Wie entsteht eine Sehnenscheidenentzündung?

1 Antwort

Eine Sehnenscheidenentzündung kann durch Überlastung oder durch Infektionen ausgelöst werden. Wahrscheinlich hast du in den letzten Wochen versucht deine Leistung schnell zu steigern. Auch dann kann eine Entzündung auftreten, nicht nur, wenn man vollkommen untrainiert ist. Die Sehnenscheiden werden dabei mechanisch gereizt und aufgeraut, dadurch entzünden sie sich. In bestimmten Berufsgruppen treten Sehnenscheidenentzündungen häufiger statt (z.B. bei PC- Arbeit). Wenn bei dir dieser Faktor dazu kommt, kann es passieren, dass du trotz gutem Trainingszustand eine Entzündung bekommst.

Brustschmerzen beim Sport/Belastung

Hallo ihr Lieben,

ich ( weibl., 23J, 1,77m, 68kg) habe folgendes Problem. Seit etwa 2-3 Wochen habe ich häufig ein dumpfes, manchmal ziehendes, stechendes Gefühl ím linken Brustbereich...seit einigen Tagen manchmal auch im Arm ausstrahlend. Ich treibe regelmässig (1-2 x pro Woche) Sport im Sinne von Ausdauertraining (Crosstrainer u.a.). Letzte Woche musste ich das Training abbrechen, da ich ein äußerst unangenehmes Druckgefühl plötzlich im Brustkorb verspürte und mir nach dem Sport schwindelig wurde. Selbiges passierte mir gestern beim tanzen, dass ich desöfteren abbrechen musste. Ich fühle mich auch ziemlich schlapp, schnell erschöpft, schwitze schnell - muss dazu aber sagen, dass ich einen Infekt hatte vor einigen Wochen, was ich jetzt mal darauf schieben würde. Nun stelle ich mir aber die Frage, ob das tatsächlich Beschwerden des Herzens sind oder viell. Muskel oder Skelettprobleme !?!? Muss zur Vorgeschichte sagen, dass ich im letzten jahr im KH war, da ich taubheitsgefühle im rechten Bein hatte, wurde neurologisch abgeklärt, der Orthopäde stellte aber ein Rückenproblem fest. Was genau, kann ich leider nicht wiedergeben genau, auf jeden Fall sagte er, dass auf HWS,BWS und LWS Probleme zu sehen seien....und ich sollte Physiotherapie machen. Muss zu meiner eigenen Schande sagen, dass ich bisher geschlampt habe.

Im Vorfeld danke für alle Antworten.

...zur Frage

Schmerzen im linken Unterarm nach Sturz

Hallo,

ich bin am 12.05. beim Fußballspielen gestürzt und habe mich dabei mit meinem linken Arm am Torpfosten abgestoßen. Hierbei hat es ordentlich gerumpst und unter anderem auch gut im Rücken geknackt. Die nächsten Tage taten mir mein gesamter linker Unterarm weh und ich hatte 1-2 Tage ziemliche Rückenschmerzen (fühlte sich so an wie starker Muskelkater). Die Rückenschmerzen sind nach wenigen Tagen verflogen, doch was weiterhin bestehen blieb, waren die Schmerzen im Unterarm.

Ich bin daraufhin zu einem Unfallchirurgen gegangender mir eine Entzündung der Bizepssehne diagnostiziert hat. Tablette, Salben, Verband, etc. habe ich nicht bekommen. "Dies würde alleine heilen, kann jedoch 1-2 Wochen dauern" wurde mir gesagt. Nach einigen Wochen ging ich wieder zum gleichen Arzt, die Beschwerden an der Bizepssehne sind zwar minimal zurückgegangen (aber nicht ganz weg), es machte sich jedoch das ziehen in der Handgelenksgegend / Unterarm stärker bemerkbar. Auch hier habe ich gesagt bekommen "ist nichts schlimmes", habe aber einen Tapeverband angelegt bekommen - von einer Bandage oder ähnliches wurde mir abgeraten. Geröngt wurde bisher noch nichts.

Da sich die gesamten Symptome seit etwa 6 Wochen nicht verändern und die Schmerzen weder stärker noch schwächer werden, bin ich so langsam am verzweifeln was ich noch tun kann / sollte. Der Schmerz tritt nur bei bestimmten Bewegungen auf und lässt sich auf 2-3 Stellen reduzieren. Mal ist er stärker, mal schwächer ausgeprägt. Die Schmerzart würde ich zwischen ziehen und brennen beschreiben. Es ist auch nicht so das ich meinen Arm gar nicht mehr ohne Schmerz benutzen kann, da nur bestimmte Bewegungen davon betroffen sind (schreiben am PC ist bspw. ohne irgendwelche Probleme möglich).

(Die unten aufgeführten Bilder sind vom rechten Arm und dienen nur zur Verdeutlichung) http://s1.directupload.net/file/d/3296/m3if3cox_jpg.htm

Strecke ich meinen Arm voll aus, bzw. Winkel ich diesen total an (als ob ich Bizepstraining machen würde) habe ich an folgenden Stellen schmerzen: NR 1

Bei bestimmten Bewegungen im Handgelenk (bspw. wenn ich etwas trage, bei bestimmten Arten von Griffen, etc.) habe ich hier Schmerzen: NR 2 Gelegentlich wandert das Ziehen / Brennen dabei auch bis hierhin: NR 3

Wenn ich an diese Stelle hineindrücke merke ich ein Stechen im Handgelenk: NR 4

Sollte ich gegebenenfalls mal einen anderen Arzt aufsuchen (Orthophäde? Anderer Chirurg)? Macht es Sinn den Arm wirklich mal vollends durch eine Bandage einzuschränken? Gegebenenfalls weitere Salbenverbände oder ähnliches? Irgendwie ist bisher absolut keine Besserung in Sicht. Wobei kann es sich hier handeln? Wirklich nur um eine Entzündung der Sehnen?

...zur Frage

Chronische Rachenentzündung

Liebe Community,

mein Problem ist, dass ich vor 30 Tagen auf einem Geburtstag geraucht und laut gesprochen habe und seitdem leichte Rachenschmerzen habe, obwohl ich nicht erkältet bin. Ich habe natürlich nicht weiter geraucht oder Alkohol getrunken, sondern versucht, die Entzündung mit Ingwer, Ingwertee, Kamillentee, Salzwasser, Dolo Dobendan etc. in den Griff zu bekommen. Der Arzt hat vermutet, dass es mit meiner schiefen Nasenscheidewand zusammenhängt; die Schleimhäute sind trocken und die Mundatmung verhindert die Abheilung. Nun habe ich das Problem mit der Scheidewand schon seit zwei Jahren und hatte nie ähnliche Halsprobleme. Der nächste Op-Termin ist im August und bis dahin würde ich das natürlich gerne irgendwie lösen. Vor 5 Tagen habe ich Nasenspray komplett abgesetzt und angefangen, Nasenöl zu verwenden, bisher hat sich aber keine Besserung ergeben und ich mache mir Sorgen. Meine Fragen sind, was ich nun konkret tun könnte, um es endlich in den Griff zu bekommen und, ob Sport gefährlich ist und diese Entzündung zu Mundgeruch führen kann.

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?