Wie Blasen bei neuen hohen Schuhen vermeiden?

2 Antworten

Hallo, ich habe mit diesen Geleinlagen nur die besten Erfahrungen gemacht. Du musst nur darauf achten, dass du sie richtig platzierst. Liebe Grüße!

Hallo! Man kann sich die Gelpflaster aus der Apotheke an die Stelle (bei mir ist es immer hinten an der Ferse) kleben, wo man normalerweise immer eine Blase bekommt. Dann sollte eine Blase erst gar nicht entstehen.Falls doch eine Blase unvermeidbar ist, am besten das Blasenpflaster in der Handtasche mitnehmen. Mir gefällt die Antwort von "schanny", da sieht man mal, dass hochprozentiger Schnaps auf der Hochzeit auch seine guten Seiten hat, nicht wahr..?

Es wirkte angenehm kühlend auf die heißen Füße und ich passte wieder in die pinkfarbenden Pumps rein...:-))

0

Muss es ein spezielles Blasenpflaster sein?

Ich habe mir am rechten Fuß eine Blase gelaufen und diese mit einem normalen Pflaster abgedeckt. Soviel ich weiß, gibt es ja spezielle Blasenpflaster. Welche Vorteile haben die denn gegenüber einem herkömmlichen Pflaster?

...zur Frage

Wie entfernt man Blasenpflasterreste vom Socken?

Pilgern hin wandern her. Man hat hat tolle Blasenpflaster auf den Füßen, die sich super ablösen. Doch auf den Wandersocken bleiben immer Reste vom Pflaster picken. Wie entfernt man diese? Waschen? Kein Erfolg!

...zur Frage

Blasen aufstechen oder nicht?

Ich hatte heute ungünstige Schuhe an und jetzt mehrere Blasen an den Füßen. So wie die jetzt sind, komm ich damit morgen nicht in meine Schuhe. Ist das alte Hausmittel mit der angebrannten Nadel aufstechen gut oder kann das eine Entzündung geben? Ich hatte schonmal eine Blutvergiftung und will das auf keinen Fall wieder bekommen!

...zur Frage

4 Monate nach Knie Op Schmerzen im Fußgelenk

Bin im April am rechten Knie operiert worden, Meniskusschaden. Alles wunderbar . Das Knie ist zwar immer noch ein bisschen empfindlich, aber das liegt daran das es auch mit der Arthrose kämpft.

Viel mehr Sorgen macht mir jetzt mein rechtes Fußgelenk. Seit etwa 3 monaten habe ich Schmerzen im Fußgelenk. ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Der Schmerz sitzt zwischen den beiden Knöcheln. Strecken kann ich den Fuß deshalb nicht mehr wirklich, dann zieht es da drinnen enorm. Also mit Schuhen mit Absatz das kannst Du vergessen. Hatte vor 4 Wochen einen hohen Schuh an wegen Hochzeit, darin konnte ich nicht laufen. Morgens oder wenn ich länger gesessen oder gelegen habe, kann ich kaum auftreten und humpele erst mal 5-10 Schritte bis es nachlässt.

Nun traf ich einen Bekannten der mir sagte seiner Frau ginge es genauso, das sei nach dieser Art Op normal weil dabei das Fußgelenk total verdreht werden muß um an die Stelle im Knie zu kommen die bearbeitet werden soll.

Was ist da dran? Wird das wieder besser? Der Mann berichtete das das bei seiner Frau wohl nix mehr wird, habe man ihr gesagt. Dann bin ich aber aufgeschmissen denn ich habe einen stehenden Beruf.

Dann habe ich seit einiger Zeit nach der Op Schmerzen in der linken Hüfte!? Wenn ich länger sitzt oder liege ist es kaum zum aushalten. Drehe ich mich auf die rechte Seite dauert es 10 Minuten dann ist es auch nicht mehr auszuhalten, aber immer nur die linke Seite.

Ich weiß, ich muß da noch mal hin, aber ich wollte vorher wissen was da bei so einer Op alles kaputgehen kann.

Hat da jemand Erfahrung????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?