Werden Selbsthilfegruppen fachmännisch betreut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sämtliche Äußerungen von Gruppenleiter und -teilnehmern sind als Meinungen von Betroffenen/Angehörigen zu verstehen und erheben keinen Anspruch auf Verbindlichkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit. Bei Aussagen in der Gruppe zu medizinischen, therapeutischen, psychologischen und heilkundlichen Fragen muss eine Rückversicherung/Bestätigung von außenstehender fachmännischer Seite eingeholt werden! Aber im Regelfall wird eine Selbsthilfegruppe auch fachmännisch betreut soweit sich ein Fachmann dazu bereit erklärt dies zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rulamann
04.12.2013, 21:41

Danke dir für den Stern :-))))

0

Hallo, ich kenne bislang sechs Selbsthilfegruppen, wo sich ausschließlich Betroffene ausgetauscht haben. Da sitzt kein ausgebildeter Gruppenleiter mit medizinischem Fachwissen oder gar ein Psychologe, das wäre mir neu. Es wird dort natürlich ein Sprecher gewählt, jemand der schon sehr lange in dieser Gruppe ist und die Gespräche steuert, sodass jeder zu Wort kommen kann und es nicht plötzlich ausartet (dass jemand zum Beispiel andere verbal angreift). Sinn einer Selbsthilfegruppe - das sagt ja schon der Name - ist es, von den Erfahrungen anderer zu profitieren bzw. sich Mut machen zu lassen, wenn´s mal nicht so gut läuft. Motto: Wir helfen uns selbst!! Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann schon auch von einem Fachmann betreut werden,.... es geht aber oftmals um den Erfahrungsaustausch von Betroffenen.... und dabei muss kein Arzt oder dergleichen dabei sein. Es lindert das Leid oftmals erheblich,.... wenn mann einfach mit einem Leidensgenossen darüber sprechen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?