Wer kennt das: unruhige Beine in der Nacht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh je, ich glaube dir sehr wohl, das hört sich nämlich stark nach dem Restless-Legs-Syndrom an. Dabei kann man seine Beine auch nicht wirklich stillhalten. Dieses häufig-nächtliche Auftreten ist typisch dafür! Da es eine neurologische Erkrnkung ist, solltest du mal mit deinem HA darüber reden und dir eine Überweisung zu einem Neurologen geben lassen. Dieser wird dann anhand deiner Beschwerden und der Ausprägung der Symptome eine geeignete Therapie vorschlagen.

Aber hier kannst du schonmal schauen, ob du Ähnlichkeiten feststellen kannst: http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom

Unbedingt zum Arzt! Das Restless-Legs.Syndrom darf nicht unterschätzt werden und ist relativ unbekannt in der Gesellschaft. 

Leichtes Zittern in den Gliedmaßen (Finger)

Hallo, liebe Community. Wie der Titel schon verrät, schreibe ich hier aufgrund eines gesundeheitlichen Problems. Und zwar Zittern seit einem Jahr dauerhaft meine Gliedmaßen (Besonders die Finger). So halten meine Finger z.B. wenn ich die Hand ausstrecke einfach nicht still, und auch besonders bemerkbar wird es wenn ich die Hand zu einer Faust mache und wieder ausstrecke, dann sieht es richtig aus als würden die Finger verkrampfen. Zur Info ich bin 15 Jahre alt und männlich. Beim Neurologen war ich auch schon, dieses Jahr im Februar der konnte jedoch bei den Scans nichts auffäliges feststellen, also hängt es wohl nicht mit dem Gehirn zusammen. Besonders stark wird das Zittern auch nach dem ich beim Sport war (2 mal in der Woche Fitness). Bei den Beinen ist es auch so. Ich kann zum Beispiel nicht dass Bein ausstrecken und dabei dauerhaft gerade halten. Vielleicht kann mir hier jemand helfen oder hat ein ähnliches Problem, falls iwelche Frage zu dem Problem bestehen, schreibt hier einfach, ich antworte auch.

MfG

...zur Frage

Mein 7 jähriger sohn hat adhs ...wer hat erfahrung damit?

Alles neuland für mich.mein sohn ist 7 und bekommt seid der diagnose adhs vor 2 tagen medikinet 5 mg/tag. wessen kind bekommt es auch?oder können jugendliche beschreiben wie sie fühlen unter diesem medikament?erst dachte ich es bringt nichts,weiß aber auch nicht wie lang er es nehmen muss bis es richtig wirkt.er isst und schläft normal,er hat keine ausraster mehr,oder heulattacken, auch ist er sehr aufmerksam geworden,stellt viele fragen!wobei wir bei dem problem wären das er ununterbrochen quasselt,er erzählt mir in diesen 4-5 stunden sein ganzes leben,und das hat sogar alles hand und fuss!kann aber nicht einmal 5 min den schnabel halten :-).zumal er sehr nervös ist,läuft beim reden schnell um den tisch herum,dachte heute er würde sich seine finger verknoten...-.-!Brauche erfahrungsaustausch!!

...zur Frage

Folgeerkrankungen beim Fibromyalgie?

Meine Mama hat seit vielen Jahren Fibromyalgie und nun wurde vor 1 Jahr noch eine chronische Darmerkrankung festgestellt. Nun hat sie seit einigen Monaten taube Füße, starke Schmerzen, kann kaum laufen und wenig schlafen (unruhige Beine). Der Gefäßchirurg, bei dem sie jetzt war, schrieb in seinen Bericht folgendes:

"nicht tatsbare Fußpulse, funktionelle Engstellung in Ruhe, möglicherweise überschießende Sympathikusaktivität. Kompensierte artielle Perfusion mit einem ABI von 1 bds.

Wer kann helfen, weiß jemand, was dies sein kann? Der Arzt sagte ihr, man könnte hier nichts tun. Sie hat aber schreckliche Schmerzen und ist sonst so unternehmungslustig (sie ist übrigens 68 Jahre alt) und jung geblieben, jedoch kann sie soooo schlecht laufen und somit geht irgendwie grad nix mehr...Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

...zur Frage

Meine Oberschenkel werden beim Sitzen an den Seiten taub. Was kann ich dagegen machen?

Ich habe das Problem schon eine Weile. Angefangen hat es im rechten Bein. Jetzt betrifft es plötzlich das linke Bein Ich war beim Hausarzt, der vermutete ein Lipödem und hat mich zum Gefäßmediziner überwiesen. Dort habe ich aber erst in 3 Wochen einen Termin bekommen. Beim Hausarzt wurde auf Thrombose getestet und konnte ausgeschlossen werden. Das Problem ist nur beim Sitzen. Beim Laufen ist alles ok. Anfangs fühlt sich das Bein kalt an. Wenn ich die Beine hochlege werden sie nach einer Weile sehr warm. (beide Beine) Ergänzend kann ich noch sagen dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe und gegen Endometriose ein Gestagenpräparat einnehmen muss. Das fühlt sich alles irgendwie komisch an. Kennt das jemand von euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?