Wie entsteht eigentlich ein Gerstenkorn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Er entsteht durch eine Infektion der Schweißdrüsen am Lidrand oder an der Lidinnenseite mit eitererregenden Bakterien! Das Augenlid schwillt an und schmerzt stark.Der Lidrand entzündet sich eitrig und die Bindehaut rötet sich! Immer darauf achten die Hände zu waschen wenn das Auge berührt wird.Wenn die Beschwerden lästig(Druck)und nach ca.5.Tagen nicht abgeklungen sind muß der Arzt aufgesucht werden.Du kannst Kamillenspülungen machen mit der Augenschale.Rotlicht(Wärme tut gut)!Sollte es ganz schlimm werden entscheidet der Arzt ob er den gerstenkorn öffnet(keine Panik)! Danach gibt es antbiotische Salbe die aufgetragen wird! LG

Spülungen mit Kamille nur mit der in der Apotheke erhältlichen Kamillentinktur, niemals mit Kamillentee, da sind feine Härchen drin, die das Auge entzünden.

0
@Lena101

Jawohl..."Kamillosan" ! Jetzt zufrieden?Soll ja auch alles rechtens sein! LG

0

Das Gerstenkorn ist eine Infektion der Schweißdrüsen am Rand oder an der Talgdrüse im Lid mit eitererregenden Bakterien. Grundsätzlich zum Arzt : Wärmebehandlung , Augensalbe - ev. wird es aufgeschnitten damit der Eiter abfließen kann. Wenn man öfters ein Gerstenkorn bekommt sollte man seinen Magen-Darm untersuch lassen - ist oft ein Indikator , das hier was "Fehlt" schöne grüße bonifaz

Ein Gerstenkorn entsteht durch Eindringen von Bakterien in Drüsen am Lidrand. Dadurch entsteht eine Verdickung am Lid und es bildet sich Eiter. Bitte niemals daran herumdrücken, dadurch kann die Infektion auf das andere Auge verschleppt werden. Und bitte KEINE Umschläge mit Kamillentee, die Härchen im Tee können die Entzündung verschlimmern. Wärme durch Rotlicht ist hilfreich. Bitte geh damit zum Augenarzt und lass dich behandeln.

Was möchtest Du wissen?