Wie erkennt man eine Computersucht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Computersucht erkennt man, wenn die Betroffenen sich komplett aus ihrem sozialen Gefüge zurückziehen und den Kontakt zu anderen Mitmenschen und am sonstigen Alltagsleben meiden. Sie versuchen alles abzusagen, was sie vom Spielen am Computer abhalten könnte. Das Spiel an sich steht komplett im Mittelpunkt. Oft vernachlässigen sie Job oder Schule. Auch die Körperhygiene kann in schlimmen Fällen vernachlässigt werden, wenn keine Zeit für andere Aktivitäten außerhalb des Spielverfügbar ist.

Computersüchtig sind diejenigen, die kein Interesse mehr an anderen Dingen, an anderen Menschen zeigen, sich nahezu die ganze Zeit am Computer aufhalten. Natürlich kann es als Elternteil gut sein, den Computer erst einmal verschwinden zu lassen. Der Sprössling wird jedoch sehr schnell eine Ausweichadresse finden, den besten Freund beispielsweise, bei dem er dann am Computer sitzt. Um das Problem also bei der Wurzel zu packen, sollte man mit einem erfahrenen Suchttherapeuten Kontakt aufnehmen. Der kann auch sagen, welche therapie die Beste ist.

Das sind die typischen Anzeichen:

  • Sozialer Rückzug über mehrere Monate

  • Exzessives Computerspielen, chatten oder andere Aktivitäten am Computer mit mehr als 6 Stunden Gesamtzeit am Tag

  • Intensive Beschäftigung mit Spielinhalten, auch wenn der Computer ausgeschaltet ist

  • Vernachlässigung von zwischenmenschlichen Kontakten

  • Aggressive Impulsdurchbrüche in der Familie

  • Schulversagen und Schulvermeidung

  • Bewegungsmangel

  • Ungepflegtsein

  • Ernährungsprobleme, Gewichtszunahme

  • Ohne Computerbenutzung Unruhe, Anspannung und Gereiztheit

  • Schlafstörungen

(http://kuerzer.de/9qJOwUYjl)

Was möchtest Du wissen?