Wie behandelt man eine Brandblase die sie nach einer Verrbennung entwickelt hat?

1 Antwort

Ich würde sie auch nicht aufstechen, weil dann Keime eintreten können. Du hast ja direkt eine offene Wunde darunter. Die Wundflüssigkeit unterstützt den Heilungsprozess. Mir hilft in solchen Fällen immer eine Brandsalbe, die ich vorher in den Kühlschrank gelegt habe, die kühlt dann im ersten Moment noch ganz gut.

In der Apotheke gibt es "Brandblasen"Salben mit Silberanteile; Silber wird ua. in der Medizin bei Verbrennungen verwendet. Sonst ev. hast du eine Aloe Vera Pflanze zu Hause, brich ein Stück davon ab und verwende das Gelee zum kühlen. Aloe Vera ist eine Heilpflanze und wird ua. seit vielen Jahren bei kleineren Verbrennungen eingesetzt. schöne grüße bonifaz

Hallo Felix, ist sie mit Wundflüssigkeit gefüllt? Wichtig wäre auch zu wissen, wie groß die Blase ist.

An und für sich schafft der Körper es selbst, mit der Blase fertig zu werden. Zum Kühlen ist es jetzt zu spät, das brint nichts mehr. Am besten lässt du die Blase einfach, ich würde sie lieber nicht aufstechen. Außer sie stört dich sehr, dann musst du dich aber richtig gut drum kümmern, da es dann eine offene Wunde ist und das Infektionsrisiko sehr hoch ist! Also lieber nicht ;-)

Ist die Blase wirklich richtig groß, z.b. über den ganzen Arm, würde ich vorsichtshalber lieber zum Arzt gehen. gute besserung - petra

Die Blase sieht aus als sei sie mit einer wässrigen Flüssigkeit gefüllt. Sie ist am Handgelenk. Zwar von der Fläche nicht extrem groß aber dennoch ziemlich dick und prall.

0
@Felix

Gestern hast du dich verbrannt, gell? Dann dürfte die Blase langsam weniger Wundflüssigkeit beinhalten, die baut sich von ganz allein ab. Die Flüssigkeit kühlt sozusagen die Wunde bzw. die Verbrennung. Warte noch ein paar Tage ab, dann wirds sie nicht mehr so prall und dick sein!

0

Es gibt spezielle Salben gegen Verbrennungen. Frage mal in einer Apotheke.

Ich hätte auch einmal eine Frage zu dem Thema: Ich habe mir am Freitag Abend (also vor 2 Tagen) am Bein eine dicke Brandblase zugezogen (kurzer Kontakt mit einem Motorrad-Auspuff). Ich hatte in dem Moment keine Gelegenheit zu kühlen, und da der Schmerz schnell nachgelassen hat und zunächst ausser einer leichten rötung nichts weiter zu sehen gewesen ist bin ich als ich dann später wieder zu Hause war auch darüber weg gekommen. Gestern morgen war dann eine in etwa runde Fläche von etwa 5-6 cm Durchmesser dunkelrot gefärbt und in der Mitte hatten sich zwei relativ kleine Brandblasen gebildet (im Durchmesser jeweils etwa 1cm). ABER: keinerlei Schmerzen, noch nichteinmal wenn ich direkt drauf gefasst habe) Ich habe dann erstmal etwas Bepanthen darauf geschmiert, bin dann aber den ganzen Tag unterwegs gewesen und heute morgen unter der Dusche musste ich dann feststellen, dass ich anstelle von zwei kleinen inzwischen eine große Brandlase mittig auf der geröteten Fläche habe, der Durchmesser beträgt inzwischen etwa 3cm und die Blase ist sehr prall gefüllt. Allerdings habe ich erstaunlicherweise immernoch keinerlei Schmwezgefühl an der verbrannten Stelle, was mich doch etwas stutzig macht.

Was kann ich nun am besten tun um trotz der kaum vorhanden gewesenen Ersthilfe die Verbrennung möglichst passend zu behandeln oder ist es bei der Größe schon geraten einen Arzt aufzusuchen? Und woran kann es liegen, dass ich trotz der augenscheinlich nciht ganz unerheblichen Verbrennung keinerlei Schmerzen verspüre? Bzw: ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen was die Wundheilung betrifft? Auch wundert mich das späte wachsen der Blase ein wenig... Für Hilfe und Ratschläge wäre ich euch also sehr dankbar!!!

Lieber Gast,

wenn Du Dir selbst ein Profil erstellst (das geht ganz schnell), kannst Du die Frage für alle sichtbar unter "Frage stellen" hochladen. So sind Deine Chancen leider relativ gering, weil Deine Frage nicht für alle direkt ersichtlich ist.

Viele Grüße und hoffentlich bald herzlich willkommen in unserer Community!

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?