Werden Warzen auch im Schwimmbad übertragen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade das feucht-warme Klima im Schwimmbad ist ein idealer Nährboden für Keime und Bakterien. Besonders wenn man kleine Verletzungen der Haut hat, dringen diese Erreger gern ein und verursachen dann unangenehme Entzündungen, Pilzinfektionen oder auch Warzen. Die erste und wichtigste Vorsorgemassnahme ist, immer in Badelatschen laufen, bis an den Rand des Pools. Darüberhinaus ist eine gute Pflege der Füsse wichtig, hier besonders das richtige, gründliche Abtrocknen.

Richtig!!

Und wenn man immer in schwitzigen Turnschuhen herumläuft, ist der Nährboden ebenso ideal.

Deshalb Schuhe oft wechseln, am besten auf Luftdurchlässigkeit achten und regelmäßig desinfizieren!!

0

Vor allem in Sauna, Schwimmbad oder Sporthallen (Turnhallen) kann man sich mit Erregern infizieren. Ein starkes Immunsystem kann schützen. Wenn man mit den Viren in Berührung kommt, muss noch lange keine Warze entstehen. Das hängt ganz von der Immunabwehr der Haut ab. Ist die Abwehr schlecht und kommen kleine Wunden oder Risse in der Haut hinzu, können sich Viren einnisten und es kommt zur Bildung einer Warze. Kinder und Jugendliche sind besonders häufig betroffen, sie kommen oft mit dem Virus in Kontakt. Die besten Tipps zum Schutz vor Warzen: Handtücher und Waschlappen nicht teilen oder vertauschen. Nach dem Baden im Schwimmbad sollten Finger und Füße gut abgetrocknet werden. Immer Badeschuhe tragen. Handtücher oft wechseln und vorsichtshalber mit 90 Grad waschen, damit Viren nicht überleben. Ist schon eine Warze da, Vorsicht beim Eincremen: Die Warze aussparen, sonst droht Verbreitung durch Selbstansteckung. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?