Wie benutzt man eine Zeckenkarte richtig?

1 Antwort

Hallo! Ich habe mir vor einiger Zeit auch so eine Zeckenkarte besorgt, die ich auch überall mitgenommen habe. Ich muss aber sagen, ich komme auf jeden Fall mit der Zeckenzange oder einer guten Pinzette viel besser zurecht.

Du hast bei der Karte 2 "Eckgrössen", einmal für kleinere Zecken und einmal für grössere, die schon länger ihr Unwesen getrieben haben. Du schiebst die Karte direkt auf der Haut unter die Zecke und hebst sie so heraus wenn alles klappt.

Ich kann sie besser direkt mit einer Pinzette greifen, aber sicher kommt Jeder anders klar damit.

Magenschleimhautenzündung?

Hallo zusammen hoffe das mir jemand helfen kann. Also folgendes: Im November fing es an, mir übelst schlecht zu werden (ohne aufs Klo zu müssen), gut irgendwann ging ich zum Arzt. Er meine es könnte eine Magenschleimhautentzündung sein. Er gab mir dann Säureblocker (halfen nichts) ok abermals zum Arzt. Blut abnahme, die war Ergebnislos. Ok er stellte ein Rezept aus um stärkere Säureblocker in der Apotheke zu holen. Hab die genommen, nützt aber auch nicht viel. Mittlerweile geht es mir besser als am Anfang. Nun mein Problem ist aber, das mir immer schlecht ist, egal was ich esse/trinke (trinke nur noch Wasser ohne Kohlensäure). Mein Bauch bläht sich manchmal auch auf und hab dann irgendwie zu viel Luft im Bauch die ich sehr schwer rauskrieg... Kann man da nix gegen machen???

PS: Ich muss am 7.Jan ein Ultraschalluntersuchung machen gehen (Hoffentlich keine Spiegelung)

...zur Frage

hämorrhoiden... kaum sichtbar

Also ich habe schon seit längeren (zwei Wochen vor Ostern) Probleme mit der Verdauung. Die ersten zwei Wochen war es ziemlich schlimm... Ich saß teilweise eine ganze Stunde auf dem Klo weil es so weh getan hat. Da hatte ich immer nur schmerzen am After (auch nach dem stuhlgang noch bis zu einer halben Stunde beim Sitzen). Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon starke Vermutungen, dass es hämorrhoiden sein könnten. Dann war es eine ganze Weile ruhig (ich habe meine Ernährung umgestellt und der Stuhl wurde wieder geregelter). Jetzt fängt das aber irgendwie wieder alles an. Ich habe oft unterleib schmerzen, die dann aber nach dem täglichen Stuhl wieder verschwinden. Als ich mal an meinem After nachgesehen habe, sehe ich äußerlich noch keine richtigen Gefäße die sich da ja anscheinend bilden sollen oder so, nur so eine kleine Hautfalte (ich nenn es mal so) die anfangs ungefähr aussah wie eine Zecke, die noch kein Blut gesaugt hat (nur hautfarben halt - vllt ein bisschen heller). Mittlerweile ist sie ein bisschen dicker geworden (es sieht aus wie ein kleines bläschen) aber es ist trotzdem noch irgendwie wie eine Zecke (an der "normalen" haut ganz schmal und wird dann breiter). Ist ziemlich schwer zu beschreiben. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sich da so hämorrhoiden bilden...-.-

Jetzt meine frage: da ich unter keinen Umständen zum Arzt gehen möchte, wollte ich mal Fragen, ob es reicht, sich einfach eine salbe in der Apotheke zu holen (selbst wenn es vllt garkeine hämorrhoiden sein sollten). Eigentlich kann da ja nix schlimmes passieren oder?

Und bitte schreibt nicht, dass ich zum Arzt gehen muss, weil ich da wirklich nicht hin will. Bei so Themen gehe ich auch nicht zu meinen Eltern oder zu meinem Bruder.

...zur Frage

Bronchipret nehmen, Apothekerin sagte...?

Hallo,

Letztes Wochenende fing bei mir eine Erkältung an, die habe ich leider von meinem Bruder, da er ebenfalls schon erkältet war. Nachdem wir bei der Apotheke waren und nach einem guten Hustensaft fragten, gab uns die Apothekerin Bronchipret. Sie sagte man sollte das drei mal am Tag einnehmen, was ich nun auch schon seitdem tue. Der Husten ist viel besser geworden, ist jetzt in der Endphase, also bald hoffentlich weg. Nun sagte die Apothekerin aber auch, das man den Hustensaft noch nehmen soll, wenn der Husten bereits überstanden ist, wegen einem Jojo Effekt. Wenn man den also absetzt, wenn der Husten noch nicht ganz weg ist, meinte sie würde er wieder kommen.

Jetzt ist meine Frage, ob das stimmt? Hat jemand Erfahrung mit Bronchipret und kann mir da vielleicht etwas zu sagen? Ich habe nur noch für schätzungsweise zwei, bis höchstens drei Tage in der Flasche und mir dann neuen holen wenn der Husten schon sogut wie weg ist, ich weiß nicht ob das so schlau wäre, weil das dann doch rausgeschmissenes Geld wäre. Also kann mir jemand da weiter helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?