wie bemerkt man eigentlich ob man einen fersensporn hat.

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte hinkommen, denn ein Fersensporn ist eine dornartige, verknöcherte Ausziehung des Fersenbeins, die sich durch Reizung entzünden und dann Schmerzen verursachen kann.

Je nach Ort des Fersensporns unterscheidet man zwei Formen:

  • Der häufigere untere Fersensporn ist eine Verknöcherung im Ansatzbereich der kleinen Fußmuskeln an der Unterseite des Fersenbeins. Der Fachbegriff für diese Form lautet plantarer Kalkaneussporn.

  • Der seltenere obere bzw. hintere Fersensporn ist eine Verknöcherung am Fersenbeinansatz der Achillessehne. Diese Form wird auch als Haglund-Syndrom bezeichnet. Während eine durch Entzündung verdickte und verbreiterte Plantaraponeurose nur im Ultraschallbild dargestellt werden kann, ist ein Fersensporn auch im Röntgenbild sichtbar.

Symptome

  • stechender Schmerz beim Auftreten

  • dumpfe, unregelmäßig auftretende Schmerzen im Fersenbereich auch ohne Belastung (z. B. im Liegen)

  • Anlaufschmerzen (nach längerem Liegen oder Sitzen, insbesondere morgens)

  • kann gemeinsam mit Fersenschmerzen auftreten (stechender Schmerz unter der Ferse)

  • meistens mit Schmerzen im Sinne eines kontrakten Senkfußes verbunden

  • gelegentlich Schwellungen im Knöchelbereich beim unteren Fersensporn: starke Druckempfindlichkeit am Sehnenansatz (seitlich im unteren Fersenbereich)

  • beim oberen Fersensporn: starke Druckempfindlichkeit der Achillessehne, vor allem etwa auf Knöchelhöhe

Zur genauen Abklärung solltest du allerdings einen Arzt aufsuchen.

Quelle und weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Fersensporn

Schmerzen im Fuß immer kurz nach dem Aufstehen - kommt das vom Joggen?

Ich hab seit einiger Zeit oft am Morgen schmerzen im Fuß, immer direkt nach dem Aufstehen. Nach dem ich dann eine zeitlang gegangen bin, lässt der schmerz dann langsam nach. Der Schmerz betrifft nur den rechten Fuß. Es ist irgendwie so ein ziehen über der Ferse hin zum Knöchel. Vor allem beim auftreten. Seit einiger Zeit geh ich wieder regelmäßig joggen, kann es davon kommen? Zum Arzt gehen möcht ich nur ungern, ich kann ja schlecht sagen, immer am Morgen hab ich für wenige Minuten schmerzen aber jetzt gehts mir gut...

...zur Frage

Schmerzen außen und innen am Fuß, was kann das sein?

Hallo, ich habe irgendwie schmerzen am linken fuß außen, (seit heute auch etwas druck innen), ich glaube es ist genau da, wo auch das würfelbein ist. Immer wenn ich mich abstütze oder den fuß spreize / auf spannung halte, habe ich da ein starkes ziehen, als würde etwas zerquetschen. Bemerkt habe ich das erst seit einem halben Jahr, kann aber auch sein, dass ich das schon seit einem Jahr oder länger habe. Und ja, ich gehe diese Woche noch zum Orthopäde, bin mir aber nicht sicher ob sich beim röntgen etwas raustellt. Beim Joggen und beim Wandern macht sich das besonders bemerkbar. Vor 2 Monaten war es sogar so schlimm, dass ich mein Bein nicht mehr senkrecht halten konnte, da es sich anfühlte, als ob sich iwas im Fuß stauen würde und es unheimlich schmerzte! Musste dann auf die Krücken zurückgreifen. Kam wie aus dem Nichts.

Hoffe, dass mir evtl Jemand berichten kann, ob er auch schonmal soetwas hatte, und was sich dann rausgestellt hat. Oder Meinungen.

Vielen Dank und ne schöne Woche!

...zur Frage

Verdacht auf Rheuma

Ich muss am 28,4. ins Krankenhaus in die Rheumatologie.Nach einer ewigen Rennerei zu Ärzten ist es mittlerweise schon so,dass ich schlecht Laufen kann.

Vor Jahren begann es mit 3 Vorfällen am Hals.Danach die rechte Schulter.Dann Krankenhaus Facetten-Gelenk Arthrose LWS.Jetzt schmerzen in den Händen in beiden Ellebogen und stechender Schmerz im linken Fuß.Mittler weile festgestellt "Fersensporn".Die Physiotherapeuten meinten,es ist kein Fersensporn,weil der Schmerz seitlich vom Fuß liegt.

Die Schmerzen kommen und gehen.Manche Tage kann ich mit dem leichten Schmerz leben.Andere Tage geht es garnicht.Mittlerweile bin ich auch etwas verzweifelt.

Nun geht es ins Krankenhaus.Sie wollen herrausfinden,ob es Rheuma ist,weil ich wie mein Hausarzt und Orthopäde sagt "leicht erhöhte Enzündungswerte" habe.

CRP < 5 = 17,5 und deutlich erhöhte Blutsenkung.

Was heißt das alles??

Das Einzige was ich noch weiss,dass es familier auch Weichteilrheuma gibt.Von mütterlicher Seite(sie war 30Jahre,als sie Rheuma bekam) ,inklusive aller Geschwister(7)

Irgendwie habe ich ein ungutes Gefühl ins Krankenhaus zu gehen,denn erhöhte CRP Werte können ja auch was anderes bedeuten,was man so alles im Internet liest.

LG Sylvia

...zur Frage

Wie bekomme ich Hornhaut an der Ferse weg?

Hey, an der linken Ferse habe ich eine Stelle, wo sich immer viel Hornhaut bildet. Ich hobel das schon mit einer Hornhauthobel regelmäßig weg. Aber so ganz weg gehen tut die Hornhaut dort nicht. Das Problem ist, das die Hornhaut im Sommer auch noch einreist und das tut zum einen weh und zum anderen sieht das total blöd aus. Könnt ihr mir sagen, was ich noch gegen hartnäckige Hornhaut machen kann????

...zur Frage

Großer Zeh tut beim auftreten Weh

Hallo liebe Community!

Ich habe seit 3 Tagen ein recht ärgerliches Problem. Mein Rechter Großer Zeh schmerzt beim auftreten sowie auch bei Berührungen am Nagel. Die Vorgeschichte: Meine Mutter fur mir mit dem Bürostuhl über den Zeh. Den ersten Tag lang empfand ich keine Schmerzen, der Zeh sah auch ganz normal aus. Jedoch, am nächsten Morgen, tat ich mir ein wenig schwer beim gehen. Wird schon nicht so schlimm bleiben, dachte ich. Mir fiel ein Unterschied zwischen dem rechten und den linken Zeh auf. Der überwalzte Zeh hatte einen Roten Rand rund um den Nagel, und eine straffere Haut als der linke. Das Auftreten fiel mir ein wenig schwer, da ich leichte schmerzen empfand. Nun, ich hab am selben Tag noch Abends ein Bad genommen, danach tat er meiner Meinung nach noch mehr Weh, aber als ich dann endlich im Bett war, schien schon alles wieder in Ordnung. Als ich dann aber am heutigen Tag aufwachte, schien das auftreten und gehen wieder gut zu gehen. Aber trotzdem, mit Schuhen war es die reinste Qual. Was kann mit meinem Zeh nur los sein? Ist er etwa gebrochen?

Danke für alle Antworten im vorraus!

...zur Frage

Zehen ziehen sich nach Innen nach Achillodynie

Hallo ...

durch mehrmaliges Umknicken und neue Laufschuhe zog ich mir vor einer ganzen Weile eine saftige Achillodynie zu. Durch die monatelange Ratlosigkeit unserer Ärzte, humpelte ich mich mit einer Einlage nach der nächsten durch die Welt. Später knickte ich wegen der Schmerzen auch noch um und trug dann ca. 2 Monate noch eine Schiene.

Da die MRT´s hier leider immer erst 2 Monate nach den Vorfällen anstehen, war natürlich jeweils nichts mehr zu sehen, da ich mich ja in dieser Zeit selbst getape´t habe und bei der Physio war. Behandlungen wegen Fersensporn hatte ich auch zur genüge, was aber der zweite Chirurg, bei dem ich war kopfschüttelnd ausgeschlossen hat.

Seit zwei Wochen nun trage ich also die Schiene nicht mehr und nun ziehen sich die Zehen nach innen, sobald ich Zug auf die Wade gebe. Also beim dehnen, oder langen Schritten.

Evtl. hat sich in dieser Zeit (10 Monate hin und her mit den Ärzten hier ) nun meine Achillessehe verkürzt. Die Ferse schmerzt nicht mehr beim auftreten, das Sprunggelenk ist wieder stabil (Trampolintraining) und auch die Wade ist eigentlich nicht auf Spannung.

Hat jemand eine Idee, warum dann die Zehen ( besonders der Kleine und der daneben sich nach innen ziehen ? Je weiter ,desto mehr spüre ich reissenden Druckschmerz entlang der Plantarsehne. Das herausziehen klappt meist nur noch unter Wärme und mit starker Kraft. Man kann sich das vorstellen, wie manche Leute ihre Finger knackend ein Stück heraus ziehen.

Auch ein Tip, wie ich am besten dehne, wäre sehr hilfreich für mich. Bei der Arbeit zBsp kann ich diese Zehenziehtortur alle 30 min machen, damit ich halbwegs schmerzfrei laufen kann.

Meinen nächsten Termin beim Sportchirurgen hab ich erst in 3 Wochen. Allerdings ist das dafür gemachte MRT schon wieder nutzlos gewesen, da die Zehen nicht mit drauf sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?