Wie fördert man bei einem Kind das Urvertrauen?

6 Antworten

Die Erziehung und Grenzen setzen, stehen dem Urvertrauen nicht entgegen. Es ist wichtig für ein Kind zu lernen, was es darf und was es nicht darf und dabei muss man sehr konsequent sein. Konsequenz wiederum ist keine Härte, man kann auch liebevoll konsequent sein. Das Kind muss wissen, dass man es immer liebt, egal ob es Fehler macht oder nicht Wenn sich ein Kind geliebt und sicher fühlt, dann steigt auch sein Urvertrauen, besonders wenn man seine Fähigkeiten fördert und seine Stärken, es muss sie ausleben und sich entfalten können. Verbote müssen immer dem Wohle des Kindes dienen und man muss mit ihm sprechen, warum er dies oder jenes nicht darf oder tun sollte, auch welche Konseuenz es hat, wenn er diese überschreitet und natürlich muss man immer einhalten, was man abgesprochen hat.

44

Sehr schön erklärt dinska ,dafür extra DH von mir und Smilie gedrückt. LG bobbys

3

Das Urvertrauen ist angeboren, man muss nur alles tun, um es zu erhalten.

Vertrauen behält jedes Elternteil, das dem Kind klare Grenzen setzt, faire Regeln vorgibt und diese auch selbst einhält. Das Wichtigste in einer Erziehung ist die Konsequenz, mal so und ein anderes Mal so handeln, das verunsichert jedes Kind. Selbst Kleinstkinder registrieren dies unbewusst. Wackelkandidaten als Eltern verunsichern jedes Kind.

Grenzen setzen, Regeln vorgeben und konsequent sein, das fördert und erhält das Urvertrauen.

Hallo!

Das Urvertrauen entsteht vor allem im ersten Lebensjahr, auch bereits in den ersten Wochen. Sehr viel Liebe und körperliche Nähe seiner Eltern sind so wichtig für sein gesamtes Leben und wie es später mit Situationen umgehen wird. Natürlich werden Kinder auch später noch geprägt, aber das erste Jahr ist das wichtigste.

33

Auf den Punkt gebracht. Und den Unterschied zwischen Urvertrauen und Vertrauen herausgearbeitet.

1

Kind mit Zöliakie. Habt ihr gute Tipps für eine glutenfreie Ernährung für Kinder?

Hallo,

bei meinem Sohn (3Jahre) ist nun eine Zöliakie festgestellt worden. ich weiß, dass ab nun Gluten-Verbot bei uns im Haus herrscht. Aber habt ihr vielleicht noch Tipps, wie wir die Ernährung so umstellen können, dass unser Kleiner darunter nicht so leidet? Habt ihr persönliche Erfahrungen mit Situationen wie Kindergeburtstagsfeiern, Ausflügen und Besuchen des Kindes bei Freunden? ich möchte nicht, dass mein kind immer gleich den Stempel "Zöliakie" bekommt und Essen ständig im Mittelpunkt steht.

Vielen Dank!

...zur Frage

Wann lasst ihr eure Kinder bei der Freundin schlafen?

Mein Sohn (17) hat eine neue Freundin. Er kam dann relativ schnell drauf, dass er bei ihr übernachten will. Ich weiss ehrlichgesagt nicht, was ich dazu sagen soll. Er hatte davor schon eine andere Freundin, allerdings nicht besonders lang und bei der durfte er auch nicht übernachten, weil sie 2 Jahre jünger war als er. An für sich finde ich ja, er ist alt genug. Was mich dabei stört ist, dass sie erst ein paar Wochen zusammen sind. Ich weiss einfach nicht, ob das gut ist ihn zu einem "anständigen" Mann zu erziehen wenn ich sage es ist ok wenn du bei deiner Freundin schläfst nach 2 Wochen. Mich würde interessieren, was andere Eltern dazu sagen. Er ist das älteste Kind und ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht so recht weiss, wie man sich da heutzutage verhalten sollte. Ich denke in einer Zeit, wo schon 13 jährige eine Freundin haben muss ich vielleicht etwas liberaler werden, auch wenn es gegen das spricht, was ich "anständig" finde.. was meint ihr dazu?

...zur Frage

Muss man bei einer Schwangerschaft so stark zunehmen?

Ist es für das Kind wirklich nötig, dass man als Mutter während der Schwangerschaft zunimmt? (Natürlich meine ich nicht das zusätzliche Gewicht des Kindes, sondern zusätzliches Fett). Reicht es nicht, wenn man genau so viel isst, dass es für beide reicht? Muss man sich so viele Fettreserven anfuttern? Oder kann man das gar nicht selbst so kontrollieren?

...zur Frage

Lachs für besseres Einschlafen?

Ich habe gelesen, dass eine Ernährung mit Lachs beim Einschlafen helfen kann. Stimmt das wirklich? Wann sollte man den Lachs denn am besten essen? Zum Abendessen? Welche Stoffe im Lachs fördern das Einschlafen?

...zur Frage

Welche Risiken gibt es durch Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft?

Ich bin in der 10. Woche schwanger und habe durch ein Blutbild erfahren dass ich eine ziemlich starke Schilddrüsenunterfunktion habe (7.92). Ich muss jetzt Medikamente einnehmen um diesen Wert zu senken, doch ich habe gehört dass es einige Zeit braucht bis man den richtigen Wert erreicht. welche Risiken entstehen dadurch für den Fötus? Ich habe gelesen dass eine Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft zu Behinderungen des Kindes oder Fehlgeburten führen kann. Mein Arzt meint, in diesem frühen Stadium trägt das Kind noch keinen Schaden davon. Gibt es jemanden der sich damit auskennt oder ein ähnliches Problem hatte? (Die Unterfunkion ist möglicherweise durch die Einnahme der Pille entstanden, die ich bis kurz vor der Schwangerschaft noch nahm)

...zur Frage

Geht die Ernährung der Mutter in die Muttermilch?

Wie ist das genau, wie viel der Ernährung der Mutter geht in die Muttermilch? Fettgehalt und Zuckergehalt, kommt das auch beim Kind an? Kann es sein, dass die Ernährung der Mutter sich auf die Gewichtsentwicklung des Kindes auswirkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?