Wer kennt dieses Krankheitsbild mit starker Hornhaut an den Füßen und Risse an den Fersen, blutende Stellen und Schmerzen?

3 Antworten

Hmmm... dass Du Verhornungsstörungen hast, ist ja wohl offensichtlich. Keine Ahnung, warum die Diagnose Schuppenflechte, Neurodermitis und "Achselzucken" lautete. Gab es denn wenigstens noch eine Therapie dazu? Eine Salbe, oder ähnliches?

Über Verhornungsstörungen findest Du einiges im Internet, ebenso über meine Vermutung, dass es sich bei Dir um eine Palmoplantarkerose handeln könnte. Ich gebe Dir mal für eine erste Information diesen Link: http://www.paradisi.de/Beauty_und_Pflege/Haut-_und_Koerperpflege/Hautpflege/Artikel/21322.php

Wenn Du der Sache nachgehen willst, finden sich auch noch genügend "medizinische" Abhandlungen darüber im Internet. Einfach mal danach googeln!

Nachdem in Deiner Umgebung offenbar keine Spitzen-Dermatologen angesiedelt sind, empfehle ich Dir, die dermatologische Ambulanz einer Uni-Klinik aufzusuchen. Hast Du so etwas in erreichbarer Nähe?

Bis Dir "fachmännisch" geholfen wird, sind die Tipps aus obigem Link vielleicht schon ein erster Weg zur Linderung.

Ich wünsche Dir gute und vor allem baldige Besserung!

Und sorry wegen der Schreibfehler, dieses Mist Handy macht momentan was es will ...

Was tust Du denn, um Deine Füße und Hände zu pflegen?

Was möchtest Du wissen?