Wer hilft bei der Entlassung aus dem Krankenhaus?

2 Antworten

Hallo! In jedem Krankenhaus gibt es einen "Sozialdienst" den man ansprechen kann!Erkundige Dich doch bitte bei der Stationsschwester wie Du Dich verhalten sollst um einen Gesprächstermin zu bekommen! Das sind qualifizierte Leute die sich in Sozial-und Pflegefragen auskennen und teilweise vom Krankenhaus aus schon Sachen in die Wege leiten können(sitzen eben am längeren Hebel)!Evt. steht Deiner Tante ja schon eine Pflegestufe etc.zu?Nur Mut...spreche Dein Problem an!!!Viel Glück und LG.

Normalerweise kümmert sich ein Sozialarbeiter des Krankenhauses darum. In der Regel muss man sich aber dort selbst melden, manchmal macht es auch der behandelnde Arzt, wenn bekannt ist, dass der Patient keine Hilfe hat. Der/die SOzialarbeiter/in nimmt mit einem Pflegedienst Kontakt auf, der den Patienten im Krankenhaus aufsucht und mit ihm und dem beh. Arzt abspricht, welche Pflege-Leistungen zu Hause erforderlich sind. Eine entsprechende Verordnung erhält man dann vom Hausarzt.

Wie wird ein Hörsturz behandelt?

Eine Freundin von mir ist wegen einem Hörsturz seit vorgestern im Krankenhaus. Jetzt bekommt sie Infusionen, die die Durchblutung im Gehirn fördern sollen. Morgen wird sie wohl schon wieder entlassen. Ich finde diese Behandlung ausgesprochen seltsam, weil was hat denn bitte schön ein Hörsturz mit der Durchblutung des Gehirns zu tun? Sie hat das Gefühl als hätte sie Watte auf den Ohren. Wäre sie nicht doch besser in einer HNO aufgehoben anstatt auf einer Neuro zu liegen? Wer von euch hatte schon einmal einen Hörsturz und kann mir infos zur Behandlung geben?

...zur Frage

Lungenfibrose

Hallo, bei meinen Vater wurde Lungenfibrose diagnostiziert. Es konnte keine Gewebeentnahme aus der Lunge durchgeführt werden, da sein Lungendruck zu hoch ist. Sonst könnte die Lunge verletzt werden. Nun wurde er aus dem Krankenhaus entlassen, er bekommt Kortison und zusätzlich Sauerstoff. Wer kennt sich damit aus? Wie sind die Lebenserwartungen?

Gruß Jackie

...zur Frage

Was kann ich gegen nächtliche Schmerzen nach neuem Knie tun?

Hallo ich bekam am 25.1. Ein neues Knie. Nach einer Woche wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Mobilisierung oder Lymphe haben selten stattgefunden. Die OP erfolgte mit PTA. Das Bein war schon bei der Entlassung fast schwarz von Blutergüssen und ist doppelt so dick wie das Andere. Seit Freitag bin ich in amb. Reha. Stationär wurde von der KK abgelehnt. Hier wurde eine Thrombose ausgeschlossen. So wurde ich zur Bewegungstherapie in die Muckibude geschickt. Am Tag gehen die Schmerzen. Nur Nachts ist es die Hölle rrotz Schmerztabletten. Was kann ich selber tun um 1. die Schwellung und 2. die Schmerzen etwas einzudämmen.Danke

...zur Frage

Wer trägt die Verantwortung, wenn jemand unterernährt und dehydriert ins Krankenhaus kommt?

Hallo, eine Frage noch, ehm, wir wohnen ziemlich weit weg von meinen Großeltern und ich sehe sie nur selten. Nun ist es so, ass mein Opi wegen des Darmkrebs nicht gleich operiert werden kann, weil er angeblich unterernährt und dehydriert ist. Das ist mir total unverständlich. Wer trägt denn da die Verantwortung? Meine Omi sagt, er hätte wegen der Schmwerzen im Bauchraum nichts mehr gegessen. Aber muss man da nicht eher einschreiten? Mein Opi ist allerdings ziemlich dickköpfig...

...zur Frage

Habe seit mehreren Monaten, wenn nicht sogar Jahren Ohrenschmerzen - was soll ich tun?

Hallo Community!

Ich habe schon seit einiger Zeit, wenn ich mich recht erinnere seit vielen Monaten (mehr als 12 Monate auf jeden Fall) abwechselnd starke, permanente Ohrenschmerzen. Manchmal sind sie kaum bemerkbar, weil sie so schwach sind, manchmal aber sind sie so stark, dass mir die Schmerzen bis ins Kiefer ausstrahlen. Bisher hab ich dagegen noch nichts machen können. Kein Arzt hat mir helfen können. Ich werde demnächst zu der Ärztin fahren, die mir wirklich hilft, und zwar zu der im 13 Bezirk. Auch wenn das 1 1/2 stunden fahrzeit bedeutet. Der Dr. Gold bei mir ums Eck gibt nur Medikamente, ohne nach dem Ursprung zu suchen. Wenn allerdings die Ärztin nicht hilft, was soll ich dann tun? Ins Krankenhaus fahren (AKH, UKH)? Ich meine, irgendwer ärztliches muss doch etwas tun können? Außerdem ist es nicht gerade normal, dass ich schon seit mehr als einem Jahr Ohrenschmerzen habe. Habt ihr Tipps? Danke euch! Lg Peppi44

...zur Frage

Welches Mittel ist das beste für ein Wespengift-Notfallset?

Letzten Sommer passierte mir folgendes: eine Hornisse stach mich in den Kopf. Daraufhin verschwoll mein ganzes Gesicht, die Atmung wurde gelähmt. Ich kam ins Krankenhaus in die Intensivstation. Was die mir dort gaben weiß ich nicht, aber es half. Bei der Entlassung aus dem Krankenhaus gab man mir ein Rezept für eine Notfallapotheke mit. Aber die war völlig daneben: im Notfall sollte ich Mittel A mit Mittel B mischen und dann inhalieren. Das ist doch völliger Schwachsinn. Wenn mich eine Wespe oder Hornisse sticht, habe ich kein Interesse daran, herumzuexperimentieren. Dazu reicht die Zeit gar nicht aus. Welches Mittel hilft schnell,zuverlässig und ist leicht anzuwenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?