Wer hat von diesen Krankheitssymtomem schon gehört

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist sehr schwierig Dir da eine Antwort zu geben. Denn die Symtome sind nicht unbedingt zu zuordnen ....

Du schreibst von zwei Krankenhausaufenthalten und von Untersuchungen - ich lese aber nicht das Herz und Nieren untersucht worden sind.
Im Krankenhaus kann man auch Rheumatisches Fieber ausschließen. Also ich gehe aller zwei Jahre zur Krebsvorsorge da schaut man per Ultraschall nach Leber/ Nieren / Schilddrüse.

Wurde bei Dir ein EKG gemacht kurz nach der Erkrankung - eine Herzbeutelentzündung lässt sich nicht ganz so einfach nachweisen. Wenn der Magen überprüft worden ist hast Du auch kein Reflux bzw. Sodbrennen. (Helicobacter pylori ?)

Du kannst nun nur durch das Ausschlussverfahren evtl. erfahren wo Dein Problem liegen könnte. Man kann nun irgend eine Vermutung nennen - dass würde Dich nicht weiterbringen und der Arzt würde schlicht den Kopf schütteln. Also wie sieht es bei Dir mit den Schilddrüsenwerten aus - ist das Herz OK (zumindest EKG). Gibt es sogenannte Rheumamarker? Ein Fall einmal vor Jahren ein Mann in Deinem Alter wurde es öfters schlecht nun kein Problem der Sohn war Arzt das hat man bestimmt sehr schnell im Griff! Die Ärzte und Professoren konnten keine Ursache finden und der Vater landete im Rollstuhl. Irgendwann wusste man nicht weiter als der Vater wieder einmal im Krankenhaus war fiel einem frischen Assistenzarzt auf, dass der Patient ja dritte Zähne hatte und Haftcreme nahm. Man stellte zum Schluss fest das es ein Stoff in der Haftcreme war der den Patient in die Lage versetzt hatte. Kleine Ursache große Wirkung!

Du hast nun nichts geschrieben das Du etwas gegen die geringe Eisenwerte nimmst. Denn durch geringe Eisenwerte steigt die Anfälligkeit für Krankheiten!

Nun versuche Stück für Stück abzuklären an was es liegen könnte..

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/mineralstoffe-und-spurenelemente/eisenmangel-ursachen-und-symptome

Klingt wirklich schlimm. Aber nachdem zwei Krankenhausaufenthalte nichts gebracht haben, wäre es vielleicht doch mal an der Zeit, weg von der Schulmedizin zu gehen und im alternativen Bereich nach einer Lösung zu suchen. Die Schulmedizin mag in vielen Bereichen ihre Berechtigung haben, aber sie stößt mitunter auch an ihre Grenzen. Und die sich wiederholenden Antibiotikagaben sind deiner Gesundheit nicht zuträglich. Deshalb mein vorschlag, sich einen Arzt, vielleicht auch einen Heilpraktiker zu suchen, der nach der ganzheitlichen Methode auf Ursachensuche geht. Viel Erfolg und gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?