Wie entsteht Parkinson?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Parkinson genau entsteht ist nicht geklärt. Jedenfalls ist Fakt, dass Zellen im Gehirn absterben, die Dopamin (ein Botenstoff) herstellen = ein Dopaminmangel entsteht. Dieser Dopaminmangel vermindert bestimmte Vorgänge und es kommt letztendlich zu den Parkinson-Symptomen.

Da bis heute nicht genau geklärt ist, warum diese Zellen im Gehin absterben, ist auch noch kein wirksames Gegenmittel gefunden. Es gibt lediglich Medikamente die den Zerfall/das Absterben sogut es geht Vermindert.

Schau ruhig mal bei Wikipedia nach, da ist es gut (und eigentlich auch verständlich) erklärt. Hier der Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Parkinson-Krankheit

Der Opa meines Freundes ist gestorben

Der Opa meines Freundes ist letzte Nacht gestorben. Mein Freund hat es mir per sms mitgeteilt, da er gerade in einem Camp ist, ich habe ihm geantwortet und gefragt was er jetzt vorhabe und ob er zurück kommt, doch er antwortet nicht mehr...:( Mein Problem ist, dass ich ihm gerne helfen möchte und ihm Kraft geben, leider bin ich nach einer längeren Krankheit noch nicht wieder ganz fit und fange sehr schnell an zu heulen, ich fühle mich also nicht stark genug, doch möchte ich ihm gerne helfen....:( was kann ich tun für ihn oder wenn ich allenfalls an die Beerdigung ginge..??

...zur Frage

Was ist los mit mir ich kann nicht mehr?

Hallo

Undzwar habe ich ein für mich persönliches großes Problem. Ich mache seid 1.9.17 eine Ausbildung als ZFA (zahnmedizinischen fachangestellten). Soweit so gut... an sich macht mir der Bereich und das Fach sehr Spaß. Ich habe nur seid ca. 4 Monaten Große Probleme auf die Arbeit zu gehen. Mir wird das irgendwie alles zu viel.. aussprechen darf man das ja auch nicht weil man sofort als faul abgestempelt wird. Ich habe das Gefühl es wächst mit alles über den Kopf.

Letztes Jahr war ich auch schon in psychologischer Behandlung weil meine Schwester vor 2 Jahren verstorben ist und ich wohl nicht so klar damit kam wie gedacht..

Leider kann ich seid Februar nicht mehr hin, da ich einfach keine Zeit durch die Arbeit habe.

Ich war jeden Donnerstag nach der Schule dort, jetzt muss ich nach der Schule arbeiten und kann den Termin nicht mehr wahrnehmen. Was ich sehr schade finde da es mir wirklich geholfen hat. Mit meiner Chefin zu reden bringt nichts sie sagt nur das ist privat und nicht ihre Sache.

Ich denke jeden Freitag schon wieder an Montag obwohl sich andere während dessen nur auf ihr Wochende freuen

Ich habe jeden Sonntag schlechte Laune und bin nur am weinen weil es schon wieder so nah zum Montag zu geht

Ich weiß nicht mehr weiter ich habe keine Zeit mehr für nichts mit wächst das alles über den Kopf

Ich habe mir alles einfacher vorgestellt

Was kann ich tun

...zur Frage

Bei Zahnnerventzündung erstmal abwarten?

Hallo,

vor zwei Monaten wurde bei mir eine tiefe Karies entfernt, an einem Zahn, der schon zuvor eine Füllung hatte.

Ich hatte zuvor Schmerzen an dem Zahn, weshalb ich zum Zahnarzt ging. (Früher, noch bevor die Schmerzen auftreten, wäre natürlich besser gewesen.)

Es dauerte ein paar Tage nach der Behandlung, bis die Schmerzen weggingen.

Doch einen Monat drauf begannen wieder Schmerzen an diesem (und anderen) Zähnen.

Der Zahnarzt hat nun eine Entzündung des Zahnnervs diagnostiziert wegen

- Klopfempfindlichkeit

- intervallartigen Schmerzen, verstärkt nach Beißen, Hitze, Kälte

- sich zurückziehender Zahnnerv auf dem Röntgenbild

Zu meiner Überraschung meinte er aber, dass es das beste wäre erstmal abzuwarten und Schmerzmittel zu nehmen, weil die Hoffnung besteht, dass die Entzündung zurückgeht.

Ob man eine ansonsten notwendige Wurzel(kanal)behandlung (also töten des Nervs) früher oder später macht, ist nach seiner Aussage nicht so wichtig. Man soll sie also machen, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalte oder wegen der langen Dauer keine Geduld mehr habe.

Das wundert mich ein bisschen, weil man doch jedem, der Zahnschmerzen hat, empfiehlt, sofort zum Zahnarzt zu gehen und sich behandeln zu lassen, bevor es schlimmer wird.

Ist es bei einer Zahnnerventzündung wirklich vernünftig zu warten oder kann die Entzündung schlimmer werden, ohne dass man es merkt?

...zur Frage

Ist Magen und Darm Grippe trotzdem ansteckend?

Hallo, seit langer Zeit leide ich an Emetophobie (Angst vorm Erbrechen), was mir mein Leben leider nicht sehr einfach macht. Nun ist meine Situation folgende: Mein Opa und ich machen öfter zusammen Fahrrad-Touren. Gestern als ich bei ihm angerufen habe, ging es ihm nicht gut, meine Oma meinte, er hätte keinen Appetit, Bauchschmerzen und ihm wäre schlecht. Als ich heute angerufen habe, um zu fragen wie es ihm geht, sagte er "Einigermaßen". Gebrochen oder Durchfall hatte er beides nicht gehabt. Dann hat er mich gefragt ob ich heute mit ihm Fahrrad fahren wollte und ich hab einfach mal zugesagt. Aber je mehr ich mir darüber Gedanken mache, desto mehr Angst habe ich, dass er nicht doch eine Magen und Darm Grippe hatte und immer noch ansteckend ist. Allerdings habe ich auch gelesen, dass die Krankheit vor allem über Kontakt mit Erbochenem usw. übertragen wird. Wisst ihr da vielleicht mehr? Wie hoch denkt ihr, ist das Risiko für mich, mich anzustecken oder das er das überhaupt gehabt hat. Meiner Oma und meiner Mama (die war auch gestern noch da) denen geht's beiden bis jetzt noch gut. Meine Oma hat sich sogar ein bisschen geärgert, weil mein Opa gestern trotzdem noch im Garten die Blumen gegossen hat, obwohl ihm schlecht war... Und dass er dann heute auch direkt wieder eine Fahrradtour mit mir machen will... Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

diabätes

ich möchte alles über diabätes erfahren (terrapie-ernährungsumstellung-selbsthilfegruppen)

...zur Frage

Wer kennt sich mit der Protein-Diät Almased aus?

Ich möchte gerne ein bisschen abnehmen und habe schon angefangen mich mehr sportlich zu betätigen. Dabei merke ich schon, dass es dem Körper gut tut und ich habe mir auch stark vorgenommen, das so beizubehalten. Jedoch möchte ich gerne eine Diät ausprobieren und habe über eine Freundin erfahren, dass es Almased gibt. Eine Diät bei der man sich statt von normalem Essen von Protein-Shakes ernährt. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gesammelt und könnt mir erklären, wofür man diese Protein-Shakes einnehmen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?