Wie erkläre ich meiner Tochter, dass es nicht nötig ist, jeden Tag zu duschen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Finkbein,

ich bin zwar ein Mann, habe aber 2 inzwischen ältere Töchter und lebe gesund.

Wasser hat nicht nur eine äußerlich sichtbar reinigende Wirkung, sondern entfernt auch die ständig ausgeschiedenen Schadstoffe (die in jedem Alter vorhanden sind) und hat eine spirituell reinigende Wirkung.Vielleicht ist Ihre Tochter so sensibel, dass sie das spürt und einfach das Bedürfnis nach Duschen hat. Greifen Sie doch nicht in ihre Persönlichkeit ein.

Ein anderer Punkt ist die hautzerstörende Chemie in unseren Duschgels, Shampoos oder Cremes. Die Werbung behauptet wie stets das Gegenteil.Zeigen Sie Ihrer Tochter doch mal die auf der Rückseite der Flasche oder der Dose stehenden Inhaltsstoffe. Dann vergeht ihr vielleicht die Lust darauf. Ich dusche im Sommer mehrmals am Tag - aber nur mit Wasser. Nur in bestimmten Zonen nehme ich ein Duschgel. Im Reformhaus gibt es leider meist nur die üblichen mit Chemie. Es gibt dort aber Ausnahmen: ich habe die Sorte nicht im Kopf, bitte dort nachschauen. Gruß Herpelino

Im Alter von 11 Jahren fängt das mit dem Körpergeruch aber an. Sei doch froh, dass deine Tochter auf ihr Äußeres achtet. Wenn sie einen Teil der Cremes oder Lotionen selbst bezahlen muss, wird sie es nicht unnötig vergeuden. Sollte sie aber sowieso eine trockene Haut haben, dann ist es umso besser, wenn sie sich selbst darum kümmert. Ich fürchte, bei meinem Sohn wird das ein Kampf werden

Was den Nagellack angeht, da bin ich froh, nur die Väterrolle zu haben... Aber mach ihr doch klar, dass sie sich nicht so stark anmalen muss, um schön zu sein.

Also ich würde es so machen das deine Tochter eine gewisse Summe an Taschengeld im Monat bekommt. Kauf ihr keine Unnötigen Sachen wie Schminke oder Nagellack oder irgendwelche besonderen Crems. Sie soll sich es selber vom Taschengeld kaufen.

Was möchtest Du wissen?