Wie Eisenmangel loswerden???

5 Antworten

Hallo, ich selbst habe ähnliche Probleme gehabt,allerdings war es bei mir der Eisenspeicherwert,der dauerhaft im Keller lag.Wenn du keine Eisenpräparate verträgst,gibt es die Möglichkeit, die Lebensmittel mit hohen Eisenwerten zu versuchen. Linsen,Brokkoli z.B. sind eisenreich und eine sehr gute Eisenquelle, die ich selbst und meine Family nehmen sind Weizenkeime mit Orangensaft(beides zusammen sehr guter Eisenwert)und ein Tip wäre noch die roten Kindersäfte von Hipp oder Alete(trinken wir auch als Erwachsene gerne),da sie gut schmecken und zusätzliches Eisen enthalten.Alles Gute und liebe Grüsse Elli

Klar iwie essen oer trinken jugendliche und erwachsene imemr Babynahrun/trinken.

EIn paar aus meienr klasse essen Babybrei weils denne shcmeckt xD

0

Hallo! Ich kenne das Problem. Ich hatte auch sehr niedrige Eisen- bzw. Ferritinwerte und habe keines der Mittel vertragen. Von Tabletten oder Tropfen habe ich immer massive Magenbeschwerden bekommen (zumal mein Magen sowieso vorgeschädigt ist). Ich habe dann Eisenspritzen bekommen, und danach war der Wert wieder super. Und die Spritzen waren überhaupt kein Problem, ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Vielleicht ist eine Spritze ja eine Alternative, wenn du keine Infusion möchtest.

Der von dir angegebenen Wert, ist das der Hämoglobinwert oder der Ferritinwert? Aber eigentlich ist er für beides zu niedrig.

Wichtig ist, dass du natürlich trotzdem auf deine Ernährung achtest. Wenn du eisenhaltige Nahrungsmittel zu dir nimmst, dann achte auch darauf, auch Vitamin C zu nehmen, z.B. indem du ein Glas O-Saft dazu trinkst. Denn das Vitamin C hilft, dass das Eisen vom Körper besser aufgenommen werden kann.

Grundsätzlich solltest du aber auch unbedingt abklären lassen, was die Ursache für deinen Eisenmangel ist? Denn es bringt ja nichts, ständig Eisen aufzunehmen, wenn es an anderer Stelle wieder verloren geht (das ist dann wie mit der Badewanne ohne Stöpsel, in die man immer weiter Wasser laufen lässt). Lass das deinen Arzt mal abklären, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das fängt bei einer starken Monatsblutung an, kann auch Symptom einer (versteckten) Blutung im Magen- oder Darmtrakt sein und es kann auch eine Eisenverwertungsstörung dahinter stecken. Erst wenn du die Ursache des Eisenmangels kennst, kannst du auch gezielt was dagegen unternehmen.

Sieh auch mal hier: http://www.internisten-im-netz.de/de_eisenmangel-behandlung_1102.html

Alles Gute!

Also mit Spritzen un Infusionen kann mich noch mehr jagen da ich panische Angst davor habe. Nämlich bei Spritzen das vertrage ich überhaupt nicht weil das ja schnell einläuft und habe bei normalen Impfungen schon paar Probleme.

Und der Angegebene Wert war der Eisenwertdingens.

Meine Thrombozyten sind allerdings noch vor Wochen auf 21.000 gewesen jetzt ka werde am donnerstag mal zum Arzt zum Blut abnehmen gehen und die wo blut abnimmt mal frgaen was man gegen schwindeligkeit machen kann als Notfall.

Ja Also die Ursache die haben die nur vermutet wissen es aber nicht ganz genau und suchen danach nicht mehr seit Monaten die haben des schleifen lassen aber sag nicht ich soll zu nem anderen Arzt dnen das ist ein Facharzt wegen meienr Thrombopenie und naja er näheste ist jetzt eh shcon 70 km entfernt und weiterfahren mögen meine Eltern echt nicht und ich auch nicht dann in 4 Jahren.

Der Arzt vermutete wegen meienn ganze nblauen Flecken in den letzten 2 Jahren und die Motasblutung war immer recht stark schon immer seitdem ich die habe und bltuung im magen darm trakt kan eigentlich nicht sein sonst hätte cih blut im stuhl wo ich nicht habe ( wurde schon proeben gemacht daher weis ich das ) und solangsam gehts ja wieder hoch aba eben nur sehr langsam leider da meine thrombopenie im winter wieder fast weg geht da sich ja in der kälte iwie die blutgefäße zusammenziehen oder so ähnlich also sozusagen die thrombos sind aktuell entweder höher oder niedriger.

0

Also Leber ist kein geeigentes Mittel um Eisenmangel zu beseitigen, da man diese gar nicht so oft Essen soll, weil sie den Körper entgiftet und somit auch unerwünschte Stoffe enthält. Ich würde dir mal raten ins Reformhaus zu gehen und zum Beispiel so einen Kräuterblutsaft oder ähnliches zu probieren. Solche Säfte enthalten auch einiges an Eisen und werden meist besser vertragen. Und bei der Ernährung würde ich drauf achten ab und zu Fleisch zu essen und bei eisenreichen Gemüsesorten (zum Beispiel Fenchel oder Mangold) mit Vitamin C zu kombinieren. Zum Beispiel ein Orangensaft.

Also Leber mag ich eh nicht die hasse ich aba esse die wenns die mal gibt so ca. 4-5 ,al im JAhr vielleicht und Kräuterblut davon muss ich mic hauch übergeben leider habe ich nämlich auch hscon ausprobiert.

och man blöder pc ich glaub der hatt nen virus oda so man ey wie fies.

Was ist Mangold?????

Kann amn auch jeden Tag ein Glas ieinen roten Saft trinken?????

dnen vertrage wirklich kein eisenpräparat selbst nicht die wo eigentlich wenig eisen drin ist wo man so bekommt in jeder drogerie also solangsam glaube ich mal das ich kein eisen zusätzlich vertrage da ja dies imemr so künstlich ist oda so ach ka

0

Wie lange braucht der Körper, um den Stoffwechsel umzustellen und wieso nehme ich trotz aller Umstellungen nicht ab?

Seit Jahrzehnten ernähre ich mich schlecht, falle immer wieder auf Diäten herein und leide natürlich unter Jojo. Bei knapp 100 kg habe ich dann - mal wieder - die Notbremse gezogen und schwanke seit etwa einem Jahr zwischen 79 und 85 kg. (Größe 172 cm, 44 Jahre) Anfang August habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Das war meine gesundheitliche Initialzündung! Ich habe wieder mit dem Sport angefangen, zunächst Crosstrainer im Keller, dann ein paar Bauchmuskel- und Therabandübungen dazu. Seit 2 Monaten mache ich Hiit Einheiten mit dem eigenen Körpergewicht. Ich esse zwischen 1600 und 1800 kcal pro Tag, hauptsächlich Gemüse, im Büro viel Rohkost und ein wenig Obst, viel Fisch, Putenfleisch, Reis und Kartoffeln, Nudeln fast keine und wenn, dann Vollkorn, Müsli und fettarme Vollmilch. Ich reagiere schlimm auf Zucker und lasse diesen deswegen grösstenteils weg. Einmal pro Woche gehe ich gemütlich mit meiner Familie zum Italiener um die Ecke, hier meistens ein Fischcarpaccio (immer wieder lecker), und weil wir dort bekannt sind, erhalte ich von allem halbe Portionen, gönne mir also auch Nudeln und Pizza, bin aber eher ein Fischmensch. Wasser zum Essen und ein oder zwei Grappa zum Ende. Chips habe ich verbannt, ich trinke eigentlich nur Wasser, im Büro ein oder zwei Kaffee ohne Milch und ohne Zucker, ich koche selbst und nehme keine Fertigprodukte. Auch mein geliebtes Gläschen Wein habe ich wegen des Zuckers erst einmal vom Speiseplan verbannt. Auf meinen Vorher - Nachher - Bildern ist kein Unterschied zu erkennen (vielleicht die Haut ein wenig straffer), meine Maße ändern sich nicht und die Waage, die ich verbannt habe und nur etwa alle 3 Wochen mal kurz gucke, zeigt keine Veränderung.

Was mache ich falsch? Ich bin wirklich wirklich wirklich schlimm frustriert und verzweifelt und hoffe auf Unterstützung!

Danke vorab! Nichts passiert.

...zur Frage

rechter unterbauch, nierenschmerzen, rückenschmerzen, verstopfungen psoriasis arthritis

Hallo,

weis mir keine Rat mehr seit über einem Jahr leide ich an extremen rechtseitigen unterbauch allso unter den rippen schmerzen die auf den rücken ausstrahlen. Sowie bin 191 gross mit 73 kg esse ich nur 2 maL die woche weil es nach dem essen erst besser wird dann aber extrem.Auserdem habe ich einen aufgeblähten Bauch der manchmal richtig hart ist teilweise schlucke ich 15 Buscopan mit Parazetamol am Tag. Der schmerz im Bauch ist brennend am beisten zu beschreiben.Auserdem habe ich dauernd verstopfungen., Ich nehme Enbrel schon seit Jahren und Hydal denke in De heist das Paladon ca.40 50 mg am tag.aber das hilft kein bischen mehr!!!Ich muss jeden Monat blut abnehmen aber sagen immer ales ok ist doch nicht normal hatte schon 2 jahre keine nacht oder tag in der ich länger als max 3 stunden schlafen konnte auser ich nehme extreme schlafmittel wie 200 mg Seroquell retard die ich aber zerkaue normal nehmen würde ich auch nicht schlafen. Bitte nehme jeden Monat blut ab habe immer leichte crp werte ist normal bei Psa und vitamin d,b,eisenmangel aber sonst nichts angeblich!!!! das geht soweit das ich in der Badewanne schlafe mit warmem Wasser dann schlafe ich wenigstens 2h stunden!!!! Komme mir wie ein Junky vor ich war schon auf 6 mal 24 mg hydal am Tag, das krigen normal Krebspatienten im endstadion: Denke für normale Leute währen 144 mg Hydromorphon tödlich bin mir da fast sicher mir nimmt es nicht mal den Schmerz, kann 200 Tropfen Phsychopax allso flüssiges Valium dazunehmen es hilft nicht es dreht mich weck!!! Und ich arbeite immer!! Jetzt nach 5 Jahren bin 33 hat das Arbeitsamt eingesehen das Küchenchef woll nicht der beste Beruf für mich ist!!! Ich weiß mir keinen Rat mehr diesen Sommer habe ich das erste mal im Leben bis jetzt 3 Monate nicht gearbeitet aber wurde nicht besser!!! Wie gesagt ich weiß mir keinen Rat mehr und meinem Arzt fältt nichts besseres ein wie mich in ein Metathonprogramm stecken zu wollen !! Hallo hatte nie Bezug zu Suchgift will nur keine Schmerzen oder wenigsten welche die so sind das ich Einkaufen gehen kann wann ich will!!!! Keine Ahung!!! Ein Mrt würde vileicht was bringen aber der normale Hausarzt macht ein 3 min Ultraschall und sagt ja viel gas da sonst ok blut bis auf obriges auch!!! ich weis nicht ob man tumore am blut sieht aber der macht sicher nur den standart Enbrel test das zeug kostet e schon ein vermögen!! währe um jeden rat um echt jeden dankbar!! LG

...zur Frage

Wirkung von Betablocker hält an?

Zunächst einmal zu meiner Situation der letzten 2-3 Wochen:

Normalerweise, also bis vor ca 1 Monat ist mein Ruhepuls so um die 85-90, und Blutdruck ebenfalls recht hoch mit ca 135/85.

Nun find es vor ca 3 Wochen an, dass mein Puls plötzlich sehr schnell hoch ging, über 100, nur von leichter Aufregung beim zocken am PC, und nach ein paar Tagen verschwitzten Aufwachens mit Puls um die 120 nach ständigen Albträumen, blieb der Ruhepuls dann konstant auf 100+, weswegen ich dann zum Arzt ging.

Da bekam ich einen Betablocker wo ich "bei Bedarf einen Tablette nehmen, oder für einige Tage eine Tablette pro tag, oder eine halbe morgens, eine halbe abends" nehmen sollte. (Bisoprolol 5 mg)

Fand ich etwas übertrieben, also nahm ich nur eine geviertelte pro Tag, über ca eine Woche hinweg. Wenige Minuten nach Einnahme war mein Puls sofort wieder auf 80 unten, und über die Woche wurde es immer weniger, bis ich schlussendlich eigentlich perfekte, aber für mich nicht normale Blutdruck und Pulswerte hatte. (110/75, puls 60)

Also setzte ich den Betablocker ab, und bereitete mich auf den Rebound effekt mit mindestens 100 puls, vor dem ich gewarnt wurde, vor. Aber nichts kam, 2 Tage später und der Puls war immer noch auf 65, Blutdruck wieder etwas höher.

Dann war ich auch noch in der Notaufnahme nachdem es mir kurzzeitig sehr schlecht ging als ich in einem Restaurant essen wollte, mir wurde übel, ich hatte Druck auf der Brust und auf dem Bauch und mir wurde gesagt ich sei blass.

Im Krankenhaus wurde dann ein kurzes EKG gemacht, Ultraschall vom Herz, und Röntgenaufnahme vom Brustkorb "Sieht alles ziemlich normal aus". Schlussendlich nachdem ich erzählt hatte dass ich vor ca 40 Tagen ein paar Tage Grippe hatte, wurde ich nach Hause geschickt mit einem Rezept für 14 Tage jeweils 3 Pillen Entzündungshemmendem Schmerzmittel, einem Verdacht auf Herzmuskelentzündung, ohne dass man etwas konkretes erkennen hätte können auf irgendwelchen der Untersuchungen, und dazu ein Magenschoner um den Nebenwirkungen entgegenzuwirken.

Und nun endlich zu meiner Frage, Die Betablocker nehme ich jetzt seit 5-6 Tagen nicht mehr, aber der Puls ist immer noch so niedrig, und ich kriege ihn kaum hoch, selbst nach furchtbaren Albträumen oder ein paar Kniebeugen (zu mehr kann ich mich im Moment nicht durchringen) geht der Puls vielleicht kurz mal auf 80, und sitzt sonst immer noch zwischen 60-65, und bin auch dementsprechend müde, mit schwachem Druck in der Mitte vom Oberkörper manchmal, was ist da los?

Ich entschuldige mich für die sehr lange Frage, aber wollte keine wichtigen Details weglassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?