wie bemerkt man eigentlich ob man einen fersensporn hat.

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte hinkommen, denn ein Fersensporn ist eine dornartige, verknöcherte Ausziehung des Fersenbeins, die sich durch Reizung entzünden und dann Schmerzen verursachen kann.

Je nach Ort des Fersensporns unterscheidet man zwei Formen:

  • Der häufigere untere Fersensporn ist eine Verknöcherung im Ansatzbereich der kleinen Fußmuskeln an der Unterseite des Fersenbeins. Der Fachbegriff für diese Form lautet plantarer Kalkaneussporn.

  • Der seltenere obere bzw. hintere Fersensporn ist eine Verknöcherung am Fersenbeinansatz der Achillessehne. Diese Form wird auch als Haglund-Syndrom bezeichnet. Während eine durch Entzündung verdickte und verbreiterte Plantaraponeurose nur im Ultraschallbild dargestellt werden kann, ist ein Fersensporn auch im Röntgenbild sichtbar.

Symptome

  • stechender Schmerz beim Auftreten

  • dumpfe, unregelmäßig auftretende Schmerzen im Fersenbereich auch ohne Belastung (z. B. im Liegen)

  • Anlaufschmerzen (nach längerem Liegen oder Sitzen, insbesondere morgens)

  • kann gemeinsam mit Fersenschmerzen auftreten (stechender Schmerz unter der Ferse)

  • meistens mit Schmerzen im Sinne eines kontrakten Senkfußes verbunden

  • gelegentlich Schwellungen im Knöchelbereich beim unteren Fersensporn: starke Druckempfindlichkeit am Sehnenansatz (seitlich im unteren Fersenbereich)

  • beim oberen Fersensporn: starke Druckempfindlichkeit der Achillessehne, vor allem etwa auf Knöchelhöhe

Zur genauen Abklärung solltest du allerdings einen Arzt aufsuchen.

Quelle und weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Fersensporn

Was möchtest Du wissen?