Wie äußert sich ein Blutgerinnsel in den Herzkranzgefäßen?

1 Antwort

Wirklich "Warnzeichen" gibt es nicht, man fällt aber auch nicht direkt tot um. (eventuell im schlimmsten Fall)

Ein Blutgerinnsel in den Herzkranzgefäßen führt zum Myokardinfarkt (Herzinfarkt). Merken tut man dies an starken Schmerzen in der Brust, die bis in den Rücken, Armen und Hals ausstrahlen können. Begleitet werden diese Schmerzen von Atemnot, Erbrechen, Schweißausbrüchen und Angstanfällen.

Wie man rausfindet, dass es wirklich ein Herzinfarkt war? Das kann man nur durch ein EKG und Blutwerte genau sagen. Bei einem Herzinfarkt stößt der geschädigte Herzmuskel Troponin I, Kreatinkinase, Glutamat-Oxalazetat-Transaminase und Laktat-Dehydrogenase in die Blutbahn. Diese werden bei einer Blutuntersuchung erkannt. Bei einem EKG sind etwaige Herzrhythmusstörungen erkennbar, die auf einen Infarkt hinweisen könnten.

Behandelt wird dies im Krankenhaus, indem man das verschlossene Koronargefäß wieder durchgängig macht.

Wie am Anfang schon gesagt gibt es keine wirklichen "Warnzeichen".

Zur Vorbeugung rate ich folgendes; am besten nicht rauchen. Wenn du Bluthochdruck hast, lass es behandeln. Fettstoffwechselstörungen sollten behandelt werden. Und ansonsten rate ich eine gesunde und ausgewogene Ernärung, Sport und so wenig Stress wie möglich.

Ich hoffe ich konnte helfen! :-)

Lösen sich die Blutgerinsel einer oberflächlichen Thrombophlebitis (Krampfader in Wade) irgendwann von alleine auf, oder muß man die operativ entfernen lassen?

Die Entzündung ist besser geworden, das Bein ist kaum noch dick, heiß oder gespannt, nur die Knubbel sind deutlich tastbar, mal weicher, mal wieder hart. Laut Ultraschall sind die tieferen Venen nicht betroffen. Auf der Haut sind bräunliche Verfärbungen sichtbar wie bei abflauenden blauen Flecken.

Ich habe nun in den letzten Tagen die Kompression weggelassen zugunsten verschiedener Salben (Hirudoid, Heparin, Voltaren, Kytta kalt, Pferdebalsam mit kühlenden Zutaten), die ich abwechselnd auftrage. Quarkauflagen klappen nicht wegen der schiefen Lage. Ansonsten habe ich viel halb sitzend gelegen und die Beine deutlich über Hüfte schief hochgelagert mit etwas Venengymnastik, dazwischen gelaufen.

Es irritiert mich jetzt, daß ich weder mit Kompression noch mit Salben Besserung verspüre an den Knubbeln. Der Arzt meinte, man könne die mit Hilfe eines kleinen Schnittes herausnehmen, aber das will ich im Moment nicht tun (wer weiß, wann das ordentlich verheilt), weil ich für Ende August eine Reise geplant habe zu einem Familienfest. Da ich die letzte Reise (9 Stunden Autofahrt mit sehr hoch gelagertem gewickelten Bein, jede Stunde Rast mit Marschieren) gut überstanden habe und danach die Knubbel recht weich waren, habe ich da keine Bedenken.

Hat irgendjemand Erfahrung, ob diese Knubbel irgendwann kleiner werden und verschwinden, oder ob man unbedingt von außen eingreifen muß?

Überweisung an einen Facharzt habe ich, aber der ist bis Ende August in Urlaub.

...zur Frage

Welche Tricks gibt es, damit es einem leichter fällt, mit dem Essen aufzuhören, wenn man satt ist?

Die meisten denken jetzt wahrscheinlich, einfach aufhören zu essen. Aber bei mir funktioinert das nicht so einfach. Mir wurde gelernt, dass man immer aufessen muss. Und wenn dann noch eine Keinigkeit übrig ist, bin ich auch immer geneigt, das noch zu essen obwohl ich schon satt bin. Wie lerne ich mich, in diesen fällen zurückzuhalten, auch wenn das Essen noch so gut schmeckt?

...zur Frage

Hautauschlag und Übelkeit von Rotwein, Allergie??

Immer wenn ich Rotwein trinke (meist Dornfelder) bekomme ich Hautausschlag und mir ist richtig übel (auch nur von einem Glas) Kann es sein, dass ich eine Allergie auf Rotwein habe? Gibt es sowas überhaupt? Am nächsten Tag, ist es übrigens wieder vollständig weg.

...zur Frage

Kann man in der Zunge Krämpfe bekommen?

Ich habe oft das Gefühl das sich sppeziell nach dem Essen meine Zunge verkrampft. Gibt es denn sowas überhaupt? Es fühlt sich total komisch an wie ein Krampf eben. Gibt es denn Übungen für die Zunge damit das nicht mehr passiert?

...zur Frage

Gibt es wirklich einen Penistumor???

Ich hatte mich beschneiden lassen. Von meinem Hausarzt wurde mir jetzt gesagt, das sei im Hinblick auf einen PENISTUMOR gut!! Gibt es das ernsthaft?? Wie oft kommt denn sowas vor? Und was macht man dann? Einfach ab oder was? Sichert die Beschneidung davor?

...zur Frage

Unbemerkter Schlaganfall?

Gibt es sowas wirklich? Ich habe das grade im Internet gelesen, dass eine junge Frau auf einer Feier einen Schlaganfall hatte, aber außer das sie kurz gestolpert ist, hat das keiner gemerkt, und ein paar Stunden später war sie tot! Wie kann man den so einen Schlaganfall bemerken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?