Wie bekommt man einen regelmäßigen Stuhlgang?

4 Antworten

Direkt unregelmäßig ist das gar nicht. Du solltest früh nach dem Aufstehen ein Glas heißes Wasser trinken, das bereitet den Darm auf die Nahrungsaufnahme vor und du kannst zumindestens nach dem Frühstück gehen und auch zusammenhängender. Aber es ist nicht unnormal, dass ein Darm seinen Inhalt abgibt, wenn er verdaut ist. Vielleicht isst du auch zu unregelmäßig. Zumindestens das Frühstück solltest du nie ausfallen lassen.

Hallo Kuckuck

Du solltest um einen regelmäßigen Stuhlgang zu haben, dir angewöhnen täglich zur gleichen Zeit auf die Toilette zu gehen,

Ich zum Beispiel trinke jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen, ein Glas heißes oder warmes Wasser, danach geht es dann gleich auf die Toilette, Um eine gute Verdauung zu haben, sollte man sich aber auch Ballaststoffreich ernähren, genug trinken, ca. 2-2,5 Liter Wasser oder Kräutertee. An genug Bewegung solltest du auch denken.

Wenn du alles so machst, sollte es dann nach einiger Zeit klappen. Ich habe nie Probleme weil ich mich daran halte.

Gruß mahut

Einen regelmässigen Stuhlgang kann man antrainieren. Dafür solltest du dir natürlich Zeit nehmen und den Darm auch mit entsprechender Ernährung und viel Flüssigkeit unterstützen. Es kann schon ein paar Tage dauern, aber der Darm lässt sich durchaus umtrainieren.

eine Woche nach Darmspiegelung - Stuhlgang?

Hallo! Heute vor einer Woche hatte ich meine Darmspiegelung. Mir war klar, dass ich in den ersten Tagen danach keinen Stuhlgang haben würde, denn der Darm war ja komplett leer. Die Krankenschwester hatte da auch nochmal drauf hingewiesen. Allerdings hatte ich bis heute keinen Stuhlgang, also eine ganze Woche nicht. Aber ich habe auch keine Probleme, also kein Druck im Bauch oder so. Und das, obwohl ich mich ganz normal wie sonst auch immer ernährt habe. Liegt das noch im Rahmen des normalen? Viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Ab welchem Rückfall bei Leukämie bekommt man vielleicht eine Knochenmarktransplantation?

Ich hab ja Leukämie. Ich würd ja auch die Ärzte fragen, aber die haben eben echt nur ziemlich wenig Zeit und hier bekommt man meistens gute Antworten.. Ab wann bekommt man eigentlich eine Knochenmarktransplantation? Ich hab mal gefragt aber der Arzt meinte, das sei zu früh bei mir und man schaut erstmal ob das nur mit der Chemo klappt. Wäre es nicht viel einfacher, wenn man gleich Knochenmark transplantiert? Oder gibt es dazu zu wenig, dass man es erstmal so versuchen muss? Braucht man also erst einen Rückfall, dass man Knochenmark bekommt?

...zur Frage

2 Monate lang flüssigen Stuhlgang - was tun?

seit 2 monate habe ich flüssiges stuhlgang , und immer noch ...

...zur Frage

Was gibt es für Darmerkrankungen/Enddarmerkrankunngen? Was habe ich?

Hallo Ich war schon vor 2 Monaten beim Proktologen der mir hämorriohden 3x in 2 Wochen Abständen verödet hat. Außerdem habe ich eine Creme und einen analdehner bekommen. Beschwerden waren dann auch besser, habe den Dehner nur 3 mal benutzt weil es ja besser wurde. Aber dann hatte ich einen Virus und hatte einen Monat nur Durchfall und Erbrechen, anfangs schlimm dann immer ab und an wieder. Seit der Durchfall weg ist habe ich wieder Beschwerden: 1. Brennen im Enddarm (direkt hinterm After) 2. Blut nach Stuhlgang (frisches Blut kommt wieder daher nicht im Kot) 3. Gefühl der unvollständigen Entleerung (was aber vom brennen kommt glaub ich) 4. Manche Tage habe ich bis zu 3mal Stuhlgang Ist es eine Fissur? Oder eine schlimmer Darmkrankheit? Was kann im schlimmsten Fall passieren? Ich will keine OP und keine darmspiegelung. Soll ich jeden Tag den Dehner & die Creme Benutzen?! Habt ihr Tipps? Danke schonmal :) Danke schonmal

...zur Frage

Bauchweh akut und verschwindet schnell wieder?

Ich hatte vorhin einen großen Stuhlgang habe bestimmt an die vier-fünf (Form: Wurste, Farbe: Hellbraun, Beschaffenheit: Leicht Cremig aber schwamm nicht auf dem Wasser). Das Problem ist , dass bei so einen großen Stuhlgang, ich Schmerzen unterhalb des Bauchnabels bekommen, also da wo sich der Dickdarm befindet. Und ich fast atemnot kriege durch die Schmerzen... Es sind keine richtige Schmerzen sondern eher so ein Druckgefühl, dass aber so unangenehm ist, dass ich mich krümen muss und sitzen muss. Nun frage ich mich, nachdem ich kein Blut im Stuhl hatte, was das gewesen sein könnte? Ich ernähre mich ausgewogen, verschieden, von Fleisch bis Gemüse und Obst. Vermeide Fast Food und trinke ca. 2 Liter Wasser am Tag (Bin m, 1,87m, 64k schwer). Ich hatte als kleines Kind oft Verstopfung. Also ich habe keinen Rat, aber es fühlt sich so an, als würde das Verdauungssystem unregelmäßig arbeiten oder zu schnell arbeiten oder noch schlimmer...morbus crohn...,chronische entzündung (<aber dann hätte ich dauerhafte Bauchschmerzen?)...

Hat wer Rat?, ich gehe morgen Nachmittag zum HausArzt aber der kann ja auch nicht allzuviel machen.

...zur Frage

Kann extrem harter Stuhlgang auch durch starke Inkontinenz entstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?