Wie fängt Alzheimer an?

2 Antworten

Schlimm!

Vergesslichkeit ist allererstes Anzeichen, dann kommt herumirren, nächtliche Unruhe, Schlaflosigkeit und Worte undeutlich sprechen, zum Beispiel das Wort Bezug als zugbe ausgesprochen deutet auf Demenz hin.

Ich kenn das noch von meinem Firmpaten Herbert. Der redete nicht mehr von Eisenbahn, wo er lange Jahre als Zugbegleiter und Zugführer arbeitete, sondern von Enbahneis.

Er litt unter Lewy Körper Demenz.

Demenz, Alzheimer oder etwas ganz anderes.

Mein Großvater (72 Jahre) ist vor etwa einem Jahr eine Treppe hinunter gestürzt, hat sich dabei eine Platzwude am Hinterkopf zugezogen und war auch kurz bewusstlos. Im Krankenhaus wurde damals der Schädel geröntgt und eine CT gemacht. Gefunden wurde damals nichts. Zu einer Nachuntersuchung mit einer weiteren CT ist er nicht gegangen, weil er grundsätzlich nichts von Ärzten hält. Seit dem Vorfall hat er geistig extrem nachgelassen. Er wirkt oft teilnahmslos, vergisst Namen, redet manchmal anderen nach, hat Stimmungsschwankungen, schließt ohne Grund Türen ab und vergisst wo er den Schlüssel hingetan hat, ist in der Nacht inkontinent und redet immer wieder davon, wie sinnlos doch alles ist. Außerdem ist er sehr unsicher auf den Beinen, hat Diabetes Typ 2 und manchmal erhöhten Blutdruck. Wir fragen uns jetzt, ob das einfach Demenz oder Alzheimer sein kann oder in irgendeiner Weise mit dem Sturz zusammenhängt? Er lässt sich derzeit von einem Urologen untersuchen, verweigert aber bereits jetzt einen Besuch beim Neurologen.

...zur Frage

Alzheimerendstadium

Mich interessiert woran Alzheimer Patienten im Endeffekt sterben. Habe mal was gelesen von Endstadium. Es grüsst Michael

...zur Frage

Habe ich Alzheimer ?

Hallo, Ich bin Albert, ich glaube ich habe Alzheimer. Ich bin jetzt gerade vor einer Woche 68 geworden und habe mich vor 3 Tagen auf irgend einer Website angemeldet und konnte mich danach nicht mehr an diese Anmeldung erinnern. Und das ist nicht das einzige, vor einem Jahr ist mir den Name von meinem Verstorbenen Onkel auf seiner Beerdigung nicht mehr eingefallen. Meine Schwester behauptet ständig ich hätte Alzheimer und stellt mir lauter Fragen, zum beispiel in welcher Stadt ich wohne und wie die Bundeskanzlerin heißt, ich selbst bin seit Jahren Mitglied der CDU, konnte mich aber nicht mehr an den Vornamen der Kanzlerin erinnern. Nun ja, jedenfalls wollte ich Fragen ob ich nun Alzheimer wahrscheinlich habe oder nicht und zum Arzt werde ich deswegen nicht gehen, auf keinenfall.

...zur Frage

Alle 2 Wochen Durchfall und Bauchkrämpfe!

Hallo! Ich bin 15 Jahre alt und männlich. Seit Anfang 2011 leide ich an merkwürdigen Bauchkrämpfen, die seit 2012 auch mit mehr oder minder heftigem Durchfall eintreten. Es begann mit normalen Bauchkrämpfen, die auch wieder aufhörten, ich konnte ganz normal leben, aber jetzt macht mir das echt zu schaffen. Alle 2 Wochen bekomme ich Bauchkrämpfe und Durchfall. Der Durchfall hat auch eine ganz normale Farbe, ist nicht blutig und auch nicht schleimig. Ich muss nicht Erbrechen, kann aber auch nichts essen und nicht viel trinken. Es kam auch schon vor, dass ich 4 Wochen kein Durchfall und Bauchkrämpfe hatte, dann mal nur 1,5 Wochen und dann wieder 2 Wochen. Ende 2011 (da hatte ich das ja schon fast ein Jahr) war ich beim Arzt, der hat aber keine richtige Krankheit festgestellt. Okay, ich ernähre mich nicht wirklich gesund, ich esse oft durcheinander, schnell und auch viel, vielleicht liegt es ja auch daran. Aber immer zu schauen, ob man an einem Tag z.B den Geburtstag feiern kann oder so, oder ob man krank ist, das ist schon blöd.

Kann mir einer von euch einen Rat geben?

Und falls sich jemand wundert, warum ich noch wach bin, ich hab Ferien ;)

...zur Frage

Jeden Abend denke ich dass ich krank werde, woran liegt das?

Hi, ich bin 17 Jahre alt (w) und seit ungefähr 2 Wochen denke ich jeden Nachmittag/Abend dass ich krank werde. Ich bin zwar nicht wirklich krank jedoch hab ich das Gefühl das was im Anmarsch ist. Meistens habe ich dann zum Beispiel ein komisches Gefühl im Magen, mir ist schwindelig oder ich fühle mich schwach oder ich habe totale Kopfschmerzen oder ein leichtes kratzen im Hals. Eigendlich sind dies bei mir die Anzeichen, dass ich am nächsten Tag krank werde, jedoch seit 2 Wochen wach ich dann Kern gesund auf und mir geht es den ganzen Tag gut bis auf Abends, da beginnt dann wieder dieses komische Gefühl das ich bald krank werde. Und so läuft es sich seit 2 Wochen täglich ab. Mich nervt das total, da ich Abends dann nichts mehr mit meinem Tag anfangen kann (kein Sport, nichts mit Freunden,...) sondern einfach nur im Bett liege und das Gefühl habe, ich werde krank. Mir wäre es viel lieber wenn ich mal richtig krank werden würde und dass ich danach vollständig wieder gesund bin, als dieses ständige niedergeschlagen sein über mehrere Wochen und nichtmal zu wissen was gerade los ist...

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte, oder wie ich diese nervige Niedergeschlagenheit jeden Abend in den Griff bekomme? (Ich trinke täglich ungefähr 2-3 Liter)

Danke schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Mit welcher Ernährung kann man Alzheimer vorbeugen?

Jemand hat mir erzählt, dass man mit einer bestimmten Ernährung Alzheimer vorbeugen kann. Ich dachte immer, diese Krankheit kommt, unabhängig von Lebensweise und Ernährung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?