Rückenschmerzen. Dachte er. Nach mehreren Arztbesuchen kam dann heraus - Krebs. Wie kann man also 'normale' Schmerzen, die jeder mal hat (beispielsweise diese Rückenschmerzen), von Krebs-Schmerzen unterscheiden? Und warum dachten die Ärzte selbst wochenlang bei dem Mann, dass er tatsächlich nur Rückenprobleme habe? Wie kann ich einem Arzt dann vertrauen, der mir sagt, es seien normale Rückenschmerzen? Und zweite Frage: Stimmt diese Aussage, dass es praktisch schon zu spät ist, wenn es weh tut bei Krebs? Danke für Eure Antworten! Alles Liebe! Bleibt gesund!

...zur Frage

Rückenschmerzen, Unterleibschmerzen und Schwindel/Kopfschmerzen

Seit ca einer Woche habe ich wieder ein stechen und ziehen im Unterleib. Am meisten an der rechten Seite. Allerdings wenn der Arzt abtastet dann tut komplett alles weh. Die Schmerzen kommen zusammen mit Rückenschmerzen (mehr unten am Rücken). Und dazu ist mir dauerhaft non-stop schwindelig. Beim Husten, Niesen und starken Bewegungen tut mein Bauch verstärkt weh. Außerdem ist der Umfang meines Unterbauchs größer geworden fester.

Nun bin ich im Krankenhaus. Dort wurden mir Urinproben und Blutproben entnommen. Ein Frauenarzt hat sich gestern mein Bauch angeguckt,aber leider nichts gefunden. Sie vermuteten, dass es was mit der Niere zu tun hat (Nierensteine). Als man mir auf den Rücken haute Tat mein Unterbauch komplett weh. Nun liege ich hier und bekomme Antibiotikum und Schmerzmittel. Angeblich wollen sie einmal gucken ob es vielleicht eine Eierstockentzündung ist und die Niere durchspülen. Jetzt bin ich hier 2 Tage und und die Schmerzen sind nach wie vor.

Was könnte das sein? Ich mach mir echt sorgen und ich war schon oft bei verschiedenen Ärzten, weil ich schon immer Probleme meinem Unterbauch habe. Hier im Krankenhaus machen die Ärzte bzw Schwester nicht viel. Darum wäre ich über jede Erfahrung oder Tipp dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung - Antibiotikum - Schmerzen - Dennoch vorhanden

Hallo,

Vor 4 Tagen wurde bei mir eine aufsteigende Nierenbeckenentzündung festgestellt. Laut Ultraschall ist soweit alles okay - Keine Erweiterung und Steine zu sehen. Hab Antibiotikum ( Norfloxacin 400 mg - 6 Stück ) und Paracethamol ( 500 mg ) verschrieben bekommen.

Am Abend nachdem ich beim Arzt war habe ich dermaßen schlimme Krämpfe im Unterleib, Bauch, Rücken und in der linken Seite bekommen - die sich Original wie Geburtswehen angefühlt haben.

Bin daraufhin ins KH gefahren - hab mich untersuchen lassen - Ultraschall gemacht. Urin okay - keine Bakterien - normale Farbe. Beim Ultraschall nichts zu sehen. Ich wurde vom Krankenhaus wieder nach Hause geschickt.

Nach 2 Stunden waren diese Krämpfe weg aber die normalen Bauch, Rücken, Unterleib und Seiten Schmerzen links sind bis jetzt geblieben. Heute ist der 3 tag der Einnahme und somit auch der letzte Tag.

An meinem Zustand hat sich rein Garnichts geändert.

Und deswegen bitte ich um Hilfe.... Ich brauche keine Ferndiagnose aber jegliche Informationen von irgendjemandem der dieselben Probleme schon einmal hatte ( oder ähnliche ) könnte ich super gebrauchen

lg, Entchen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?