Wetterumschwung!!!!

2 Antworten

Ich hatte solche Schmerzen nach einem Handgelenksbruch. Mir hat gut der Aufenthalt in Thermalbädern geholfen und zu Hause Bäder mit Eichenrinde, Schwefelbad oder Meersalz. Im warmen Wasser mit der anderen Hand das Gelenk umfassen und dann das Gelenk bewegen und die Finger. Wenn es schwer geht die Finger zu bewegen, mit der anderen Hand nachhelfen. Sollte dies auch keine Besserung bringen, dann ann nur noch der Arzt helfen.

Hallo, an Deiner Stelle würde ich einen Arzt konsultieren, wenn die Schmerzen immer wieder kehren. Hier ein Ausschnitt eines Artikels zum Thema Gelenkschmerzen

Wann zum Arzt?

Bei Gelenkschmerzen durch eine Verletzung

Wenn Glieder – Gelenke oder Muskeln – anhaltend oder immer wieder Schmerzen bereiten

Wenn ein oder mehrere Gelenke schmerzen, gleichzeitig oder eins nach dem anderen (wandernder oder springender Schmerz), auch bei Kindern

Wenn ein Gelenk sich schlechter bewegen lässt, bei typischen Bewegungen schmerzt oder Geräusche erzeugt

Wenn Gelenke nachts oder frühmorgens schmerzhaft und / oder morgens nach dem Aufstehen länger steif sind, mindestens eine Stunde

Bei „Gelenkschmerz plus ...“, das heißt bei Begleitsymptomen wie Krankheitsgefühl, Hautausschlag, auch im Genitalbereich, Fieber, Gewichtsverlust, Müdigkeit. Und bei weiteren Krankheitszeichen wie gerötete oder trockene Augen, Mundtrockenheit, Sehstörungen, Husten, Auswurf, Durchfall, Depressionen.

Wenn Gelenkschmerzen trotz Therapie nicht zurückgehen oder sich akut verschlechtern

Ursachen von Gelenkschmerzen

Fünf Wichtige

Arthrose durch Verschleiß, Gicht durch zu viel Harnsäure im Körper, Infektionen durch Erreger, die Schmerzkrankheit Fibromyalgie(-Syndrom) und Rheuma – so lauten die führenden Ursachen von Gelenkschmerzen (mehr dazu jeweils unten im „Gelenkschmerz-Check“). Von Rheuma ist dabei häufig die Rede, weil für viele Menschen Gliederschmerzen und Rheuma dasselbe sind. Manchmal läuft selbst die Fibromyalgie oder Gicht unter dem Begriff Rheuma. Genau genommen geht es aber um das zentrale Krankheitsbild der rheumatoiden Arthritis, kurz gesagt Gelenkrheuma, eine führende Autoimmunkrankheit (siehe nächster Abschnitt). Andere rheumatische Krankheiten kommen deutlich seltener vor, Gelenkschmerzen gehören aber häufig zu den Symptomen. (Quelle:apothekenumschau.de/gelenkschmerzen)

Wie Du siehst, können verschiedene Erkrankungen der Auslöser für Deine Beschwerden sein, lass das besser beim Arzt abklären. Alles Gute. lg Gerda

Bänderriss oder Bänderdehnung?

Hallo,

Ich habe mir letzten Freitag beim Volleyballspielen das Handgelenk verletzt - bei einem Pass (oberes Zuspiel) ist meine Hand nach hinten "umgeknickt" (siehe Bild). Sofort habe ich einen scharfen, stechenden Schmerz an der Innenseite gespürt, der aber schnell wieder abgeklungen ist, sodass ich normal weitergespielt habe.

Etwas später hat sich ein recht grosser Bluterguss bemerkbar gemacht, der sich von der Hand bis ca. dem 1. Drittel des Unterarms erstreckt. Da ich eigentlich keine Schmerzen gehabt habe und es auch jetzt nicht geschwollen ist, habe ich mir eher wenig Gedanken darüber gemacht. Ich habe auch eigentlich nur Voltaren verwendet, doch heute macht es sich bemerkbar.

Ich habe nun ziehende Schmerzen, die sich fast über den ganzen Unterarm erstrecken, die bei Belastung auftreten (z.B. beim Schneiden von Essen, Halten einer Tasche etc.). Könnte es doch schon ein Bänderriss sein, oder lediglich gezerrt, was ich aufgrund der fehlenden Schwellung bis jetzt vermutet habe? Danke für Antworten!

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk nach Sturz?

Ich bin vor einer Woche auf dem Treppenabsatz vor unserem Haus gestürzt und auf das Handgelenk gefallen. Ich bin sofort zum Arzt gefahren, der hat das Handgelenk geröngt. Er meinte es sei nichts gebrochen, nur verstaucht. Ich habe einen festen Verband und Salbe bekommen und bin nach hause geschickt worden. Mein Handgelenk ist aber jetzt immernoch geschwollen und es schmerzt doch sehr. Sollte ich nochmals zum Arzt gehen oder dauert es länger bis die Schmerzen weg sind?

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk (Oberseite) was kann es sein?

Hallo zusammen,

ich habe seit heute Mittag Schmerzen im Handgelenk und weiß nicht, was es sein kann. Die Schmerzen sind vor allem stark, wenn ich die Hand nach unten und oben beuge.
Außerdem ist mein Handgelenk druckempfindlich. Wenn ich auf der Oberseite vom Handgelenk auf der rechten Seite drücke, dann tut es echt weh.
Ich habe heute keinen Sport oder ähnliches gemacht und frage mich, was es sein kann.
Die Hand bzw. das Handgelenk ist auch nicht geschwollen oder verfärbt.

Ich hoffe ihr könnt mir sagen, was es sein kann.

LG

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk (Mondknochen?)

Hallo. Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen, ich weiß ohne ärztliche Untersuchung lässt sich mein Problem eh nicht lösen aber ich wollte lieber mal fragen was ihr davon haltet bevor ich wieder zum Arzt renne. Also, folgendes Problem: Ich leide nun seit über 2 Jahren an mal stärkeren mal schwächeren Schmerzen im Handgelenk (links). Ich bin jedoch Rechtshänderin. Aufgefallen sind mir diese Schmerzen nach einer Ski-kursfahrt mit der Schule. 3 Monate nachdem wir zurück kamen bin ich dann zum Arzt, der meinte die Sehne wäre überanstrengt. Es gab Gips für 1 Woche. Als der Gips ab war war erstmal alles wieder gut, keine Schmerzen mehr. Nach nem Monat ging es wieder los. Ich hab die Schmerzen ignoriert und es ging auch wieder besser, dann wurd es plötzlich wieder schlimmer. Ich war mittlerweile deswegen 3 mal beim Orthopäden und bekam jedesmal nur einen Gips für 1-3 Wochen. Laut Arzt könne man nichts auf einem Röntgenbild erkenne was auf einen Knochenschaden hinweist. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich meine Hand nurnoch knapp über 60° nach hinten biegen kann, danach ist es wie eine Art Blockade, Schmerzen hab ich bei dieser Bewegung sowieso. Generell tritt der Schmerz beim Abstützen oder Abstoßen auf, auch Druckschmerz ist vorhanden. Beugen und Strecken der Hand ist somit immer schmerzvoll, was die meisten Bewegungen im Alltag einschließt. Wenn ich mein Handgelenk drehe knacken die Sehnen hörbar und ich kann sowohl sehen als auch spüren wie die Sehnen über den Knochen reiben. Das ganze ist dann ebenfalls mit Schmerzen verbunden. Seit längerem ist mir jetzt allerdings noch ein Knubbel an der Hand aufgefallen, welcher sich auf Höhe des Mondknochens befindet.

Hier anbei ein Foto: http://www.myimg.de/?img=20120803151536940a1.jpg

Ich hoffe jemand kann mich mal aufklären was das ist, oder vill hat jemand auch die gleichen Probleme und kennt sich damit aus. Um einen weiteren Arztbesuch werd ich nicht herum kommen - aber dieser findet dann hoffentlich bei einem etwas kompetenteren Orthopäden statt ._.

...zur Frage

Sind Schmerzen 2 Monaten nach einem gebrochenen Handgelenk noch normal?

Ich habe mir bei einem Fahrradsturz vor 2 Monaten das Handgelenk gebrochen. Hatte dann 4 Wochen einen Gips und der Arzt meinte aber, dass es gut aussieht. Ich solle noch etwas vorsichtig sein mit der Belastung, aber es war wohl nicht so ein schlimmer Bruch. Allerdings habe ich häufig noch Schmerzen im Handgelenk ohne dass ich mein Handgelenk arg belastet hätte. Ist das eine Gewöhnungssache und ist normal, oder sollte ich mir Sorgen machen, und den Arzt nochmals aufsuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?