Wer hat(te) eine Depression aufgrund von Progesteronmangel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi... Progesteron ist eben das Glückshormon, oder auch Gelbhormon genannt. Frauen haben, wenn sie schwanger sind einen hohen Progesteron-Anteil, darum so glücklich. Es ist aber das neuetrale Hormon, welches die ganze Hormonbalance im Körper wiederherstellt.
Guter Tipp: Das Buch "Natürliche Hormontherapie" von Fr. Dr.med. Scheuernstuhl in Starnberg. Lohnt sich für jedermann, der Hormonstörungen hat - vor allem Frauen in den Wechseljahren, die, die Hölle durchmachen. Weil unsere Schulmedizin uns mit chemischen Hormonen (vor allem Oestrogenen) vollpumpt und kaputtmacht. Seit ich bei dieser Aerztin war, hat sich mein Leben nur ins Positive verändert. Ich habe immer mit Depressionen gelitten, aber seither nicht mehr. Diese Frau hat mir das Leben gerettet. Die ca.300Euro für Speicheltest und Sprechstunde lohnen sich sehr. Doch es gibt eine Warteliste, weil sich das Ganze ein wenig rumgesprochen hat. Denn so viel Leid müsste nicht sein.. Viel Erfolg! Sera 45J. aus Zürich

Depression und körperliche Beschwerden / Rückenschmerzen kennt das wer?

Hallo ihr Lieben,

ich muss kurz etwas ausholen und zwar hatte ich nach der Erhöhung von Venlafaxin (wegen Depression, hab auch Borderline) auf 300mg zu dolle Nebenwirkung von Schwitzen,Schwindel, Albträume und depressiv wurde ich auch , was für mich sehr merkwürdig war. Aber na gut . Ich muss jetzt runter dosieren und dann schleich ich ein neues Medikament (Citalopram) ein. Bin nun auf 150mg und mir gehts viel besser. Also irgendwie viel besser... ich fühle mich viel mehr aufgeheitert und angetrieben. Was mich auch sehr wundert weshalb das so ist!? Vielleicht kann mir da auch wer helfen? Denn vielleicht sollte ich komplett absetzen? Naja aber mein Hauptproblem jetzt sind sooo fiese Rückenschmerzen! Das trat leider so doll auf seit dem runterdosieren. Also hab ich überlegt obs damit was zu tun haben könnte?? Ist langsam nicht mehr schön... hab dauernt Schmerzen und dadurch Kopfschmerzen. Kennt das jemand´? Würden die tatsächlich verschwinden wenn ich wieder höher Antidepressiva nehme? Und warum? Klar hatt ich auch vorher mal Rückenschmerzen aber jetzt ist es ziemlich schlimm an den Schultern und unten an den Seiten. Danke LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?