Wer kennt dieses Krankheitsbild mit starker Hornhaut an den Füßen und Risse an den Fersen, blutende Stellen und Schmerzen?

3 Antworten

Hmmm... dass Du Verhornungsstörungen hast, ist ja wohl offensichtlich. Keine Ahnung, warum die Diagnose Schuppenflechte, Neurodermitis und "Achselzucken" lautete. Gab es denn wenigstens noch eine Therapie dazu? Eine Salbe, oder ähnliches?

Über Verhornungsstörungen findest Du einiges im Internet, ebenso über meine Vermutung, dass es sich bei Dir um eine Palmoplantarkerose handeln könnte. Ich gebe Dir mal für eine erste Information diesen Link: http://www.paradisi.de/Beauty_und_Pflege/Haut-_und_Koerperpflege/Hautpflege/Artikel/21322.php

Wenn Du der Sache nachgehen willst, finden sich auch noch genügend "medizinische" Abhandlungen darüber im Internet. Einfach mal danach googeln!

Nachdem in Deiner Umgebung offenbar keine Spitzen-Dermatologen angesiedelt sind, empfehle ich Dir, die dermatologische Ambulanz einer Uni-Klinik aufzusuchen. Hast Du so etwas in erreichbarer Nähe?

Bis Dir "fachmännisch" geholfen wird, sind die Tipps aus obigem Link vielleicht schon ein erster Weg zur Linderung.

Ich wünsche Dir gute und vor allem baldige Besserung!

Und sorry wegen der Schreibfehler, dieses Mist Handy macht momentan was es will ...

Was tust Du denn, um Deine Füße und Hände zu pflegen?

Leide seit mindestens 20 Jahre an Ganzkörperschmerzen, wer weiß Rat?

Hallo!

Ich leide seit sehr langer Zeit (ca. 20 Jahre) unter Ganzkörperschmerzen, die Schmerzen werden schlimmer, je älter ich werde; ich war schon bei vielen Ärtzten, die mir leider nicht weiter helfen können.

Dann kamen schwere Depressionen, bis heute anhaltend; ich denke sehr oft darüber nach, mich umzubringen, da es nicht aufhört.

Nebenbei kommen viele andere Beschwerden, die Ärzte schieben es immer auf meine Depressionen, was aber nicht stimmt. Ich weiß, dass die Schmerzen schon sehr früh angefangen haben und zunehmend stärker werden; ich bin an einem Punkt angelangt, dass ich nicht mehr weiß, was ich machen soll.

Trotz Targin und Oxigesic akut habe ich weiterhin Schmerzen, auch wenn es ein wenig lindernd ist durch die Tabletten. Das Arbeiten fällt mir sehr schwer, bin ständig müde und möchte mich am liebsten nicht mehr bewegen. Selbst wenn ich ein Eis am Stiel halte, tun mir meine Finger weh.

Ich habe das Gefühl, dass mich kein Arzt ernstnimmt sondern denkt, was ich erzähle, kann nicht sein. Und da sind die Depressionen, wodurch kamen meine Depressionen? Durch meine Schmerzen! Alle Gelenke tun mir weh, es kommt mir vor, als ob ich mehr Muskeln habe als Arnold Schwarzenegger.

Ich bin mittlerweile so verzweifelt, dass ich mich am liebsten umbringen will, und das schon seit längerem.

Jede Bewegung tut einfach weh, egal was ich mache.

Außer den Schmerzen komme ich mich wie ein 100 Jähriger vor, so steif bin ich teilweise, habe alles probiert, Sport hilft gar nicht, Dehnungsübungen helfen ein wenig.

Ich höre jetzt auf, meine Finger tun weh.

Wer kann mir helfen, bevor es irgendwann zu spät ist? Ich bitte bitte bitte, dass es jemanden gibt, der mir helfen kann, und auch mal ne Diagnose feststellen kann.

Das einzige, was mich davon abhält, mich von dieser Welt zu verabschieden, ist meine Familie. Ich weiß nur nicht, wie lange noch, denke sehr oft darüber nach, wie ich mich am besten umbringen kann, wie es schnell und schmerzlos geht.

Bitte, kann mir jemand helfen? Ich wohne in Bochum NRW.

Mfg, Marcel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?