Wie bekomme ich nachts besser Luft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine ausreichende Luftfeuchtigkeit ist auch sehr wichtig. Gerade in unseren geheizten Räumen wird die Luft sehr schnell trocken und das reizt die Nasenschleimhäute zusätzlich. Besondere Erleichterung können einige Tropfen Eukalyptusöl oder auch etwas Pinimenthol o.ä. in einen Wasserbehälter an oder auf dem Heizkörper schaffen, aber auch die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit allein wird schon helfen.

Du könntest dir abends einige Tropfen japanisches Heilöl oder Minzöl auf deinen Schlafanzug ( in Kopfnähe) träufeln. Nachts atmest du dann die Dämpfe ein ... ein gleichmäßig Inhalieren entsteht. Dieses lässt sowohl die Bronchien als auch die Nasenschleimhäute abschwellen.

Wie wird man eine Nasenspray-Sucht wieder los?

Ich bin glaube ich mittlerweile echt abhängig von Nasenspray. Manchmal versuche ich es wegzulassen, aber dann bekomme ich Panik weil ich keine Luft mehr bekomme und muss es wieder benutzen. Gibt es Tricks, wie man so eine "Sucht" wieder los wird?

...zur Frage

Was tun bei Nasensprayabhängigkeit?

Mein Arzt hat mir mal Nasenspray verschrieben, weil ich einen chronischen Schnupfen hatte, er hat allerdings nicht gesagt, wie lange ich das nehmen soll. Irgendwann wollte ich es dann weglassen, aber da wars schon passiert. Meine Nase hat sich an dieses S....-Zeug gewöhnt und kann nicht mehr anders!

...zur Frage

Ich kann nicht durch die Nase atmen!?

Hallo ihr lieben :) ich hatte im WInter letzten Jahres eine richtig fette Grippe mit Erkältung und seit dem kann ich nicht mehr durch die Nase athmen . Ich athme immer durch dem Mund und der Trocknet dann aus was zu Mundgeruch führt und mich so unglaublich nervt. Ich kriege zwar ein bisschen Luft durch die Nase aber wenn ich den Mund zu habe und versuche durch die Nase zu athmen muss ich mich total kozentirieren. Lösetabletten helfen nicht und Nasenspray auch nicht ich habe aber auch keine wirklichen Schnupfen. Ich versuche mir immer die Nase zu putzen aber da kommt nichts. Ich habe meiner Mutter schon oft geasgt das ich deshalb mal gerne zum Arzt gehen würde aber sie nimmt mein Problem nicht ernst und meint solange ich Luft kriege wäre doch alles gut. WIsst ihr woran das liegen könnte und was ich machen kann? Danke schonmal! LG Mirosmaus

...zur Frage

homöopathisches Nasenspray ?????

....Ich habe jetzt seit ca.1woche eine dichte nase,hatte 3 Tage lang starke Ohrenschmerzen war auch beim Arzt der meinte das alles verschleimt sei!!Nichts entzündet!!habe aber vorher keinen schnupfen oder ähnliches gehabt!Jetzt erst nach ein paar Tagen sitzt die nase zu hatte auch schon Meersalz aber das bringt irgendwie nichts.Möchte jetzt aber auch lieber ein sogenanntes Natur mittelchen haben,habe dazu auch starke Atem schwirigkeiten so das ich nur ganz Tief luft bekomme,kann ja auch damit zusammen hängen denke ich mal,seit ca.2 tagen.Weiss jemand evtl.ob es ein gutes Nasenpray in der Richtung gibt,die die nase richtig frei macht!?Lieben dank

...zur Frage

Seit 4 Wochen Schnupfen - ist das normal? Bin ratlos!

Also ehrlich gesagt, ich kann gar nicht aufzählen was ich schon bis dato ausprobiert habe (teilw. auch hier nachgelesen: Flüssigkeit, Inhalieren, Sinupret, etc.). Ich kriege diesen Schnupfen einfach nicht in Griff. Gut, meine seelischer Zustand ist wg. einer anderen Geschichte auch noch angeschlagen, aber diese lange Zeit macht mir jetzt echt zu schaffen. Nasenspray bringt zwar immer kurzfristig Erholung, die Dosis habe ich aber auch schon auf 1x pro Tag reduziert, meistens wg. der Nachtruhe. Mein HNO hat mir jetzt Cortisonspray verschrieben - bin mir da aber total unsicher. Hab da etwas Bammel, dass das chronisch wird. Leichter Husten ist auch mit dabei, aber noch halbwegs ertragbar. Was sagt Ihr? Ist der Zeitraum noch normal, bzw. wie lange kann das noch dauern?

...zur Frage

Verstopfte Nase, nichts hilft :-( bekomm kaum luft..

Ich habe eine Mandelentzündung, habe dagegen ein Spray bekommen, was auch gegen die Halsschmerzen hilft.. Jedoch ist meine Nase das Problem.. ganz hinten in der Nase; quasi da wo der Mund/Hals anfängt; ist es verstopft :( mein Arzt hat nur gefragt ob die Nebenhöhlen wehtun und da sie nicht wehtun meinte er ich habe wohl nichts.. Ich weiß nicht was ich noch machen soll ich putze mir mehr als oft die Nase und selbst Nasenspray hilft nicht.. Inhalieren darf man anscheinend nicht da dadurch die Mandeln noch stärker anschwellen können.. Kühle Getränke bringen auch nichts.. Bitte helft mir :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?