wie bringe ich einem Kind (4 Jahre) bei, nicht grob zu sein und trotz bitten gegenstände nicht kaputt zu machen?

5 Antworten

Wie steht denn dein Lebenspartner deinen Problemen gegenüber?

Wenn du Probleme mit dem Kind hast, dann musst du mit deinem Lebensgefährten darüber sprechen und ihr müsst eine gemeinsame Linie finden.

Dem Kind gegenüber musst du mehr Toleranz und Gelassenheit entwickeln. Ihr seid alle in einer ungewohnten Situation und das betrifft das Kind genauso. Es muss erstmal seinen Platz in eurem Leben finden und hier vor allem in deinem Leben.

Das wird nicht immer sehr einfach sein, aber wenn dir an deinem Lebensgefährten was liegt, dann musst versuchen das Beste aus der Situation zu machen und vor allem freundschaftliche Gefühle für das Kind entwickeln und Gemeinsamkeiten fördern.

generell fordert das kind sehr viel Aufmerksamkeit

Damit hast Du doch bereits alles selbst erklärt. Kennst Du nicht den Spruch "Lieber Geschimpftes als gar keine Aufmerksamkeit!"? Offensichtlich fühlt das Kind sich bei Euch nicht im Mittelpunkt, sondern soll sich - verständlicherweise - in Eure Abläufe einfügen, womöglich noch "der neuen Frau vom Papi" gehorchen?!

oder ob es die konsequenz daraus ist, dass ihre mutter durch ihre tochter eine gewisse "bestätigung" zieht und sich dementsprechend verhält.

Diesen Satz verstehe ich nicht. Wenn Du damit andeuten willst, dass Dein oder Eurer Verhältnis zur Mutter des Kindes angespannt ist, hast Du eine weitere mögliche Erklärung. Gerade, wenn das Kind so klug ist, wie Du annimmst, wird sie schnell rausbekommen haben, wie sie Euch - in aller Unschuld - manipulieren und gegeneinander ausspielen kann.

Weißt Du, was ich in Deiner Fragestellung vermisse? Jegliche Andeutung, dass der Vater des Kindes auch mal eingreift und ein Machtwort spricht. Was sagt er denn zu den - in meinen Augen oft mutwilligen - Störmanövern und Zerstörungen?!

Er viel eher als Du muss mit seinem Kind reden, ihm erklären, was geht und was nicht geht, die "Spielregeln" in Eurem Haushalt erklären und - bei wiederholter Nichtbeachtung - das Kind auch mal strafen. Es ist falsch verstandene Vaterliebe, der Kleinen alles durchgehen zu lassen, "weil ich sie doch so wenig um mich habe", und Dich mit dem Ergebnis (Zerstörung, Ärger, Nervenbelastung, Missstimmungen, ...) dann allein fertig werden zu lassen.

Nimm Deinen Partner zur Seite und stecke mit ihm Deinen Claim neu ab. Auch Du hast Rechte! Signalisiere ihm, dass Du auch weiter bereit bist, die Kleine herzlich willkommen zu heißen, sich um sie zu kümmern und mit ihr zu spielen, wenn sie bei Euch ist - aber nicht um jeden Preis und schon gar nicht um den, wie Aschenputtel seiner kleinen Prinzessin zu dienen.

Kinder testen gern Grenzen aus - das ist normal. Wenn dem Kind aus falsch verstandener Vaterliebe jedoch offenbar gar keine gesetzt werden, so geht das nicht nur zu Deinen Lasten, sondern das Kind wird systematisch zum  egozentrischen, verzogenen Balg gemacht.

Du hast in meinen Augen getan, was Du konntest. Jetzt ist der Vater dran!

41

Das ist eine Superantwort, dem man nichts hinzufügen kann.

0

Hallo Laila, es ist sicher vor allem für dich nicht einfach. Die Frage, wie verhält sich der Papa dazu, geht sie nur mit dir so grob um, kennt sie ein zusammenleben von Mama und Papa? Wenn sie nur dich so grob behandelt, nur "deine" Sachen kaputt macht, dann ist das ein Kampf gegen dich, im kindlichen Sinne. Es kann sein, dass sie dich als Ursache sieht, dass Mama und Papa nicht zusammen sind, bzw. sie den Papa mit dir teilen muss. Leider weiß ich nicht, wie eure Vorgeschichte ist. Ich hoffe ja immer, dass Kinder nicht von dem einen oder anderen Elternteil beeinflusst werden. Gott sei Dank wird das Wetter jetzt immer besser und ihr könnt viel draußen sein, da geht weniger kaputt.😉 Du kannst nur mit deinem Partner reden, dass er dir den Rücken stärkt und versuchen, spielerisch eine Freundin zu sein für die Kleine. Kinder in dem Alter sind nicht dumm und kriegen auch eine Menge mit, worauf sie dann reagieren. Aber böse sind sie nicht absichtlich, manches ist auch eine Bitte um Aufmerksamkeit, ich weiß ja nicht, wie es bei Mama und bei euch läuft, wenn sie da ist. Und wie verhält sich der Papa, wenn was passiert? Vielleicht erfahrt ihr im Spiel, wovor, oder ob sie Angst hat. Alles Gute für euch 3, aus Erfahrung weiß ich, dass es manchmal ganz plötzlich gut läuft. (trotzdem darf sie nicht das Gefühl haben, dass sie mit dir machen kann was sie will)

Psychische Erkrankung

Guten Tag,möchte hiermit um Rat bitten, da ich nicht mehr weiß wie ich mit meinem psychisch erkrankten Vater machen soll. Er leidet unter extremen Stimmungsschwankungen. Es gibt nur eine extrem schlechte Laune oder er ist überglücklich ein zwischen Ding gibt es nicht. Würde man seine Laune auf einem Graphen fest machen. Würden man erkennen können, dass die Linie immer gleich nach unten und nach oben verläuft. Die Stimmung schlägt dann auch immer um, sobald die Laune nicht schlechter oder besser werden kann. Die glückliche Phase ist meistens kürzer als die unglückliche. Während der glücklichen Phase ist er total fleißig, kümmert sich um alles und und und. Während der Phase steht er auch immer extrem früh auf und ist sauer auf seine Mitmenschen, weil sie um die Uhrzeit noch schlafen. Er kann das nicht nachvollziehen. Ein total nerviges Verhalten, dass mich auch teilweise sehr Wütend macht. Während der unglücklichen Phase trinkt er die ganze Zeit durch. Als einen Alkoholiker würde ich Ihn dennoch nicht bezeichnen, da er mehrmals in meinen Augen bewiesen hat dass er den Alkoholgenuss unter Kontrolle hat und auch jederzeit aufhören kann wenn er das möchte. Das will er aber nicht. Er säuft halt aus Frust. Naja während der Phase ist er auch die meiste Zeit unterwegs und schläft sehr lange. Wichtige Sachen beachtet er nicht lässt alles links liegen. Während beider Phasen jedoch merkt man dass er echt nicht wirklich alle Latten am Zaun hat. Dieses Verhalten ist nicht Gesellschaftsfähig. Er redet durchgehend nur Müll und Schwachsinn. Das beängstigende dabei ist, dass er denkt, dass er vollkommend richtig liegt. Er ist der Realität ganz Fern. Seine Vorgehensweisen in jeder Hinsicht hält er für selbst verständlich. Er führt auch soft Selbstgespräche und regt sich über Sachen auf, die es nicht mal Wert sind darüber zu reden. Es beschäftigt sich extrem mit Angelegenheiten, die es nicht Wert sind darüber nachzudenken. Bspw. im welchen Winkel das Wasser im Schrank steht oder ob die Wäsche bis aufs letzte ordentlich gefaltet ist. Aber all seine absurden Prinzipien sind schnell verworfen, wenn er selbst keine Lust drauf hat. Er lebt halt komplett in einer andern Welt. Zwischen Freund, Familie und Feind kann er nicht unterschieden. Sein iPhone ist ihm das liebste und unendlich wichtig. Er will ständige Erreichbarkeit und das fordert er auch von mir und kann nicht nachvollziehen, wenn ich mal nicht ans Telefon gehen kann, wenn ich unterwegs bind oder mich in einem wichtigen Gespräch befinde. Er befindet sich schon seit Jahren in Psychiatrischer Behandlung, jedoch habe ich das Gefühl, dass die Ärzte nicht erkennen können, dass er tatsächlich schwerwiegende psychische Probleme hat. Dazu ist zu sagen er kann auch ganz geschickt so tun, als ob er normal wäre. Dies macht er auch während den Stunden bei seinen ganzen Psychiatern. Also eine Frage an auch, die vielleicht schon so was ähnliches durch hatten. Wie kann man die Behandlung in eine positive Richtung bewegen?

...zur Frage

Wie mit dissoziativer Identitätsstörung der Freundin umgehen?

Ich habe eine sehr liebe Partnerin, allerdings leidet sie unter einer dissoziativen Identitätsstörung, sie hat also quasi eine gespaltene Persönlichkeit, bei ihr sind es vier verschiedene Identitäten, die abwechselnd präsent sind. Allerdings ist es nicht so, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Teilen von ihr sehr krass wären, bisher komme ich ganz gut damit zurecht. Ich wäre dennoch für Ratschläge dankbar, wie man am besten mit so etwas umgeht. Sie hat zum Beispiel ein sehr kindliches Ich, und ich mache gerne einmal Blödsinn mit, aber es gibt auch Grenzen, also ich bin ja dennoch ein Erwachsener und verhalte mich eben wie ein Erwachsener gegenüber einem Kind. Sie meint ich gehe bisher ganz toll damit um, aber ich bin eben verunsichert. Gibt es vielleicht auch so etwas wie Beratungsstellen für Angehörige? Und sollte ich sie eher direkt darauf ansprechen wie ich in manchen Situationen verhalten soll oder verschreckt das einen Menschen mit einer solchen Störung eher? Sie ist nämlich leicht zu verängstigen, das macht es recht schwer.

...zur Frage

Ist mein Sohn schizophren?

Mein ältester Sohn ist heute 36. Schon als Kind kapselte er sich ab, war aggressiv und wenig motiviert. Die Schulausbildung verlief dementsprechend. Später kam noch Cannabiskonsum mit hin und wieder koksen hinzu. Er war nachtaktiv, d.h., er kletterte schon als Jugendlicher nachts aus dem Fenster und war die halbe Nacht unterwegs. Zur Zeit macht er eine Therapie, hauptsächlich wegen der Drogen. Was aber auffällt und schon immer auffiel ist, dass er Aussagen anderer völlig falsch auffasst und interpretiert. Man weiß meistens gar nicht mehr, wie man seine Sätze formulieren soll. Er denkt, alles ist persönlich gegen ihn gerichtet. Auch gut gemeinte Ratschläge prallen so an ihm ab. Im Gegenteil: Er wird dann äußerst aggressiv. Er selbst glaubt, andere ständig belehren zu müssen und in allem bestens Bescheid zu wissen. Nachbarn berichten, dass er laut in seiner Wohnung herumschreit. Einen richtigen Beruf hat er übrigens nicht. Er hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Er hatte bisher eine einzige Freundin. Diese Beziehung hielt ganze 3 Monate. Er sagt, er sei beziehungsgestört, weil ich die Familie verließ, als er 17 war. Was denkt Ihr über sein Verhalten?

...zur Frage

Kinderzimmer nach ARDAP Fogger säubern?

Wir haben LEIDER im ganzen Haus (jedes Zimmer) eine Dose ARDAP Fogger gesetzt um die Ungeziefer loszuwerden. Nun ist es aber so, daß ich im nachhinein erfahren habe das in diesen Mitteln, wenn auch in geringen Mengen, Permethrin vorhanden ist. Der Hersteller sagt, "Kein Problem, das schadet dem Menschen nicht!" Giftnotruf Zentrale sagt das gleiche.Doch ich putze seit Tagen wie wild und wasche alles was zu waschen ist. Nun ist es so, das im Kinderzimmer die ganzen Spielsachen sind. Ich hab alles jetzt ins Bad getragen und wasche es in der Badewanne mit Pril. Danach halte ich noch den Fön drauf (wegen der Hitze). Die Stofftiere habe ich in der Waschmaschiene gewaschen und anschließend in den Trockner getan. Klar hört sich das bescheuert an un dich weiß ich habe Mist gebaut. Aber würde das ausreichen? Kann mein Kind dann mit seine Spielsachen spielen? Leider finde ich im Netz NICHTS dazu! Alle schreiben "Super Zeug. Klasse! Hab danach nur Staubgesaugt" . Ich kann seit Tagen nicht schlafen und denke nur an unsere Gesundheit. Kennt sich damit jemand wirklich aus? Kann mir einer sagen, der in der gleichen Lage war und wie gehandelt wurde? Ich danke vielmals.

...zur Frage

Kann man Sonnenschäden reparieren?

Hallo. Kann man sonnengeschädigte Haut wieder vollständig reparieren?? Ich hatte als Kind und Jugendliche sehr sehr oft einen Sonnenbrand, von denen manche echt stark waren... (Zwar habe ich mich eingecremt, aber wohl eben nicht gut genug... Meine Schultern, Ohren und Dekoltee habe ich sehr oft ganz vergessen.)..Die Haut sah wie verbrannt aus, Brandblasen haben sich gebildet und die Haut hat sich geschält, es haben sich teilweise auch Pigmentflecken gebildet.. Diese sind jetzt weg, aber ich habe Angst, dass sie in 10 bis 20 Jahren wieder auftauchen und dass meine Haut mit 30 oder 40 schon sehr faltig ist und alt aussieht...

Ich bin ein heller Hauttyp und bekomme sehr leicht einen Sonnenbrand. Ich gehe normalerweise sehr selten in die Sonne, außer wenn ich im Urlaub oder so bin.. Ich habe meine Haut vor dem Urlaub nie an die Sonne gewöhnt und habe deswegen sehr starke Verbrennungen gehabt :( Heute creme ich meine Haut natürlich immer sehr gut ein, meide die SOnne und halte mich vorwiegend im Schatten auf..... Ich rege mich sehr über mein damaliges VErhalten auf !!

Kann man die Haut durch Cremes, Laser, Ernährung oder sonst irgendwie vollständig reparieren.. Ich möchte nicht mit 30 schon wie eine 100 Jährige aussehen ...

Kann ein Dermatologe feststellen wie es um meine Haut steht?? Das heißt, kann er feststellen, wo und wie stark meine Haut geschädigt ist?

Danke!

...zur Frage

Ist das eine Traumwelt, Entwicklungsstörung oder Autismus ?

Ich weiß nicht, ob das dahin gehört aber ich wollte das endlich mal los werden auch wenns mir sehr peinlich ist :/ Alsooo da ich meine Kindheit nicht richtig ausleben konnte, da ich oft sehr krank war und viel in krankenhäusern lag, habe ich eine sogenannte Entwicklungsstörung. So sagten das damals die Ärzte. Was mich bedrückt ist, dass ich für mein Alter (19) immer noch sehr kindisch bin, was meine Interessen angeht. Ich gucke meistens Kinder und Zeichentrickfilme. Erwachsenenfilme so wie ab 16 oder 18 interessieren mich gar nicht. Wenn meine Eltern mal solche Filme mit mir gucken wollen haue ich dann immer ab und flüchte lieber in meine Kinderwelt. Irgendwie habe ich Angst vor diesen Filmen ich weiß auch nicht wieso :/ früher war ich könig der löwen fan und habe mich auch nur auf diese eine sache fokussiert. Heute ist es das gleiche wie mit Drachenzähmen leicht gemacht. Wie mit könig der löwen will ich alles von Drachenzähmen leicht gemacht haben .., egal was ! Auch komme ich mit jüngeren (das heißt Grundschulkindern manchmal auch sogar noch mit Kleinkindern) besser klar als mit gleichaltrigen. Ist das nicht ein bisschen zu extrem ? Wenn ich alleine bin spiele ich auch manchmal noch heimlich mit meinen alten Sachen. Ich kann mich auch besser mit Kindern unterhalten als mit Erwachsenen. Leider haben meine Eltern kein Verständnis für mein kindisches Verhalten und Interesse. Manchmal kleide ich mich auch wie die Figuren aus den Filmen und Serien und stelle mir vor wie's wäre wenn ich diese Figur wäre und so.Wenn ich n Film oder ne Serie gucke die mir gefällt stelle ich mir manchmal vor wie's wäre wenn ich dabei wäre und schreibe das auch auf. Ich verliebe mich auch noch in Stars und Animationsfiguren. Sehr oft wünsche ich mir auch dass ich noch ein Grundschulkind oder im Kindergarten wäre. Ich weine auch wenn meine Eltern mit mir schimpfen oder ich einen Fehler gemacht habe (ist mir sehr peinlich). Ich bin oft sehr gerne allein. Nächste Woche bin ich mit meiner kleinen Schwester auch zum Spielen eingeladen und freue mich auch schon drauf, was irgendwie kindisch ist finde ich. Wenn ich mit meiner kleinen Cousine zusammen bin spielen wir oft irgendwelche Figuren aus Filmen oder Serien. Könnt ihr mir sagen,ob das ne Traumwelt ist oder Autismus oder einfach nur eine Entwicklungsstörung wie es die Ärzte sagten ? Ich weiß das ist mir jetzt alles sehr peinlich aber das musste mal raus weil ich sonst mit niemandem darüber reden kann :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?