Wie erkenne ich Fußpilz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte schon ein beginnender Hautpilz sein. Am besten hilft Teebaumöl, einfach in die Zehenzwischenräume reiben und es heilt schnell ab.

Wenn da die Haut ab geht und es auch ab und zu juckt, dann kann das schon ein Fußpilz sein. Es gibt verschiedene Cremes gegen Fußpilz, welche für deinen Pilz die richtige ist, kann ich dir hier so nicht sagen. Vielleicht lässt du in der Apotheke jemanden mal drauf schauen und dir dann die richtige verordnen. Alles Gute für dich.

Wenn es zwischen den Zehen juckt, dann kannst du von einem Fußpilz ausgehen. Manchmal kommt auch ein käsiger Geruch auf, das ist dann auch Fußpilz. Canesten ist rezeptfrei und in der Apotheke erhältlich. Fußpilz, das beachte bitte, ist aber langwierig und sollte besonders konsequent ausgeheilt werden, weil es sonst ewig dauert, bis du ihn endgültig los hast.

Fußpilz - Hilfe!

Liebe Com,

durch meinen Pferde Unfall und den Verband habe ich nun einen Fußpilz, es hört nicht auf bei mir! Durch den Verband - das heiße Wetter - drunter geschwitzt ist dort nun ein Pilz. Jedenfalls sagt dies meine Hausärztin, rissige juckende Haut an der Fußsohle Anfang und zwischen den Zehen.

Ich behandele nun seit 2 Tagen mit Canesten. 2x tägl.

Aber ich drehe langsam durch mit meinem "Desinfektions-Wahn". Ich desinfiziere alles, wasche meine Hände tausend Mal, obwohl ich Handschuhe beim Auftragen der Creme anhabe! Ich habe Angst, dass es nicht mehr weg geht, dass es schlimmer wird, dass es an dem anderen Fuß auch auftritt..........

Ich drehe noch durch.....

Reicht es, die Strümpfe bei 40 Grad zu waschen? (Anders gehen sie ein?)

Und die Schuhe......die desinfiziere ich auch?

Was kann ich noch tun?

Ich hatte sowas noch nie............

...zur Frage

Ist das noch Fußpilz?

Hallo zusammen,

ich möchte mich jetzt kurz fassen, aber dennoch die wichtigsten Infos bereitstellen. Meine Geschichte beginnt 2010. Fußpilz an der Seite des Fußes, Abstrich, gemixte Salbe aus der Apotheke mit Kortison, paar Wochen später Feierabend. 2011 kam er an der selben Stelle wieder. Wieder die gemixte Salbe mit Kortison, paar Wochen später Feierabend.

Ende 2012 kam er an der selben Stelle wieder. Gleiches Aussehen, gleiche Symptome. Ich hatte keine Lust wieder zum Arzt zu rennen, versuchte es erst mit Cltorimazol und Bifon. Half nichts bis wenig. Ich Anfang 2013 doch zum Hautarzt, die gemixte Salbe aus der Apotheke gibt es nicht mehr. Dafür eine Salbe, die genau das gleiche enthält: Vobaderm mit Kortison (mittelstark). Tatsächlich, die Schuppung ging endlich zurück, der Juckreiz hörte auf. Aber irgendwie weegehen wollte die rote Stelle nicht. Bei Nachbehandlung mit einer kortisonfreien Salbe kam der Juckreiz wieder. Ich wieder zum Hautarzt, er mir eine andere Salbe verschrieben: Clotrimazol mit Kortison. Juckreiz ging zurück. Doch die rote Stelle will und will nicht weniger werden.

Jetzt bin ich auf die teure aber vielversprechende Lamisil Creme gestoßen, ein pilztötendes Mittel (die anderen Salben waren nur pilzvermehrungshemmend). Creme deswegen, weil sie auch der Haut Feuchtigkeit spendet und hilft, sie zu regenerieren. Eigentlich soll eine Woche Anwendung reichen, die Symtopme schon nach wenigen Tagen abklingen. Jetzt nehme ich die Salbe seit einer Woche jeden abend und reibe die Stelle jeden abend vor der Salbe mit Apfelessig ab, die Stelle ist aber immer noch rot. Beim Duschen unter Wasser sogar knallrot. Jucken tut nix mehr, schuppen auch nicht. Die Haut ist einfach nur rot und fühlt sich etwas spröde an.

Kann es sein, dass das gar kein Pilz mehr ist? Muss man das irgendwie anders behandeln?

Ich bin langsam echt verzweifelt.

P.S.: Hygiene in aller Form ist bekannt und wird angewandt (Heiße Wäsche mit Desinfektionsspüler, Schuhe aussprühen usw.)

...zur Frage

Ekzem am Hodensack ?!

Hallo Leute,

Ich leide mitterweile seit 6 Jahren an Neurodermitis. Meine Haut schuppt nicht und sie nässt auch nicht. Ich habe nur dieses Kribbeln,Juckreiz, Stechen und brennen meiner Haut.Man könnte denken das diese Art von Neurodermitis eine leichte ist. Aber denkste undzwar bekomme ich den einfach nicht weg, ich zweifele schon dran das es ein Ekzem ist.Neulich nachdem rasieren(was ein deutlicher Fehler war). Habe ich wieder ernorme Schube bekommen so das ich zum Hautarzt rennen musste.Die Schmerzen sind nicht mehr auszuhalten altägliche Dinge wie mal nen Spaziergang zu machen fallen mir sehr schwer. Der Arzt hat mir dann ein Rezept gegeben was dagegen helfen soll.Die zusammengemixte Salbe enhält: Clobesatol(gegen Ekzem) und Clorimazo(gegen Pilz). Nun würde ich gerne wissen ob irgeneiner damit Efahrung hat ?. Die Creme enthält Kortison. Nun wollte ich wissen wie lange das dauern kann bis diese Creme wirkt ? Bin echt am Verzweifeln und muss bald wieder arbeiten. Ich hoffe auf schnelle Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Charles1991

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte durch pflanzliche Medikamente?

Hallo, bei mir wurden beim "Gesundheitscheck" erhöhte Leberwerte festgestellt (y-GT 150, GOT 50, GPT 75 und Alk. Phopshatase 160.

Vorher nahm ich "Dr. Böhms Gelenkkapseln, sowie Haut- und Haar, auch von Dr. Böhm" - hatte ich in Österreich ständig in der Werbung gehört. Natürlich und rezeptfrei.

Daraufhin habe ich erst mal den abendlichen Wein und Ramazotti weggelassen. Brav Mariendistel- und Artischockenkapseln genommen, nach drei Wochen die Werte kontrolliert und sie haben sich kaum verändert. Weiterhin die o. g. Kapseln für Gelenke, Haut und Haar.

Können durch diese Mittel, bzw. durch Mariendistel und Artischockenkapseln die Werte "oben" bleiben, wenn die erhöhten Werte vielleicht durch die zuerst genommenen Kapseln kam?

Ultraschall der Leber, Hepatitis-Serologie ist alles o. B. - nicht mal eine Vergrößerung, ebenfalls ein Fibro-Scan.

Ich nehm jetzt erst mal gar nichts mehr...und habe ich total "Bammel" vor der nächsten Kontrolle..

...zur Frage

Peinliches, widerliches Problem :-( Füße..

Hallo,

mir fällt das grad echt mega schwer, das alles hier zu rein zu schreiben, aber egal, ich muss.

Also: In den herbstferien 2013 war ich bei einer kosmetikerin für Maniküre und Pediküre. An meinem rechten Fuß fielen ihr einige raue, aufgescheuerte Stellen auf, vor allem zwischen den Zehen, in den Zwischenräumen. Sie meinte es könnte sich IRGENDWANN mal etwas wie z.b, fußpilz bilden, weil die sich bei offenen Hautstellen leichter "einnisten" können quasi. Ich war natürlich sofort leicht panisch und habe von ihr ein Mittelchen bekommen, von dem die Haut schneller heilen sollte.

Ein, zwei Monate später fielen mir gelbliche Verfärbungen am rechten großen Zehnagel auf und als ich es meiner Mutter sagte, schickte sie mich zum Arzt. Dieser sagte, es sei eine Vorstufe von Nagelpilz und er verschrieb mir einen Nagellack (loceryl), den ich einmal pro Woche auftragen sollte. das habe ich auch den anweisungen zufolge getan, aber keine Besserung gemerkt, eher im Gegenteil: Ein immer größerer Nagelbereich wurde gelblicher und er löste sich langsam vom Zeh ab ( also der nagel). Ich bin dann nochmal zum Arzt (ein Hautarzt übrigens, der sich darauf spezialisiert hat- was ein scheiß?!) . Auch als ich ihm sagte, dass ich schon schmerzen am zehenrand verspüre und der nagel immer mehr befallen wird vom Pilz TROTZ NAGELLACK und dass er sich immer mehr ablöst, wusste er keinen besseren Rat als: 3mal pro woche statt nur 1mal den nagellack auftragen. Zum thema ablösen des nagels sagte er: "einfach nicht rangehen". Toll. Hilft mir ja echt. -.-

Naja, mittlerweile ist es echt katastrophal!! Mein Nagel ist zu 95% vom Nagelbett abgelöst, darunter kann man bräunliche haut erkennen (ich weiß es klingt ekelig :( ) und ich hab ziemliche schmerzen, trotz schützendem Pflaster..

Also: mein kompletter zehnagel ist verärbt und deutlich verdickt ( wenn man das so nennt) und ich leider psychisch schon extrem drunter, verstecke meinen fuß unter einem dicken Socken, immer beine angewinkelt und den fuß immer verschränkt, ich vermeide berührungen unterhalb des knies und fürchte den sommer deswegen :(

Jetzt meine Fragen:

-> Kann ich mir den Zehnagel komplett entfernen lassen, also das kleine letzte stückchen ziehen lassen? Weil mit einem so lockeren Ding da am Fuß tut es einfach nur total weh :(

-> Kann ich damit zu einer Podologin?

-> Kennt jemand ein gutes Mittel gegen FUßpilz (Jaa , nicht nagelpilz!)

Bitte schnelle Hilfe & keine fiesen Kommentare, mir geht es schlecht genug davon .. :(

lg

...zur Frage

Fußpilz. Salbe vom Arzt bringt nichts. was tun ?

Ich laufe schon seit dem sommer mit Fußpils rum es wird immer schlimmer und juckt wie verrückt. Ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll den die cortison creme vom arzt bewirkt nichts. Gibt es vlt haushaltsmittel etc ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?