Werden auch die Brüste kleiner in den Wechseljahren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob Brüste hängen, hängt nicht nur mit den Wechseljahren zusammen, sondern mit der Schwerkraft allgemein und der individuellen Beschaffenheit des Bindegewebes der Frau.


Eine sehr interessante Abhandlung über die weibliche Brust "im Wandel der Zeiten" findest Du hier: http://www.qualimedic.de/anatomie_aufbau_aussen.html

Daraus ein Absatz:

Während der Wechseljahre ( Klimakterium ) nimmt die Produktion der Hormone ab und die Monatsblutung wird unregelmäßig und bleibt schließlich ganz aus. Die letzte Regelblutung wird Menopause genannt. Die Möglichkeit, Kinder zu bekommen, ist nun nicht mehr gegeben. Dem entsprechend verändert sich auch die Brust, denn ihre Fähigkeit, Milch zu produzieren, wird nun nicht mehr benötigt. Das Drüsengewebe in der Brust bildet sich zurück. Die Brust verliert an Festigkeit und wird schlaff.

Die Wechseljahre beginnen etwa um das 50. Lebensjahr. Die Umstellung des Körpers auf die neue hormonelle Situation ist häufig mit Beschwerden verbunden. Das können Hitzewallungen sein, Stimmungsschwankungen oder einiges andere. Wenn eine Frau Hormone einnimmt, um diese Beschwerden zu lindern, dann wirkt sich das auch auf die Entwicklung der Brust aus: Diese bleibt relativ fest, und sie verändert sich wie bisher regelmäßig mit dem Zyklus. Das liegt daran, dass dem Körper mit den Hormonen vorgetäuscht wird, er befinde sich noch in der fruchtbaren Phase.

Was möchtest Du wissen?