Weshalb kann mir niemand helfen?

3 Antworten

Mir ging es erst wieder gut mit Natron (Backabteilung Supermarkt). Ein centgroßes Häuflein auf Eßlöffel mit etwas Wasser, dann ein großes Glas warmes Wasser hinterher.

Gerade gestern las ich von Kartoffeln, da habe ich aber noch nicht ausprobiert. Man soll eine Kartoffel ganz fein reiben oder raspeln (roh), diesen Brei zusammendrücken (evtl mit Taschentuch) und in ein kleines Glas warmes Wasser laufenlassen und sofort trinken. Morgens nüchtern, 30 min vor dem Mittagessen und abends direkt vorm Schlafengehen.

Probier das doch mal aus. Mehligkochende Kartoffeln sind mineralienreicher.

Achte auf darauf, daß Du nicht stark kohlenhydrathaltiges mit stark eiweißhaltigem zusammen ißt. Das ist das Prinzip der Trennkost. Die haben wirklich recht. Ich habe das mal ausprobiert zum Abnehmen - das klappte nicht, aber ich war meine Blähungen los.

---------------------------------------------------

Also: Kartoffeln / Brot / Nudeln / Reis / Mais

NICHT

mit Fleisch / Käse / Soja / Fisch / Ei / Quark / Joghurt

kombinieren!

---------------------------------------------------

Fett und Gemüse sind meist neutral,

Ausnahme: gekochte Tomaten benehmen sich wie "eiweißreich", Hülsenfrüchte enthalten in sich beides sehr stark, also erstmal meiden.

Ausnahme beim Fleisch: Fleischwurst und Mortadella sind meist nur Fett mit Gelatine, das geht auf Brot. Rohes Fleisch auch (roher Schinken und Salami).

Ganz wichtig:

Du mußt jeden Bissen so lange kauen, bis er flüssig gekaut ist! Auch Brei und Milch eine Weile "kauen". Dadurch werden die Speicheldrüsen animiert, ihre Enzyme abzusondern, und die brauchst Du dringend zu einer vernünftigen Verdauung.

https://www.trennkost.com/prinzip/

0

Hi Cyrill,

es könnte auch sein, dass es sich um ein psychisches Problem ist. Oftmals ist das der Grund für unbegründete Symptome wie Deine.

MfG

Klingt schrecklich.. Leider habe ich keine passende Lösung.

Was möchtest Du wissen?