Wie erkennt man rückblickend einen Schlaganfall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Patient merkt an den körperlichen Beeinträchtigungen, ob er einen Schlaganfall hatte. Schiefes Gesicht, Sprachstörungen, Sehstörungen, Empfindungsstörungen in einer Körperhälfte. Wenn ein Schlaganfall nur ein sehr kleines Gebiet im Gehirn geschädigt hat kann es sein, dass diese Anzeichen bald wieder verschwinden, u. U. über Nacht. Dann kann man den Schlaganfall nur noch mit einem CT nachweisen, da durch die Schädigung im Gehirn eine Narbe zurückbleibt   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonne123
08.11.2016, 20:01

Spätfolge mehrerer kleinerer unbemerkter Schlaganfälle kann beispielsweise die vaskuläre Demenz sein. 

Beschwerden oder Symptome die auf einen Schlaganfall hindeuten könnten, sollten immer zeitnah ärztlich abgeklärt werden. 

LG 

2

Ja, nach einem Schlaganfall lässt sich meist im MRT oder (weniger gut) in der CT des Gehirnes ein Defekt darstellen. 

Die meisten Störungen (schiefes Gesicht, Lähmungen, Sprach- oder Sprechstörungen) sind nicht spezifisch für einen Schlaganfall und können auch bei anderen neurologischen Erkrankungen bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mariontheresa hat das gut zusammengefasst. Um Sicherheit zu erlangen brauchst du medizinisches Equipment, aber eine Gesichtsparese kann schon ein Hinweis sein. 

Das Gute ist, selbst wenn es so sein sollte, dass das Hirn meisterlich die Erledigung der Aufgaben fehlender oder geschädigter Partien verlagern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?