Wer kann vom Arzt verlangen, Wachstumshormone verschrieben zu bekommen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Puenktchen, eine Behandlung mit Wachstumshormon kann nur in ganz bestimmten Fällen durchgeführt werden. Wenn ein Mangel an Wachstumshormon festgestellt wurde, eine genetische Erkrankung vorliegt, die mit einem Kleinwuchs einhergeht (z. B. das Ullrich-Turner-Syndrom), oder das Kind im Mutterleib schon zu klein war. Es müssen also Kriterien vorliegen, die diese Behandlung rechtfertigen.

Deine Freundin ist für ihr Alter recht klein, und es sollte herausgefunden werden, was der Grund dafür ist. Eine Möglichkeit wäre, dass sie starkt entwicklungsverzögert ist. Wenn das der Fall ist, wäre ihr Skelettalter retadiert, d. h. es wäre "jünger" als 14 Jahre. Wenn ihr Skelettalter z. B. 2 Jahre retadiert wäre, dann entspräche sie körperlich einer 12jährigen. Das würde aber bedeuten, dass sie ihre Endgröße, die ihr genetisch von ihren Eltern mitgegeben wurde, noch erreicht. (Rechnung: Vatergröße + Muttergröße : 2, dann 6 cm abziehen.)

Ein Wachstumshormonmangel kann bei einem Kinderendorinologen diagnostiziert werden, ebenso, ob eine genetische Grunderkrankung vorliegt.Ich würde auch zu einer Abklärung raten, Deine Freundin sollte ihre Eltern darum bitten, wenn sie sich Sorgen um ihr Wachstum macht. Allerdings sollte da keine Zeit mehr verloren gehen, da sie schon 14 Jahre ist.Auch das schon angesprochene Röntgen der Handwurzelknochen kann Aufschluß darüber geben, wieviel Wachstumspotential bei Deiner Freundin noch besteht. Das kann man Anhand der Wachstumsfugen berechnen. lg

Was möchtest Du wissen?