Wer und was ist ein Schmerzpatient?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gilt für alle an chronischen Schmerzen leidenden Menschen, denen normale Medizin nicht hilft.

Ich habe mal gelesen, dass Schmerzen sich verselbständigen können und es ein Schmerzgedächtnis gibt, das die Schmerzen immer wieder neu aufleben lässt.

Es gibt direkte Schmerzkliniken, wo diese Menschen manchmal Hilfe finden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jeden, dessen hauptsächliches Übel die Schmerzen sind.

Ich bin auch so einer und probiere gerade aus, ob es stimmt, was in "Wasser - die gesunde Lösu g" steht, nämlich daß chronische Schmerzen auf Austrocknung zurückzuführen sind. Man soll dann je einen Viertelliter Wasser trinken 30 vor einer Mahlzeit und 2,5 std nach einer Mz. Und vor dem ins-bett-gehen auch nochmal.

Ich schaffe das im Moment noch nicht so ganz, aber ich bin dran. Das interessiert mich doch sehr! Die Erklärung, die der Arzt gibt, ist wirklich einleuchtend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zro544
28.09.2016, 14:21

Hab ich noch nie von gehört. Laut eurer Aussagen zähle ich dann wohl wahrscheinlich auch dazu. 

Dachte nur immer, man bezeichnet im sterben liegende Menschen als SP, wenn sie im Krankenhaus im Sterben liegen. 

So schlimm ist es ja bei mir zum Glück (noch) nicht, komm nur leider nicht ohne Schmerztabletten aus.

1

Ein Schmerzpatient ist ein Patient, der dauerhaft unter Schmerzen leidet. In den meisten Fällen sind das Menschen, bei denen auch gewöhnliche Schmerzmittel nicht mehr die gewünschte Wirkung zeigen. Meist werden diese Patienten mit sogenannten Schmerztherapien behandelt.

Es gibt auch eine ganze Reihe Kliniken, die sich auf die Behandlung von Schmerzpatienten (Schmerzzentren, Schmerzambulanzen)spezialisiert haben und teilweise auch auf alternative Therapien setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?