Wie Charakter ändern?


24.03.2021, 22:41

Ich will jetz bitte keine Antworten die Sagen "pick me" oder so, ich suche ernsthaft nach einer Antwort.

Lg

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Mensch verhält sich so wie es nach seiner Ansicht am besten ist. Mit dir ist nichts falsch. Das zu verstehen ist ganz wichtig. Dein (egoistisches) Verhalten resultiert aus einem Lernprozess, der mal in deiner Kindheit stattgefunden hat.

Jedes Kind entwickelt aufgrund von Lebenserfahrungen sein individuelles Ego. Aufgrund damaliger Lebensumstände hast du bestimmte Verhaltensmuster gelernt. Diese Verhaltensmuster waren an deine damaligen sozialen Verhältnisse angepasst. Diese Lernphase wird "Prägephase" genannt, sie findet hauptsächlich während der ersten 6-7 Lebensjahre statt. Während dieser Zeit ist das Kind ganz empfänglich für Eindrücke, die es von seinen Bezugspersonen erfährt.
Problematisch wird dieser Lernprozess wenn das Kind statt liebevoller und wertschätzender Erfahrungen leidvolle Erfahrungen macht. Ein Kind denkt dann nicht: "Ich bin in Ordnung. Wenn sich meine Eltern herzlos und verständnislos verhalten, müssen sie Probleme haben." Sondern das Kind passt sich an. Es denkt: "Meine Eltern sind das Maß aller Dinge, nach denen muss ich mich richten." Anfangs fühlt es noch emotionalen Schmerz, es weint und schreit und protestiert gegen unwürdige Behandlungen. Den Eltern fällt es aber aufgrund ihrer eigenen schlechten Kindheitserfahrungen schwer, die Reaktion ihres Kindes richtig zu deuten und angemessen zu reagieren. Irgendwann wird es für das Kind unerträglich. Der emotionale Schmerz muss verdrängt werden, und es lernt sich mit Gedanken zu identifizieren. Denn Gedanken tun nicht weh. Es übernimmt die (unbewussten) Gedankenkonzepte der Bezugspersonen und entwickelt eine Persönlichkeit, die ihnen gleicht oder ähnlich ist.

Nun weißt du wie du so geworden bist wie du jetzt bist. Es ist wichtig, dass du dich dafür nicht verurteilst, sondern es verstehst und annimmst.
Um dein Ego abzubauen und mehr Herzlichkeit zu entwickeln, bedarf es zuerst einer Einsicht für eine Notwendigkeit. Die hast du schon. Herzlichen Glückwunsch! Das ist nicht selbstverständlich. Vielen fehlt es an Einsicht, - solange ändern die sich leider nicht.
Dann braucht es Entschlossenheit, sich auf den Weg der Persönlichkeitsentwicklung zu machen. Das kann man nicht alleine schaffen. Man braucht gute Freunde als Wegbegleiter. Beruflich sind dafür Psychotherapeuten zuständig. Meistens reicht das nicht. Man muss sich von unguten Einflüssen distanzieren und so viel wie möglich heilsame Einflüsse suchen. Das kannst du dir nun zur vordringlichen Aufgabe machen - wenn du es willst. Jede Person muss ihren eigenen Weg finden. Du hast eine weise innere Ratgeberin in dir, die dir die Richtung weist. Nutze die Weisheit deines Herzens, dann kannst du nicht fehl gehen.
Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute!

Danke dir. Meine Freunde gaben mir immer Schuldgefühle spbald ich sprach. Ich hab die jetzt immer sobald ich rede.

Ich hätte noch eine Frage: Genau in dem Alter wie dus gesagt hast (6,7), wurden meine Brüder von meinen Eltern Wochenlang angeschriene und teilweise geschlagen. Ich hab damit nichts zutun, ich hab immer nur zugehört. Kann das auch beeinflussen und wenn ja wie? Also welche Rolle spielt das Ego da?

0
@findetnemo

Du und deine Geschwister, ihr hattet dieselben Eltern! Das erklärt alles. Bei solchen Eltern kriegen alle ihre Kinder ein Entwicklungstrauma. Kinder brauchen Liebe, Liebe und nochmals Liebe. Das heißt nicht, dass Kinder alles bekommen was sie haben wollen und überbehütet werden. Kinder brauchen schon Führung, aber liebevolle fürsorgliche Führung.
Entscheidend für die Entwicklung des Kindes ist die emotionale Energie, die sie von den Eltern erfahren. Wenn du mutig bist, kannst mal die in dir vorherrschende emotionale Energie mit der eurer (damaligen) Eltern vergleichen ... Aber das Schöne ist, dass du es heute ändern kannst, weil du nicht mehr abhängig bist von ihnen. Wenn ich dir noch einen Buchtitel für Persönlichkeitsentwicklung nennen darf: Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei Der Autor beschreibt und erklärt auf z. T. humorvolle Weise und sehr motivierend die auf Achtsamkeit basierende acceptance-and-commitment-therapy (ACT), mit hilfreichen Übungsanleitungen. Ich wünsche dir, dass du das erreichst im Leben, was für dich erstrebenswert ist.

0
@Reigel

Naja, also meine Brüder waren mehr oder weniger selbst dran schuld, sie haben nie was fpr die Schule gemacht, hatten Schlägerreien dort und sind beide von der Schule geflogen...

Ich dagegen fühl mich immer mehr schuldig weil ich selbst auch nicht gut in der schule bin, aber mich meine Mutter wie Zucker behandelt und verhätschelt, was ich selbst logischerweise einfach nur versbscheue...

0
@findetnemo

Ach so, ich wusste nicht dass du noch so jung bist und noch bei den Eltern wohnst.
Dass deine Brüder schuld an dem Verhalten der Eltern sind, ist eine völlig falsche Sichtweise. Kein Kind ist Schuld daran, wie die Eltern mit ihm umgehen. Das Schlimme ist, dass die Eltern keine Verantwortung für ihr Verhalten übernehmen. Sie rechtfertigen ihre Reaktion mit dem Verhalten Anderer. Das ist totaler Quatsch! Aber den Fehler, nicht auf sich selbst aufzupassen, haben deine Eltern auch dir schon anerzogen. Das ist die tiefliegende Ursache dafür, dass du dich bei allen unbeliebt machst und keine Freunde findest, - und darunter leidest. Verstehst du jetzt besser wie du dir dein eigenes Leiden immer wieder neu erschaffst? Unbewusst laufen bei dir immer wieder dieselben Reaktionsmuster ab, die dir deine Eltern beigebracht haben.

Das Tolle aber ist, dass du diesen erlernten Verhaltensweisen nicht hilflos ausgeliefert bist, und sie dein Leben lang fortführen musst. Ja, du kannst umlernen. Der Weg, um deine Herzenswünsche zu verwirklichen, ist tatsächlich ein Umlernprozess. Dafür ist es nötig, Ausschau zu halten nach vorbildlichen Menschen, an denen du dich neu orientierst. Schau dir von ihnen ab wie sie sich verhalten, was sie sagen und wie sie reden. Denn das "wie" ist ja dein Problem. Von deinen Eltern hast du keine Liebe gelernt. Das lässt sich aber nachlernen. Es ist wie Nachhilfestunden. Man muss sich von jemand, der oder die es besser kann als man selbst, korrigieren und helfen lassen.
Zusätzlich nenne ich dir noch einen youtube-Kanal eines ganz charmanten Psychologen. Er hat kürzlich eine Videoserie angefangen, mit einer Schritt-für Schritt-Anleitung, wie man sich ein glücklicheres zufriedeneres Leben erschaffen kann. Der Kanal heißt Peter Beer. Ich wünsche dir viel Erfolg, und dass du echte Freunde findest auf deinem Weg. Denn es wird nicht einfach sein. Und von unguten Einflüssen muss man sich abgrenzen - so gut es geht.

0

Hallo du,

erstmal ist es gut dass du deine Fehler einsiehst. Dennoch solltest du auch nicht so stark auf die Meinung von anderen achten, wahre Freunde würden dich so akzeptieren wie du bist. Wenn du aber selbst von dir sagst das du egoistisch und toxisch bist wäre eine Lösung dir etwas Zeit für dich zu nehmen und wirklich zu reflektieren woran du diese Dinge festmachst. Was macht dich egoistisch? Was macht dich toxisch? Ich denke mir ganz oft " würde ich wollen dass man mit mir so umgeht wie ich grade mit dieser Person umgehe" und das hilft ungemein.

Das wären jetzt so meine Tipps und Ideen :)

Was möchtest Du wissen?