Wer weiß etwas über die Wirkung von Sepia in der Hömöopathie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, SEPIA für die überforderte gestresste Frau. Sepia aus der Tinte des Tintenfisches hergestellt ist vorwiegend für den braunhaarigen Typ mit dunkler Haut oder gelblich-braunen Flecken ( Gesicht, Nase ). Es ist ein bewährtes Frauenmittel für den männlichen Typ mit kleinem Busen, schmalen Hüften und starker Körperbehaarung. Pulsatille eher beim weiblich-blonden Frauentyp mit blasser Haut. Anwendungsgebiete sind Wechseljahrbeschwerden mit Schwäche, Schweißausbrüchen und Hitzewallungen.Genaueres kann Deine Mutter in der Apotheke oder beim Heilpraktiker erfahren.Schönen Abend

Hallo! Als klassische Homöopathin kann ich nur raten, sich in die Hände einer/s Heilpraktikerin/s zu begeben, die eine fundierte Ausbildung in Homöopathie absolviert hat. Standardrezepte funktionieren leider in der H. nicht, der Ansatz ist ein anderer. Es wird strikt nach den Symptomen verordnet, die der Betroffene aufweist, nicht nur Lokalsymptome, sondern auch Allgemeinsymptome wie Schweiß, Schlaf, Nahrungsmittelvorlieben u.v.a.m. wird in die Arzneimittelfindung einbezogen. Alles andere führt zu Frust und wird der Hom. nicht gerecht. Viel Erfolg!

Was bedeutet "Sigma Karzinom?"

Meine Tante ist im Krankenhaus, wegen einer Darmspiegelung. Das Ergebnis war anscheinend nicht gut, weil jetzt ist sie da auf der Station aufgenommen. Auf der Akte steht "Sigma Karzinom". Was heisst das? Ist das Darmkrebs??? Sie ist halt erst knapp über fünfzig und meine Mutter sah nicht grad glücklich aus, nachdem sie mit ihr geredet hat also glaub ich da ist irgendwas im Busch..

...zur Frage

Reibehaut-Wie kann man sie behandeln?

Meine Tante ist Kosmetikerin und hat am Samstag auf einer Familienfeier bei meiner Schwester eine so genannte Reibehaut festgestellt. Meine Schwester hat auf ihren Oberarmen kleine rote Pickelchen (ohne Eiter). Meine Schwester hatte sie selbst bei sich schon gesehen, aber jetzt wo sie darauf angesprochen wurde, will sie etwas gegen die Reibehaut tun und findet sie plötzlich hässlich. Weiss jemand von euch, wodurch Reibehaut entsteht und was man dagegen tun kann? Meine Schwester freut sich über jeden Tip!

...zur Frage

Hin-und hergerissen

Liebe Leute, habe mal eine Frage bezüglich der Hormoneinnahme in den Wechseljahren. Ich bin vor vier Jahren, ich war 40 Jahre alt, von einem Tag auf den anderen in die Wechseljahre gekommen. Ich habe mich nun vier Jahre durch Beschwerlichkeiten gequält, bis ich nicht mehr konnte. Nicht nur meine körperlichen Beschwerden nahmen zu, sondern auch meine seelischen. Nun war ich vorgestern bei meiner Frauenärztin, von der ich mich beraten ließ. SIe riet mir zu einer Kombination aus Gel und und Progesterontabletten. Ich war froh über meinen Entschluss, aber nachdem ich die Beipackzettel las, wieder desillusioniert. Da ich eh hypochondrisch veranlagt bin, fühle ich mich nun wegen dieser massigen Nebenwirkungen total verunsichert. Ich nehme die Hormone weiter, weil ich endlich wieder die Lebensqualität haben möchte, die ich vor den Wechseljahren hatte. Doch die Ungewissheit bleibt-wem geht es ähnlich? Was soll ich tun?

Liebe Grüße an euch dort draussen, eure micrich

...zur Frage

Wie lange dauern die Wechseljahre im Durchschnitt?

Meine Mutter plagt sich gerade mit den Wechseljahren rum und da wollte ich mal nachfragen, wie lange sie im Durchschnitt dauern? Und was waren eure persönlichen Erfahrungen?

...zur Frage

Depressionen Schweirige Kindheit Außenseiter

Ich gerade in einer sehr schwierigen Fase meines Lebes und ich möchte einfach mal mein Leben bis jetzt erzählen...

Ich bin 18 Jahre alt mänl. habe mein Abitur das ich auch ohne Probleme schaffen könnte bis auf weiteres abgebrochen und weiß nicht mehr weiter. Habe keine Lust auf Arbeit/Studium/Therapie... vll Kunst oder so wo ich diesen ganzen SCHEIß verarbeiten könnte... Ich erzähle einfach mal über mein so tolles leben... Wurde als Einzelkind einer gebürtigen Amerikanerin (die laut aussage meines Vaters Borderline hat, was sie aber abstreitet. Alles was ich weiß ist das sie sehr sehr emotional werden kann und sich auch oft nicht mehr unter Kontrolle hat ,was wahrscheinlich auf ihrer grauenvollen Kindheit (geschlagen vom Vater (Italiener) ,haut zusammen mit Mutter ab, Bruder begeht mit 25 Selbstmord wegen Schizophrenie ,soweit ich weis, anderer Bruder (mein Onkel denn ich auch noch kannte und immer gerne gemocht habe) stirbt mit ca. 50 an einer unheilbaren Nervenkrankheit) und ihrer Schwester ,meine Tante mit der ich mich eigentlich gut verstehe, mit der sie auch nur noch wenig Kontakt hat ,da sie sich auch immer weniger verstehen und es immer im streit endet...) und meinem deutschen Vater ("introvertiert" ...hat sich von der Hauptschule bis zum Abitur "hoch" gearbeitet, sein Vater hat sich damals komplett zurück gezogen hat keine anrufe mehr beantwortet und hat sich sozusagen bis an sein Lebensende in seinem haus Verschanzt bis er seine Tabletten nicht mehr nahm und dann mit 60-70 starb ,Bruder war das Problemkind ,hat immer streiche gemacht und hatte eine Tochter die ,so weit ich das verstanden habe ,abgehauen ist und bis heute hat er nichts mehr von ihr gehört. Mutter ist mit 70 im alter gestorben. Das heisst ich habe weder Geschwister noch Großeltern. Nur zwei Eltern die sich nicht Verstehen und auch zum Teil hassen... bis heute. vier Stiefbrüder eigentlich nicht mal wirklich Stiefbrüder aus einer ehe nach meiner Mutter zu denen ich auch keinen Kontakt. mehr habe. Und zwei Halbschwestern (aus der ehe vor meiner Mutter.) Mein Vater war übrigens nie mit meiner Mutter Verheiratet. Sie haben sich als ich 4 war in einem Riesen streit (den ich mit bekommen habe!) getrennt und meiner Mutter war auch kurz vor dem Suizid, haben dann alle 3 Therapie gehabt. Es wahr also für alle ein weiteres Traumatisches Ereignis. Danach hat sich alles wieder einigermaßen "normalisiert". Ich fande das muss man zu mir unbedingt wissen bevor man sich auch nur ansatzweise versuchen kann mich zu verstehen. Ich habe natürlich dementsprechend Schwierigkeiten mit dem "normalen Leben" hier in D. Ich traue so gut wie niemandem nicht einmal mir selbst. Bin ständig unter Angstzuständen und gehe kaum noch Raus weil es mich einfach eine Riesenkraft kostet auch nur irgent etwas zu machen. Habe immer alles allein gemacht und Hilfe wollte ich auch nie. Ich soll jetzt in eine Therapie auf die ich überhaupt keine Lust habe... ich will endlich leben wie jeder andere Mensch.

...zur Frage

Ich brauche Hilfe! Dringend!

Ich brauche Hilfe, sehr dringend. Seit Monaten geht es mir schlecht, ich bin am Ende mit mir selbst. Mittlerweile schneide ich mir die Arme auf aus purer Verzweiflung. Doch es hilft mir nicht, seit einigen Wochen wachsen in meinem Kopf die Gedanken mein Leben einfach zu beenden. Ich habe schon einen Abschiedsbrief geschrieben!

Dabei würde ich gerne jemanden haben, mit dem ich reden kann. Doch meiner Mutter kann ich es nicht erzählen, sie würde es nicht verstehen oder nicht ernst nehmen. Und meine Hausärztin kennt mich schon seit Jahren, es ist mir peinlich sie um eine Einweisung zu bitten.

Was kann ich nich tun!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?