Wie beantrage ich eine Pflegestufe für eine 93-jährige Frau?

3 Antworten

Wird schwierig, eine demente alte Dame nur über die ambulante Pflege zu versorgen, je nachdem wie stark die Demenz schon fortgeschritten ist. Wenn sie noch mobil ist, wäre ein Pflegeheim auf jeden Fall besser, damit sie nicht ohne Aufsicht draußen rum läuft, dass kann fatale Folgen haben. Ein ambulanter Pflegedienst ist nicht rund um die Uhr verfügbar. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass eine Demente alte Dame meinte, sie müsse das Essen auf Rädern auf der Herplatte heiß machen, und schon war der Schaden da. Oder sie geht spazieren, und findet den Weg nicht zurück. Die demente Dame hatte auch statt 80 € satte 8000 € von ihrem Konto geholt. sie hats nicht mal bemerkt, sich nur gewundert, warum der so lange gezählt hatte. Und dran denken, dass jemand eine Vollmacht bekommt, Demente Menschen sind in vielen Fällen nicht mehr geschäftsfähig und brauchen einen vertrauensvollen Betreuer, der sie vertritt, schon allein die Unterbringung im Pflegeheim wird da zum Problem, wenn man keine Vollmacht hat. aquch um die Patientverfügung muß man sich gedanken machen, wenn noch nicht geschehen. Auf jeden Fall muß das mir ihr abgeklärt sein, solange sie noch helle Momente hat. Das ist dann schon eine Herausforderung, eine alte Mutti zu über zeugen, was gut für sie ist. Ihrer Selbstständigkeit sind in so einem Stadium schon Grenzen gesetzt, aber gerade das können sie irgenwie nicht wirklich verstehen.

Das Gespräch mit einem ambul. Pflegedienst führen, er kann Sie beraten, findet Wege und Mittel, kennt die Probleme und Sorgen. Er sorgt dafür, das Sie so lange wie möglich zu Hause bleiben kann. Es gibt viele demente, pflegebedürftige Personen,die nur zu Hause gepflegt werden. Man muss aber wissen, wann die eigenen Grenzen erreicht sind, wie weit man persönlich da mit gehen kann. Der Pflegedienst füllt mit Ihnen auch den Antrag aus. LG

Ich bin nicht sicher, aber kann man nicht bei http://www.privatkrankenversichern.org/ (Vergleich) auch das Alter eingeben?

Ist Yoga oder Pilates rückenschonender?

Ich möchte gerne etwas mehr Gymnastik machen und habe hier in meiner Gegend die Möglichkeit mich zwischen Yoga und Pilates zu entscheiden. Da ich häufig Hexenschüsse habe, benötige ich etwas rückenschonendes. Was eignet sich besser, Yoga oder Pilates?

...zur Frage

Wann nach Hüft OP wieder Fahrrad fahren?

Hallo,

Ich wurde vor 12 Wochen an der Hüfte operiert (PAO nach Ganz, d.h. Umstellung der Knochen, kein künstliches Gelenk). In 3 Wochen fange ich einen Eurojob für 4Std am Tag an und ich möchte gerne mit dem Fahrrad hinfahren. Ich darf bereits vollbelasten und kann einige Zeit ohne Unterarmgehstütze laufen. Da mein Muskel noch nicht ganz so will wie ich, brauche ich noch bei längeren Touren eine Krücke, die ich aber nur ganz leicht sozusagen als Sicherheit belaste. Ich mache z.Z. noch Physio und hoffe in 3 Wochen fit genug zu sein für den Eurojob. Notfalls könnte ich natürlich auch mit dem Bus fahren aber ich wäre lieber unabhängiger mit dem Fahrrad. Die Strecke beträgt ca 3km (einfache Strecke) durch die Stadt. Ich hab bei der Physio vergessen zu fragen und bin zu ungeduldig bis Dienstag zu warten um nachzufragen, deswegen möchte ich gerne ein paar Erfahrungen hören.

Was meint ihr dazu?

Ps: Schmerzen habe ich keine mehr, brauche keine Tabletten und Thrombosespritzen mehr.

Danke schon mal.

...zur Frage

Schadet selbstbräunende Creme der Haut oder kann man sie bedenkenlos nehmen?

Meine Beine werden überhaupt nicht mehr braun in der Sonne und ich möchte gerne Selbstbräuner nehmen.Trocknet der die Haut aus oder ist er empfehlenswert?

...zur Frage

Shin Splints - wie kann ich vorbeugen?

Hallo Leute!

Ich bin 20 und seit ich 16 bin hatte ich immer wieder mal intensive Laufphasen, wo ich manchmal bis zu 50 km in der Woche gelaufen bin. Probleme hatte ich nie. Seit letztem Jahr hab ich zusätzlich Kunstturnen betrieben und als ich mal wieder Laufen wollte, hatte ich stechende Schmerzen im Schienbein, die immer schlimmer wurden. Bin zu vielen Ärzten und keiner hat was gemacht, einer hat gesagt, ich hab Senkfüße. Ich habe Einlagen bekommen. Ich habe jetzt zirka 3 Monate echt gar nicht wirklich trainiert, nur jeden Tag 2-3 Stunden Spazieren mit meinem Hund. Ab nächster Woche gehts aber wieder los mit 1x pro Woche Leichtathletik und 4 x pro Woche Turnen. Wie kann ich vorgehen, um das nicht wieder zu bekommen?

Beim Leichtatheltik werde ich meine Schuhe mit Einlagen tragen, beim spazieren mit dem Hund versuchen, auf meinem "äußeren Fuß" zu gehen und beim Turnen eventuell beim Aufwärmen mit springen, laufen etc auch die Einlagen tragen? Beim Überschläge machen und so muss ich sie aber auf jeden Fall ausziehen! Ich merke jetzt nichts, allerdings spüre ich beim Gehen ab und zu so einen Druck am Scheinbein, ich habe so Angst, dass wieder alles von vorne beginnt!

Was kann ich tun und wie sind meine Chancen? Ich möchte gerne Sport studiere und muss am Ball bleiben!

Hoffe, Ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Ich möchte gerne zu einem anderen Frauenarzt wechseln, wie mache ich das?

Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung für den Frauenarzt gegeben. Diesen Termin habe ich auch wahrgenommen, möchte aber nun zu einem anderen Frauenarzt, weil ich nicht ganz zufrieden bin. Stellt mir der Hausarzt eine neue Überweisung aus oder muss der erste Frauenarzt jetzt eine Überweisung schreiben? Das wäre mir glaube ich unangenehm. Wie soll ich es machen?

...zur Frage

Gewicht stagniert seit 6 Monaten

Guten Morgen,

ich habe von Jänner bis Ende April 10 kg abgenommen - freu aber leider stagniert mein Gewicht seitdem. Ich möchte gerne noch die letzten 4 kg loswerden, aber es funktioniert einfach nicht.

Ich denke, dass es an mangelndem Sport liegt, da ich seit Mai aufgrund Beförderung leider keine Zeit mehr finde, um ins Studio zu gehen. Hin und wieder mal walken oder schwimmen, aber das wars auch schon. Ich arbeite zurzeit viel (Mo-Sa) und da komme ich erst spät nach Hause, sodass keine Zeit für Sport ist - nur Sonntags eben und da muss ich mich mal um den Haushalt kümmern...

Ich habe seit Jänner meine Ernährung komplett über den Haufen geworfen und ernähre mich sehr gesund (Vollkorn, mageres Fleisch, viel Obst und Gemüse, keine Fertigprodukte, ...) nur Fisch mag ich nicht ;-P und esse auch seit der Stagnation nicht anders.

Wie bekomme ich die letzten 4 Kilo runter, ohne es ungesund zu machen? Hungern will ich nicht und eine Diät bringt nur so lange was, solange man sie macht und danach hat man alles wieder drauf...

Würde ein KH-Verzicht auf kurze Zeit etwas bringen?

Wie war es bei euch? Erfahrungen? Tipps? Bin über jeden Denkanstoß dankbar.

Viele liebe Grüße

Jacky1905

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?