Wer kann mir einen Selbst-Erfahrungs-Bericht nach einer RSO- Behandlung im Sprunggelenk geben?

1 Antwort

Knochenhautentzündung in der Ferse

Wer kann mir einen Rat geben? Ich habe schon seit 14 Tagen starke Schmerzen in der Ferse. Mein behandelnder Arzt hat geröngt - es ist kein Fersensporn, er sagt es ist eine Knochenhautentzündung. Ich kann kaum noch auftreten, weil ich dann starke Schmerzen habe. Habe auch schon Physiotherapie mit Ultraschall erhalten. Aber leider kein Erfolg. Wer kann mir einen Rat geben? Vielen Dank für evtl., Hilfe.

...zur Frage

Seit 5 Wochen Schmerzen nach umknicken, MRT OSG Rechts, hat jemand einen Rat?

Hallo liebe Community! Ich hoffe ich finde hier Rat, ich weiß nicht mehr weiter! Vor ca. 5 Wochen bin ich auf einer Treppenstufe umgeknickt und mit dem umkeknickten Fuß unten gelandet. Daraufhin war ich in der Notfallambulanz. Auf dem Rötgenbild konnte die Ärztin feststellen das der laterale Gelenkspalt und Syndesmosenabstand erweitert war. Also bestand der Verdacht auf eine Syndesmosenverletzung. Da ich keinen Gips wollte bekam ich eine Schiene und Krücken mit Abrollbelastung und sollte nach 5 Tagen zum Chirurgen und es weiter abklären lassen. Gesagt getan. Nur war der gute Herr nicht gewillt mir in irgendeiner Weise zuzuhören oder mich zu untersuchen. Er überwies mich zum MRT. Danach sollte ich wieder zu ihm kommen. Die Krücken sollte ich weglassen das wäre nicht nötig. Nach ca. 3,5 Wochen hatte ich dann das MRT. Am nächsten Tag war ich dann wieder beim Arzt. Er überflog Kurz den Bericht und sagte das die Syndesmose heil ist. Es wäre alles gut. Dann ging er raus und das wars dann. Ich habe mir den Bericht vom Radiologen nach Hause schicken lassen. Das was drin steht ist bei Google nicht wirklich zu finden. Deswegen hoffe ich auf euren Rat. Ich bin echt am verfweifeln. Die Schmerzen sind ja noch da und seit dem Vorfall habe ich ein lautes knacken im Gelenk. Danke schon mal im Voraus! Hier die Beurteilung: Chronisch impnierende Tendopathie des LTFA, geringe Tendophatie des Ligamentum calcaneofibulare. Geringes mediales Kapselödem. Kein Hinweis auf das Vorliegen einer Synovitis/Tenosynovitis, einer Syndesmosenläsion oder chondralen/osteochondralen Verletzung.

...zur Frage

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

...zur Frage

hamartom!

hallo wer kann mir denn info geben....meine Tochter 2 jahre hat ein hamartom auf der makular, wir sind schon in ärztlicher behandlung und verkleben das gesunde auge, zusätzlich haben wir ein leichtes schielen.... wie ist eure erfahrung...danke karina

...zur Frage

Arthroskopie im Sprunggelenk machen lassen?

Hallo, meine Geschichte zieht sich ziemlich in die Länge also halt ich es so kurz wie möglich. Im November 2011 bin ich die Treppen runtergestürzt, böse umgeknickt. Es tat sauweh, wurde leicht blau und dick. Ich habe schon eine OP wegen den Bändern an diesem Sprunggelenk hinter mir.

Nun habe ich lange öfter Beschwerden an dem Fuß. Ich kann nicht im Schneidersitz sitzen, fängt schnell an weh zu tun, vor paar Tagen bin ich auch nachts kurz aufgewacht da ich Schmerzen im Knöchel hatte.

Ich war im Februar in Physiotherapeutischer Behandlung, und bin es jetzt wieder wegen Propriozeptorentraining (Ich finde mein Gelenk jetzt nicht allzu unstabil)

Ein MRT wurde wegen den Beschwerden angefertigt, man konnte jedoch NICHTS erkennen da ich dort massive Metallartefakte durch den Bohrstaub habe.

In der orthopädischen Sportklinik wurden gehaltene Aufnahmen gemacht. Raus kam "nur" ein Spalt von 8°, mein gesundes Gelenk hat 4°. Der Arzt meinte, man könnte eine Arthroskopie machen um alte Vernarbungen zu entfernen, aber ich solle erst Propriozeptorentraining machen.

Meine Physiotherapeutin stellte fest das ich einen Druckschmerz im Bereich der Kapsel habe, es könnten aber dort auch die Vernarbungen sein die mir weh tun.

Ich weiß jetzt nicht wie weiter.. Die in der Klinik haben mich abgeschoben.. ich soll erstmal Physiotherapie machen aber das bringt ja nichts gegen die Schmerzen die ich fast täglich spüre. Klar sind die nicht sehr schlimm aber es gehört da nicht hin und ich kann mich mit meinen Kindern nicht auf den Fließenboden im Schneidersitz hinsitzen.

Würdet ihr da wiederhingehen und auf eine Arthroskopie bestehen? Wird das in Vollnarkose gemacht?

LG Shamrock

...zur Frage

Hallo zusammen, wer hat Erfahrungen mit einer Arthroskopie am Sprunggelenk / Fuss gemacht. 8 Wochen Post OP und wieder die geleichen Schmerzen wie vorher :-( ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?