Wie erkenne ich das Pfeiffersche Drüsenfieber?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mononukleose Infektionskrankheit aus gelöst durch ein Virus. Im Volksmund Studenten-Kuss krankheit

Übertragung durch Tröpfcheninfektion

Die Inkubationszeit ist wechselhaft: wenige Tage bis zu 6 Wochen.Geschwollene Drüsen am Hals sind oft das erste sichtbare Anzeichen für das Pfeiffersche Drüsenfieber. Unwohlsein und Müdigkeit, oft über Wochen.Starke und schmerzhafte Schwellung der Lymphknoten, insbesondere am Hals sichtbar.Vergrößerung der Milz, Gelbe Beläge auf den Mandeln. Zu Beginn Fieber unterschiedlicher Höhe. Selten Hepatitis ohne Gelbsucht. Sehr selten Haut-Exantheme.

Die Therapie erfolgt symptomatisch. Das heißt, es gibt keine die Ursachen bekämpfende Therapie.

Selbsthilfetipps bei Kindern: Die Behandlung richtet sich nach den Symptomen. Das Kind sollte nach Möglichkeit im Bett bleiben. Höheres Fieber sollte mit Hilfe von Wadenwickeln gesenkt werden. Eventuell sind auch Fieberzäpfchen (Paracetamol) sinnvoll. Der Hals sollte warm gehalten werden, am besten mit einem Tuch oder Schal. Das Kind sollte viel trinken und leicht verdauliche Nahrung zu sich nehmen.

Bei" normalen" Fieber fehlt die Schwellung am Hals zum Beispiel.

hi crissi, bei meiner Tochter war es zu erst wie bei einer "normalen" Erkältung, sie war sehr angeschlagen, müde und hatte Kopf- und Halsschmerzen. Der Arzt hat bei der genaueren Untersuchung (Bluttest) die Diagnose Pfeiff. Drüsenfieber gestellt! Es ist also schwer, genau Anzeichen zu nennen, da es auch von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich ausfallen kann!!!

darf ich mit pfeifferschen drüsenfieber nie wieder küssen? :O

Hallooo Ich habe im Moment das pfeiffersche drüsenfieber und ich wollte fragen ob ich jetzt nie wieder küssen darf auch nicht wenn die krankheit abgeklungen ist. Das wäre das schlimmste auf der welt für mich :( Vielen Dank schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Pfeiffer Drüsenfieber auch ohne Fieber möglich?

Ich war heute beim Arzt, weil es mir seit einer Woche nicht so gut geht. Ich fühle mich sehr schwach, hatte Hals-, Bauch- und Kopfschmerzen und meine Drüsen am Hals sind geschwollen. Außerdem war mir besonders am Wochenende sehr unwohl und schwindelig. Nun wurde Blut abgenommen und auf das Pfeiffer Drüsenmfieber hin untersucht. Ist es überhaupt möglich, dass ich es habe, immerhin habe ich kein Fieber.

...zur Frage

Ist pfeiffersches drüsenfieber ansteckend für Menschen,die es schon einmal hatten?

Halli Hallo :) ich habe momentan das pfeiffersche Drüsenfieber. Den Befund bekam ich vor einer Woche, aber die Symptome habe ich schon seit knapp zwei Wochen, die haben sich mittlerweile aber deutlich gebessert. Jetzt zum wichtigen Teil meiner Frage: mein Freund kommt kommende Woche von einer längeren Reise wieder. Wr haben uns also nicht gesehen seit ich die Symptome habe. Er selbst hatte das pfeiffersche Drüsenfieber bereits. Ist er trotzdem stark gefährdet wenn wir uns küssen, oder hat er dadurch, dass er die Krankheit schon hatte IMMUNITÄT entwickelt? Vielen Dank schon mal für die Hilfe :)

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber - Ansteckung?

Hallo,

Mein Freund ist bereits seit einigen Wochen an pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Auch ich bin zum Arzt gegangen und habe einen Bluttest machen lassen, obwohl ich kaum Symptome hatte (lediglich leichte Halsschmerzen und Fieber - jedoch nur für 1 Abend). Auch der Arzt war sich nach der Untersuchung von den Lymphknoten und der Milz sehr sicher, dass ich nicht erkrankt bin, da ich keinerlei typische Symptome hatte, er hat aber zur Sicherheit doch einen Bluttest durchgeführt. Und siehe da, dieser war tatsächlich positiv. Ich habe also auch Pfeiffersches Drüsenfieber, mein Körper hat nur bereits sehr früh genügend Antikörper gebildet und die Krankheit somit abgewehrt. Der Arzt sagte nur, ich solle mich in den nächsten paar Tagen ausruhen. Aber wie sieht das jetzt mit der Ansteckung aus? Habe mal gehört, wenn man bereits Pfeiffersches Drüsenfieber gehabt hat, kann man sich nicht erneut anstecken... Stimmt das soweit? Auch, wenn die Krankheit sozusagen nicht "richtig ausgebrochen" ist? Kann ich also Kontakt mit meinem (am pfeifferschem Drüsenfieber erkranktem) Freund haben und ihn auch küssen und ich würde mich nicht erneut anstecken können, bzw. es würde mich nicht noch "schlimmer" treffen, wo es mir doch gerade wieder ganz gut geht? Ich hoffe jemand kann mir diese Frage beantworten.

Ganz liebe Grüße Anna-Lena

...zur Frage

Warum nach Pfeifferschem Drüsenfieber lange keinen Sport?

Eine Freundin von mir hatte Pfeiffersches Drüsenfieber und darf jetzt noch einen Monat keinen Sport machen. Warum?

...zur Frage

Pfeiffersche Drüsenfieber (im Abklingen)

Kann ich schon Sport treiben, wenn ich aufpasse dass ich nicht nass bin und friere? Bisher war ich sehr müde, jezt ist mir langsam langweilig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?