wer sich mit gicht auskennt sollte das BITTE lesen...HILFFFFEEEEE

2 Antworten

Fleisch und Bier (alsrecht zusammen) ist mit das falscheste bei Gicht,was man zu sich nehmen kann. Wer Schmerzen bei einem akuten Gichtanfall kennt, paßt besser mit seiner Ernährung auf. Allerdings irrtieren deine Zeitangaben etwas;(seit 3 Jahren unregelmäßig?) Nach dem Schlaf kann aber typisch auf Gicht hindeuten; unerträgliche Schmerzen, (von innen). Also:Nimm dich in Acht:Hier eine Tabelle. http://gicht.gesund.org/heilen/ernaehrung.htm

Ja, es kann auch das Knie oder das Fußgelenk betroffen sein, wie @Lena101 schon schreibt. Ich hatte auch schon das volle Programm. Vorrangig war aber der Zeh (bei mir fast immer links). Vor einigen Jahren kam es regelmäßig so alle 3-4 Monate. Seit dem ich nun täglich Allopurinol nehme, ist es schon stark zurück gegangen. Das letzte Mal ist nun schon gut 1 Jahr her. Ich esse auch weiterhin Schweinefleisch, Hülsenfrüchte und trinke gerne mal ein Bierchen. Aber aufpassen muss ich schon und darf es nicht übertreiben.

Schmerzen am Zeh sind immer noch nicht geheilt.

Hallo, vor ca. 2 undhalb Monaten hab ich meinen kleinen Zeh angeschlagen. Er wurde rot und ist dick geworden. Anfangs konnte ich nicht richtig laufen, aber jetzt tut nichts mehr beim Laufen weh. Jedoch wenn ich meinen Zeh ein wenig mit der Hand biege, tut er unheimlich weh. ich bin zwei mal zum Arzt gegangen, der Zeh wurde geröngt und habe ein verband bekommen. Jedoch hat das nicht geholfen und es tut immer noch weh:( Ich habe so Angst dass der Zeh nie wieder heilt und bin total depressiv:( ich weiß nicht mehr weiter, manchmal kühle ich auch dene Zeh und mache Voltaren drauf. Aber es bringt nichts:( Liegt es an meinen Schuhen? was kann ich tun?:( bitte helft mir, danke.

...zur Frage

Gichtanfall, wann kann ich Allopurinol einnehmen?

Hallo ,habe zur Zeit sehr viel Probleme mit Gicht.Nehme seit 2Tagen Colchicum- Dispert, die Schmerzen sind weg.Wann kann ich jetzt das Allopurinol einnehmen, welches ich verschrieben bekommen habe.

...zur Frage

Schmerzen Fußgelenk

Hallo,

ich hatte bereits vor einem Jahr im Zeitraum von ungefähr zwei Monaten immer wieder Schwierigkeiten mit meinem linken Fuss.

Angefangen hatte es mit total plötzlich auftretenden, stechenden Schmerzen am hinteren Knöchel, welcher mich spontan an die Achillessehne denken ließ. Treppen steigen war kaum noch möglich, aber es war nichts geschwollen oder druckempfindlich. Diese Schmerzen waren mal leichter mal stärker, besonders stark beim Kupplung treten im Auto, sowie bei Drehungen/verdrehten Aufsetzen des Fusses.

Nachdem ich fast nur mit hohen Absätzen unterwegs bin und der Schmerz das erste Mal auftrat, nachdem ich zwei drei Tage fast nur ohne Schuhe unterwegs war, war für mich die Achillessehne naheliegend.

Ein Besuch beim Orthopäden brachte überhaupt nichts, Achillessehne wurde per Ultraschall untersucht, kein Befund, MRT kein Befund. "Ich solle halt weniger Sport machen". Ich mache zwischen drei und fünf Mal die Woche jeweils ca. 1 Stunde BBP, PowerWorkout oder leichtes Krafttraining - das finde ich jetzt nicht so wahnsinnig viel Sport.

Der Orthopäde meinte jedenfalls, er findet nichts, alles in Ordnung, er wüsste nicht, was das sein soll.

Jedenfalls war jetzt ungefähr 11 Monate Ruhe (ging von selber weg), aber Samstag abend ging es wieder los. Ich bin zwar Samstag wieder viel gestanden (ohne Schuhe zu Hause in der Küche), aber das ist nicht so ungewöhnlich.

Ich habe kein Problem wenn ich schnurgerade gerade aus laufe; wenn ich aufgewärmt bin im Sport habe ich auch keine Schmerzen. Aber das Aufstehen aus dem Sitzen, alles, wobei ich den Fuß nicht geradeaus setzen kann sondern verdeht auftrete, das Kuppeln im Auto macht Schmerzen im Fuß hinten neben/unter dem Knöchel außen.

Wenn ich allerdings mit dem betroffenen Fuß absichtlich nur auf der linken Außenkante laufe, dann habe ich keinen Schmerz. Äußerlich ist nichts erkennbar und auch nichts druckempfindlich.

Hat irgendjemand eine Ahnung, was das sein könnte?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Verdickte Impfstelle beim Baby, was tun?

Die Einstichstelle der Impfnadel am Oberschenkel des Babys ist etwas dick. Nicht rot oder heiß sondern fühlt sich innen etwas dicker an. Ist das bedenklich oder vergeht das von allein wieder?

...zur Frage

Nach einem Stich eine Schwellung und rot

Ich bin gestern gestochen worden, weiß aber nicht von was. Es war klein und hatte gelbe Punkte. Es hat die ganze Nacht gejuckt und tut weh. Habe eine Schwellung, es ist ganz rot und dick. Die Schwellung wird immer größer. Und heiß ist es auch. Was kann ich tun außer mit Fenestil einreiben? Das hat mir die Frau in der Apotheke gestern gesagt.

...zur Frage

Schwellung und Schmerzen im 4. Zeh nach Krampf - was ist es?

Vorgestern Nacht hatte ich einen Krampf im 4. Zeh. Ausschliesslich. Dachte mir nichts dabei da ich nachts häufiger Wadenkrämpfe hab. Trotz Magnesium. Im Lauf der letzten zwei Tagen ist der Zeh bei normaler Belastung stark angeschwollen und sowohl bei Belastung als auch in Ruhe merke ich einen mittlerweile einen stark stechenden Schmerz. Der Zeh ist nicht rot, nicht heiss oder anders verfärbt. Einfach nur schmerzhaft geschwollen. Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?