Wie findet man einen guten Arzt, der gründlich auf Nahrungsmittel-Intoleranzen testet und behandelt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt einige Dinge, die natürlicherweise abführend wirken, bei jedem Menschen. Dazu gehören meines Wissens Kaffee, die meisten Obstsorten (besonders Feigen, Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen, Reneclauden, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Kirschen, Trauben u. a.), Kürbis.
Der Energiemangel könnte dann vielleicht die Folge von schlechter Nahrungsverwertung sein.
Tests auf Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten gibt es ganz unterschiedliche, die eines gemeinsam haben: Sie sind alle nicht 100%ig aussagekräftig. Ein IgG-Test soll sogar völlig ungeeignet sein. Die einzig sichere Methode ist auch meines Wissens nur die Ausschlussdiät.
Im Übrigen empfehle ich aus eigener Erfahrung, sich über gesundheitsbewusste Ernährung schlau zu machen, z. B. mit Büchern von Dr. med. Bruker oder dem Bircher-Benner-Verlag. Vermutlich werden sich deine Beschwerden dadurch bessern und du wirst herausfinden, dass du gar keine Unverträglichkeiten hast. Noch 'n Tipp: Vermeide strikt Weizen, Milchprodukte und Zucker, das sind unsere schlimmsten Krankmacher.

Solche Intoleranzen (keine Allergien) kann man nur mit Ausschlußverfahren herausbekommen, außer bei Gluten (Darmspiegelung).


Was möchtest Du wissen?