3 Antworten

der sogenannte Hautturgor ist ein guter Indikator. Wenn man sanft am Arm die Haut in Falten hochlegt/reinkneift, bleibt bei austrocknung die haustfalte stehen, steht vom Arm ab, bei jungen Menschen passiert das nicht. Trockener Mund, Verwirrtheit etc sind andere Zeichen. Konzentrierter Harn spricht auch dafür. Gruss

hallööchen, die "austrocknung" ist ein weit verbreiteter mangel, der ganz einfach zu verhindern oder wieder zu beheben ist:

einfach wieder ausreichend reines wasser trinken!!! ca. 1,8 liter pro tag...

faustregel: cal 30 ml pro kg körpergewicht...

da jeder anders wiegt, kann man leicht seinen eigenen wasserbedarf errechnen: z.b. 90 kg x 30 ml = 2.7 liter ;-)), wenn es nur z.b. 1,5 liter sind, ist das meistens schon wesentlich mehr, als bisher reines wasser getrunken... und dann bist du auf dem richtigen weg!!!

alles gute

Sowie "Harald" schreibt und es gibt noch einige Indikatioren z.B. trockene Haut und Schleimhäute Kau- und Schluckprobleme plötzlicher Gewichtsverlust Muskelkrämpfe Schwächegefühl Kopfschmerzen Konzentrationsstörungen Bei Flüssigkeitsmangel steigt der osmotische Druck im Blut.Das heißt das Blut wird "dicker" und der Blutdruck sinkt. schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?