Weshalb wird Hochsensibilität so ignoriert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ich leide auch darunter. Ich gehe möglichst allen Störfaktoren (Lärm/Geräusche, Gerüche, Stress) aus dem Weg.

Ich habe es nie als Defizit angesehen, denn ich weiß ja, ich ich bin gesund und habe sehr scharfe Sinne, nur die anderen sind krank.

Als Beispiel, ich wohne in einem Haus, wo alle Leute steinalt sind und dementsprechend aufgrund extremer Schwerhörigkeit den Fernseher bis zum Anschlag aufdrehen. Es tönt dann durch alle Etagen, dass mir die Ohren schmerzen. Ich sehe es dann in meiner Aufgabe, mich davon abzuschotten, sei es mit Ohrenstöpseln, Meditation, Stressewältigungstraining oder umziehen.

In meinem Beruf war es ähnlich. Ich habe eine zeitlang als Kosmetikerin arbeiten müssen und täglich mit einer Unzahl diverser künstlichen, chemischen Creme-, Parfüm-, und Aromadüfte zusammengearbeitet. Ich hatte von dieser Vielzahl an industriellen Düften, die auf mich einwirkte, jeden Tag so einen Druck in der Nase, dass ich dachte, mit spritzt jeden Augeblick das Blut aus der Nase. Es wurde erst besser, als ich mich davon entfernte.

Ich denke, die meisten Menschen sind einfach schon so körperlich kaputt, dass sie nichts davon mehr stört.

Ach, das kenne ich alles nur zu gut! Früher habe ich als verkäuferin mitten in der stadt gearbeitet, dieser beruf war für mich anstrengender als eine arbeit auf dem bau! Zu viele eindrücke, gerüche und geräusche auf einmal und am schlimmsten die hektik der menschen...

Meine wohnsituation hat sich extrem verbessert seit ich in einem abgelegenen einfamilienhaus lebe, da habe ich einen traumhaften rückzugsort.

Meine HS-Wahrnehmung ist grösstenteils visuell, die mimik der menschen verrät mir mehr als mir lieb ist, ich weiss was sie denken noch bevor sie es ausgesprochen haben. Wenn mich jemand anlügt merke ich es sofort, egal wie mühe sich die person gibt etwas zu verbergen. Jedoch ist es auch sehr hilfreich, ich kann mich gut in menschen hineinfühlen und habe immer einen guten rat parat. Das schetzen meine freunde sehr.

Es gibt noch viel zu sagen, jedoch müsste man da schon fast ein buch schreiben:-) Ein buch welches ich gelesen habe heisst: irre, wir behandeln die falschen! Unser problem sind die normalen (von manfred lütz) Dieses buch hat nichts mit HS zu tun, doch schon der titel gibt einem zu denken. Dieses buch hat mich ermutigt noch mehr hinter mir und meiner gabe zu stehen und ich kann es nur empfehlen! Lg

0

Hmmm, nein mit der Therapie hat diese Äusserung nichts zu tun. Über diese Eigenschaft verfüge ich schon seit dem Kindesalter. Mein derzeitiges Befinden ist mittlerweile schon sehr gut, Dank meditation und bioresonanz und vorallen meiner selber entwickelten Methode zur aufarbeitung von problemen. Das ist eine unabhängige frage...

Ist es ungesund auf dem Sofa zu schlafen?

Als ich mir vor etwa drei Monaten einen neuen TV gekauft hatte, bin ich fast jede Nacht vor dem Fernseher auf dem Sofa eingeschlafen.

Das ewige lange fernsehen find ich inzwischen nicht mehr so interessant, aber auf dem Sofa schlaf ich immer noch, da ich es gemütlicher finde als das Bett. Das Sofa ist recht großflächig, so dass ich gute Bewegungsfreiheit gabe. Der Bezug ist weich und so ne Art Wildleder.

Ist es auf Dauer denn ungesund auf dem Sofa zu schlafen?

...zur Frage

Sind Schlammbäder wirklich gut für die Haut?

Ist das korrekt? Sollte man sich so etwas bei sensibler Haut gönnen?

...zur Frage

Kann Geräuschempfindlichkeit ein Zeichen einer Überempfindlichkeitsstörung sein?

Ich habe das Problem, dass ich Geräusche schlecht filtern kann. Geräusche stürmen auf mich ein und ich kenn keines ausschalten. Das macht mich manchmal echt fertig. Meine Ohren sind sehr gut, ich höre manchmal Dinge, die mein Freund überhaupt nicht wahrnimmt, zum Beispiel höre ich abends sein Handyladegerät. Ich habe kürzlich hier von Hypersensitivität gelesen. Es gab einen link zu einem Test und manche Fragen konnte ich mit ja beantworten. Aber zur Geräuschempfindlichkeit gab es keine Frage. Kann das ein Symptom sein oder ist das etwas anderes? Gibt es noch andere Tests? Sollte/Kann man das von Psychologen testen lassen?

...zur Frage

Was haltet ihr von kinesiologie?

Ich würde genre ein kurs machen, aber ich weis nicht ob man das wirklich lernen kann oder ob es mehr eine gabe ist di eman hat oder nicht

...zur Frage

Hochsensiblität!

halle liebe leute!!

manchmal denke ich das ich verrückt werde... ich fühle mich schnell überfordert, mache mir ständig über alles gedanken, stresse mich sehr und fühle mich sehr gestresst..wenn ich mir zuviel aufbrumme fühle ich mich so gestresst und überfordert und kann einfach nicht mehr das ich weinen muss..obwohl ich eig viel zeit habe so wie andere jumge freuen ohne eigene wohung ohne kinder doch manchmnal ist es echt viel was eig nicht viel ist,, ich mache es mir und meinen freund manchmal wirklich sehr schwer da ich alles auf die goldwaage lege, ich zu hohe ansprüche hab und ich meine traumwelt in der beziehung ausleben möchte.. ich bin ein sehr fühlender mensch ich merke wenn mich jemand anlügt und so weiter.. mir kommen schnell die tränen wenn meine gefühle mich überkommen.. ich interessiere mich sehr für alles übernatürliche aber nicht fanatisch.. ich habe in den letzten jahren viele probleme gehabt kreisrunden haarausfall, schilddrüse, hautausschläge, chronische magenschleimhautentzündung, hautauschläge.. ich habe sehr oft bauchschmerzen und wenn ich mich mal ärger habe ich am nächsten tag gleich den ganzen finger voll mit ausschlag.. ich wollte letztens im internet nachgucken ob es hilfe für mich gibt weil ich schon manchmal denke ich wäre verrückt und anders aber dann bin ich auf das thema hochsensiblität gestoßen und mit vielen dingen davon kann ich mich identifizieren .. hat jemand erfahrung mit solchen menschen? könnte das auf mich zutreffen? gibt es dafür hilfe?

...zur Frage

Antikoagulation immer notwendig nach Vorhofflimmern?

Ich bin ein gesunde Frau, 55 Jahre alt, keine Raucherin, kaum Alkohol, regelmäßiger Ausdauersport, vernünftige Ernährung, Normalgewicht. Mein Herz ist organisch gesund. Mein CHA2DS2-VASc-Score ist also 1, weil ich eine Frau bin. Ich habe einen kardiologen meines Vertrauens.

Seit 5 Jahren bekomme ich durchschnittlich einmal im Jahr vorhofflimmern, immer nachts.

spätestens gegen 4 Uhr morgen fühle ich deutlich, dass ich aus dem Takt bin.

Ich möchte keine dauerhafte Antikoagulation mit NOAKs. Als Radfahrerin und schifahrerin kann man Stürze nicht immer ausschließen. Außderdem bekomme ich ohnehin schon leicht blaue Flecken ...

lieber würde ich am Beginn des VHFs mir gleich zuhause eine Heparin-Spritze geben, schauen, dass ich schnell wieder in den Sinus Rhythmus komme und noch 5 Tage bis nach der Kardioversion die heparin gabe beibehalte.

das wäre so meine idee, wie ich ohne dauerhafte antikoagulation mein Schlaganfall Risiko minimieren möchte. Was sagen Sie dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?