Wer kann mir etwas zur Behandlung mit der sogenannten MITROS - Revolution-Therapie sagen.

1 Antwort

Hallo Cohen, ich habe das MITOS REVOLUTION seit 2005 und kann es nur weiterempfehlen. Die Behandlungserfolge sind beeindruckend. Wenn Du mehr über MITOS, die Therapiemöglichkeiten und Behandlungserfolge erfahren möchtest, empfehle ich Dir ein MITOS Tagesseminar. Als MITOS-Anwender werde ich regelmäßig über Seminare informiert. Die Teilnahme ist ohne Verpflichtungen und KEIN Verkaufsseminar, sondern eine Informationsveranstaltung mit Vorführung direkt am Patienten! Das nächste Tagesseminar findet am 23.08.2009 in Regensdorf (ZH), Schweiz, TREND Hotel Eichwatt statt. Preis: CHF 300,-; incl. Mittagessen und Zwischenverpflegung. Bei Interesse, Fragen oder Anmeldung wende Dich bitte an: markusschuler@bluewin.ch

Herzliche Grüße und alles Gute für Dich. Heike

Habt ihr Erfahrung mit Barfußschuhen

Vielleicht kennt ihr die sogenannten Barfußschuhe. EIne Arbeitskollegin hat mir davon vorgeschwärmt.

Habt ihr sie schon mal getragen, wie ist euer Eindruck und gibt es einen orthopädischen Nutzen?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit IPP? I

Bei mir wurde IPP diagnostiziert und ich habe sowohl meinen Arzt betreffend, als auch im Internet den Eindruck, dass es nicht wirklich eine Therapie gibt. Hat jemand positive Erfahrungen mit bestimmten Ärzten oder Therapien gemacht?

...zur Frage

Kann man Krapfadern in den Hoden mit Globolie behandeln?

Ein Freund von mir ist bei einem Heilpraktiker in Behandlung und lässt sich dort seine Krampfadern in den Hoden mit Globolie behandeln. Ist das überhaupt erfolgsversprechend? Ich kann mir nicht vorstellen wie diese geringen Wirkstoffdosen Krampfadern entfernen sollen?! Geht das überhaupt? Hat einer von euch schon Erfahrungen damit gemacht und kann mir sagen, wie lange so eine Behandlung dauert? Vielen Dank!

...zur Frage

Mehr Schmerzen mit als ohne Physiotherapie - sinnlos?

Hallo, heute war ich zum 3. Mal bei der Physio. Mein Fazit: ohne die Behandlung habe ich weniger Schmerzen, die Behandlung ist die reinste Tortur. Obwohl die Übungen weniger nicht sein können, hab ich solche Schmerzen im Hüftgelenk das ich die Behandlung am liebsten abbrechen möchte, weil meine Schmerzen dadurch nicht verschwinden sondern sich vervielfachen. Der heutige Tag ist nun gelaufen und ich werde bis morgen die übelsten Attacken haben, bis sie (Schmerzen) morgen wieder auf dem Stand sind von heute morgen, bevor ich in die Physio ging. Daher möchte ich am Montag meinen HA anrufen und ihm das mitteilen, nur weiß ich nicht wie er darauf reagieren wird bzw. ob er sagen kann, das ich es beenden soll, weil er mir schon ewig lange auf der Pelle sitzt und verlangt das ich ne Physio machen soll. Nur wenn ich dadurch nur noch Schmerzen hab, kann es ja auch nicht sinnvoll sein. Also wie würdet ihr das machen wenn ihr ich wärt?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit einer Elektrostimulation nach einem Schlaganfall?

Ich habe letztens gelesen, dass es eine neue Behandlung für Schlaganfall-Patienten gibt. Sie nennt sich Elektrostimulation. Kennt jemand einen Patienten, der mit dieser Therapie bereits behandelt wurde? Ist die Behandlung erfolgreich?

...zur Frage

Schmerzen bei pAVK-immer,bei jeder Wegstrecke?oder gibt es auch "gute Tage"?

Hallo ihr, ich hoffe jemand kann mir weiter helfen :-) Ich habe eine pAVK-Stadium 4, streite zZt mit einem Gutachter um mein " aG" beim Schwerbeschädigtenschein Dieser Gutachter behauptet,das: WENN ich Schmerzen beim Gehen hätte,diese IMMER nach gleich grosser Wegstrecke auftreten würden! er glaubt mir nicht dass ich mal "gute",mal "schlechte" Tage habe: nicht jede Wegstrecke ist gleich schmerzhaft! In Literatur zu pAVK finde ich leider keinen konkreten Bezug darauf. Kann mir bitte jemand helfen?! Danke im Voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?