Wie Decke ich Vitiligo Flecken am besten ab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie Gerda schon sagte solltest du Sonne sowieso meiden, das verschlimmert deine Krankheit nur.

Zu den Flecken über den Augen: warum versuchst du es nicht tatsächlich mit Lidschatten? Nur so als Idee ... du musst ja nicht gleich massig Schminke auftragen, aber ein dezentes dekoratives Makeup könnte die Flecken eventuell geschickter verbergen, als jede Camouflage. Eventuell kann dich ja eine gute Kosmetikerin diesbezüglich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laila052
17.03.2014, 11:28

Ich mag lidschatten so allgemein nicht.. :) danke für die Antwort . Aber wegen der Sonne. Was mache ich wenn ich im sportunterricht in der Schule schwimmen habe? Oder ins Schwimmbad gehe:/ oder wenn ich an einem warmen Tag kurze Hosen anziehe und dann Camouflage drauf habe,und die Sonne sich nicht vermieden lässt:/

0

Hallo L..,

ich würde es einmal mit Theaterschminke (Camouflage) probieren. Ob es auch mit Selbstbräuner geht ? Ich würde mich da einmal beraten lassen in einem Kosmetikgeschäft. Ich schätze aber wenn man die Betroffenen fragt haben die oft die besten Ideen wie man dies abdeckt ohne noch größere Probleme zu schaffen.

http://www.vitiligo.at/board/thread.php?threadid=1827&boardid=5&sid=7e79eec55156233030031872a845cf81&page=1

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, hast Du es schon mal mit Phototherapie probiert? Das soll angeblich ein Fortschreiten dieser harmlosen, aber evtl. belastenden Erkankung verhindern. In beigefügtem Link wird leider auch nur auf Camouflage hingewiesen. Gibt es die nicht in verschiedenen Farbabstufungen, sodass man das wirklich gut abdecken kann?

http://www.apotheken-umschau.de/Haut/Vitiligo-Therapie-162179_5.html

lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
17.03.2014, 08:46

Ich habe eben bei Wikipedia nachgelesen, dass Du nicht in die Sonne solltest - wird hier erläutert, warum

Weiterhin werden verschiedene Formen der UV-Therapien eingesetzt: 311 nm Schmalspektrum-UVB, UVA-Therapien in Kombination mit lichtsensibilisierenden Präparaten (z. B. Khellin oder Phenylalanin) sowie 308 nm Excimerlaser. Lasertherapien haben den Vorteil, dass sie punktgenau auf den betroffenen Arealen eingesetzt werden können. Dies setzt jedoch voraus, dass sich die Vitiligo aktuell nicht gerade ausbreitet. Andernfalls sind großflächige Bestrahlungen vorzuziehen. UV-Therapien müssen über mehrere Monate durchgeführt werden. Durchschnittlich sind Therapiezeiten von sechs bis zwölf Monaten zu erwarten, die in Form von vielen kurzen, regelmäßigen Sitzungen durchgeführt werden müssen. Bei einer UV-Bestrahlung sollten keine früheren malignen Hauttumore vorliegen sowie die Patienten mindestens im pubertären Alter sein und keine sonstigen Lichtempfindlichkeiten aufweisen. Wenn nach drei Monaten UV-Bestrahlung noch keine Repigmentierung eingesetzt hat, ist die nunmehr erfolglose Therapieform abzusetzen. Eine „Therapie“ in Form von direkter Sonneneinwirkung ist wegen der weiter oben genannten Gefahren zu meiden. Sie kann im Übrigen eine übermäßige und damit unästhetische Bräunung der nichterkrankten Hautareale bewirken.

An Deiner Stelle würde ich immer einen großen Sonnenhut tragen. lg Gerda

0

Was möchtest Du wissen?