Wie entsteht Gicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Die Gicht auch "Zipperlein" genannt ist eine typische Wohlstandskrankheit,bei der sich in den Gelenken Harnsäurekristalle ablagern!Die Anlagen diese Stoffwechselerkrankung zu entwickeln ist erblich.Die Nieren scheiden die im Körper gebildete Harnsäure nicht in ausreichenden Menge aus,so das ihre Konzentration im Blut ansteigt!Vorbeugen kann man indem Normalgewicht eingehalten-oder erreicht wird,und sich so ernährt das nicht zuviel Harnsäure im Blut ist!LG

Die Hauptursache für "Gicht" ist eine Nierenfunktionsstörung.Den Gichtschüben geht voran eine Ablagerung von Harnsäurenkristallen in den allmöglichen Gelenken - Knie , Finger, Zehen usw.Es läßt sich auch ein überhöter Harnspiegel nachweisen. Vermeiden von Purinhalteigen Lebensmittel - wie z.B. Alkohol, Tierische Innereien, Schweinefleisch usw. schöne grüße Bonifaz

Von Gicht betroffen sind zu 95% Männer, vor allem welche mit Übergewicht, und Fettstoffwechselstörungen.Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der aufgrund einer erhöhten Harnsäurekonzentration im Blut Harnsäure-Kristalle im Organismus abgelagert werden. Purinarme Ernährung - den aus den Purinstoffen bildet der Körper die Harnsäure,Purin ist besonders in Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchten enthalten. schöne grüße bonifaz

dann sollte man klugerweise diese nahrungsmittel meiden, oder?

0

Was möchtest Du wissen?